zum Inhalt

Dr. Michael RODEN Vorstand, 1. Medizinische Abteilung, Hanusch-Krankenhaus, Wien

CV

1986 Promotion zum  Doktor der Gesamten Heilkunde , Universität Wien
1986-1988 Gastarzt und Assistent, Pharmakologisches Institut, Universität Wien
1988-1995 Assistenzarzt, I. Medizinische Universitätsklinik, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Allgemeines Krankenhaus Wien
1993 Facharzt für Innere Medizin
1994 Venia legendi als Universitäts-Dozent für Innere Medizin; Thema: Modulation der hepatischen Insulinsensitivität
1994-1995 Max-Kade Fellow, Department of Internal Medicine, Yale University School of Medicine, New Haven, Connecticut, USA
1995-2003 Oberarzt, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Allgemeines Krankenhaus Wien
1997 Additiv-Facharzt für Endokrinologie und Stoffwechsel
1997 Außerordentlicher Universitäts-Professor, Universitätsklinik für Innere Medizin III, Universität Wien
2003 Additiv-Facharzt für Klinische Pharmakologie
seit 2003 Vorstand (Primarius), 1. Medizinische Abteilung mit Department für Nephrologie, Hanusch-Krankenhaus, Wien
2004 Certificate of Achievement, Continuing Research Education Credit Program, Case Western Res. Univ., Cleveland
seit 2005 Direktor des Karl-Landsteiner-Institutes für Endokrinologie und Stoffwechselkrankheiten, Wien

Mitgliedschaften

Vorstandsmitglied, European Association for the Study of Diabetes, 2002-2005
Vize-Präsident, European Society for Clinical Investigation, 2001-2002
Präsident, Österreichische Diabetes-Gesellschaft, 2004-2005
Schriftführer, Österreichische Adipositas-Gesellschaft, seit 2006

Publikationen

Mechanism of free fatty acid induced insulin resistance in humans, 1996
The roles of insulin and glucagon in the regulation of hepatic glycogen synthesis and turnover in humans, 1996
Rapid impairment of skeletal muscle glucose transport/phosphorylation by free fatty acids in man, 1999
Effects of short-term leptin exposure on triglyceride deposition in rat liver, 2000
Muscle triglycerides and mitochondrial function: Possible mechanisms for the development of type 2 diabetes, 2005

Auszeichnungen

Förderungspreis für Medizin der Stadt Wien, 1994
Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, 2001
Sandoz/Novartis Preis für Chemie, Biologie und Medizin, 2002
International Novartis Award for Innovative Patient Oriented Research, 2004
ESCI (vormals: Mack-Foster) Award for Excellence in Clinical Sciences der European Society for Clinical Investigation, 2006