zum Inhalt
Header Image

Dr. Lothar ZECHLIN Rektor der Karl-Franzens-Universität Graz, Gründungsrektor der Universität Duisburg - Essen

CV

1963 nach Schulbesuchen in Plön, Mainz und Wiesbaden altsprachliches Abitur an der Dilthey-Schule in Wiesbaden 1967 Abschluß des Studiums der Rechtswissenschaft in Marburg, München und Bonn mit dem 1. juristisches Staatsexamen vor dem OLG Düsseldorf 1968 Abschluß eines einjährigen Postgraduatestudiums an dem Centre d'Études Européennes der Universität Nancy mit dem Diplome d'Études Supérieures 1971 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Bonn sowie 2. juristisches Staatsexamen vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg 1971 Zunächst Planer am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Hamburg und Lehrbeauftragter an der Universität Bremen (1971 - 1973), anschließend Wiss. Assistent an dem Interdisziplinären Zentrum für Hochschuldidaktik der Universität Hamburg mit dem Arbeitsschwerpunkt "Curriculumentwicklung und Evaluation der Einstufige Juristenausbildung" (1973 - 1980, beurlaubt von 1978 - 1980)) 1978 Zweimonatiger Forschungsaufenthalt an der Universität Sorbonne I in Paris zu dem "Syndicat de la Magistrature" 1978 - 1980 Pressesprecher der Hamburger Behörde für Wissenschaft und Forschung 1980 Berufung auf eine Professur für Öffentliches Recht an die Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (HWP). Neben Forschung und Lehre Tätigkeit in der akademischen Selbstverwaltung, u.a. Mitgliedschaft im Hochschulsenat, Vorsitz im Ausschuß für Studium und Lehre (1980 -1984), Vorsitz im Ausschuß für Kooperation mit ausländischen Hochschulen (1988 - 1991), ERASMUS Beauftragter sowie Mitgliedschaft im Personalrat 1988 Gastprofessor an dem Centre de Recherche Critique sur le Droit, Université de Saint-Étienne, Frankreich 1989 Gastprofessur an der Faculté de Droit, Université Laval, Québec, Canada 1991 Wahl zum Präsidenten der HWP für die Zeit vom 1.1.1992 - 31.12.1997. Hauptprojekt dieser Amtszeit war der "Profilbildungsprozeß" der HWP 1997 Wiederwahl zum Präsidenten der HWP, Mitgliedschaft im Senat der Hochschulrektorenkonferenz, Vorsitzender der neugegründeten Landeshochschulkonferenz Hamburg (1997-1999), Vorsitzender der HIS-Lenkungsgruppe "Ausstattungs-, Kosten- und Leistungsvergleich der norddeutschen Hochschulen" (1998-1999) 1999 Rektor der Karl-Franzens-Universität Graz (1999 - 2003), Vizepräsident der Österreichischen Rektorenkonferenz mit dem Ressortbereich Planung und Organisation (seit 2000), Präsident der COIMBRA-Group (2000/2001); Wiederwahl als Rektor der Universität Graz und Rufablehnung (2003) 2003 Ernennung zum Gründungsrektor der Universität Duisburg - Essen für die Amtszeit 2003 - 2006

Mitgliedschaften