zum Inhalt
Header Image

Dr. Matthias HALLER Professor emeritus für Risiko-Management und Versicherung, Universität St.Gallen; Präsident, Stiftung Risiko-Dialog, St.Gallen

CV

 Studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen
  wirtschaftspolitischer Zielkonflikte.
1972 Promotion in Volkswirtschaftslehre bei Prof. W.A. Jöhr zur Thematik
1976 Wahl zum Direktor des Instituts für Versicherungswirtschaft (I.VW-HSG).
  Universität St. Gallen.
1980 Übernahme der Professur für Risiko-Management und Versicherung an der
  Managementkurse für hohe Nachwuchskader der int. Assekuranz.
  Präsident des Geschäftsleitenden Ausschusses des I.VW-HSG.
1987-2007 Gründung und regelmässige Durchführung der neunwöchigen IMEA-Top
  Risikoprobleme und die Verbesserung des Dialogs im Bereich von Gesellschaft,
  Industrie und Finanzdienstleistungen ausgerichtet ist.
1989 Gründung der Stiftung Risiko-Dialog, welche auf eine integrale Erfassung der
  Europa, China und den USA durchgeführt), gemeinsam mit KollegInnen der
  Vlerick Management School, Gent (B) und der Universität St. Gallen. Mitwirkung
  bei der Schaffung eines wissenschaftlichen Nachdiplomkurses "Risiko und
  Sicherheit" als Kooperation ETH/HSG.
  Entwicklung eines Konzepts für das Integrierte Risiko-Management.
1998 Mitbegründer des MBA "Financial Services and Insurance" (derzeit zum 5. Mal in
  rethinking business risk in a social context."
2002 Einladung zum World Economic Forum, New York, zum Thema "11th September -
  Übergangsvorlesung an der Universität St. Gallen: "Je planmässiger die Menschen
  vorgehen, desto wirksamer vermag sie der Zufall zu treffen" (Friedrich Dürrenmatt).

Mitgliedschaften

Auszeichnungen