zum Inhalt

Dr. Marianne Johanna HILF Professorin für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie unter besonderer Berücksichtigung des Wirtschaftsstrafrechts, Universität St.Gallen

CV

1985-1990 Diplomstudium der Rechtswissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz
ab 1991 Studienassistentin, Vertragsassistentin, Universitätsassistentin, Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Karl-Franzens-Universität Graz
1995 Promotion, Doktor der Rechtswissenschaften
1997-1998 Gerichtspraxis, Oberlandesgericht Sprengel, Wien
1998-1998 Referentin, Sektion II (Straflegislative), während der Zeit der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft, Bundesministerium für Justiz, Wien
2001 Assistenzprofessorin, Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Karl-Franzens-Universität Graz
2001-2002 Alexander von Humboldt-Forschungsstipendium, Max-Planck Institut für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg im Breisgau
2002 Forschungsaufenthalt, Universität Bayreuth
2003 Verleihung der Lehrbefugnis als Universitätsdozentin für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Karl-Franzens-Universität Graz
2004 ao. Universitätsprofessorin, Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Karl-Franzens-Universität Graz
seit 2009 Professorin für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie mit Schwerpunkt Wirtschaftsstrafrecht, Universität St. Gallen
  Lehrtätigkeit u.a. an der Tokiwa Universität Mito (Japan), Monash Universität Johannesburg (Südafrika), Universität Zagreb (Kroatien)
ab 2013 Professorin, Universität Bern

Mitgliedschaften

Mitglied, Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste
Mitglied, Eidgenössische Spielbankenkommission, Schweiz
Mitglied, Rat für Forschung und Technologieentwicklung der Republik Österreich
Mitglied, Rat für Forschung der Steiermark, Österreich

Publikationen

Publikationen zu folgenden Themen:
Wirtschaftsstrafrecht, insbesondere Unternehmensstrafrecht, strafrechtliche Geschäftsherrenhaftung, unechte Unterlassungsdelikte, Geldwäscherei, Terrorismusfinanzieung, Korruption, Insolvenzstrafrecht; europäisches Strafrecht; Opferrechte im Strafverfahren, Diversion; Viktimologie

Auszeichnungen

Förderungspreis für Wissenschaft und Forschung des Landes Steiermark, 2004