zum Inhalt

Dr. Susanne ALBAN Direktorin, Pharmazeutisches Institut, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

CV

1983 Allgemeine Hochschulreife
1983-1988 Studium der Pharmazie, Uni Regensburg (Approbation 1989)
1989-1993 Promotion zum Dr. rer. nat. (summa cum laude), Pharmazeutische Biologie, Uni Regensburg
1989-1990 Forschungsaufenthalte an der Fakultät für Klinische Medizin, Uni Heidelberg
1989-1991/1992-1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin
1991-1992 Promotionsstipendiatin ("Förderung des wissensch. Nachwuchses an bayer. Hochschulen")
1994-1996 Post-doc-Aufenthalte an der Loyola University Medical Center, Chicago
1994-1996 Wissenschaftliche Assistentin (C1), Pharmazeutische Biologie, Universität Regensburg
1996-1999 Habilitationsstipendiatin des Freistaates Bayern
1999 Habilitation im Fach Pharmazeutische Biologie an der Universität Regensburg; Thema: "Von sulfatierten Polysacchariden zu neuen potentiellen Arzneistoffen" und Venia Legendi für das Fach Pharmazeutische Biologie (Ernennung zur Privatdozentin)
1999 Listenplatz "C3-Professur für Pharmazeutische Biologie", CAU zu Kiel
1999-2002 Oberassistentin (C2, Pharmazeutischen Biologie, Universität Regensburg)
seit 2002 C3-Professorin für Pharmazeutischen Biologie an der CAU Kiel und Direktorin des Pharmazeutischen Instituts
2003 Ruf auf die C3-Stiftungsprofessur "Wirkstoffforschung" an der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus der TU Dresden

Mitgliedschaften

Vizepräsidentin, DPhG - Deutsche Pharmazeutischen Gesellschaft
Mitglied der Arzneimittelkommission, AMK - Deutsche Apotheker
Mitglied der BfR-Kommission für Ernährung, diätetische Produkte, neuartige Lebensmittel und Allergien
2. Vorsitzende der Kommission E am BfArM nach AMG § 25 Abs. 6/7

Publikationen

Alban S, Lühn S, Schiemann S.: Combination of a two-step fluorescence assay and a two-step anti-Factor Xa assay for detection of heparin falsifications and protein in heparins. Anal Bioanal Chem 2011; 399: 681-90
Groth I, Grünewald N, Alban S.: Pharmacological profiles of animal- and nonanimal-derived sulfated polysaccharides--comparison of unfractionated heparin, the semisynthetic glucan sulfate PS3, and the sulfated polysaccharide fraction isolated from Delesseria sanguinea. Glycobiology 2009; 19: 408-17.
Alban S, et al. PS3, a semisynthetic beta-1,3-glucan sulfate, diminishes contact hypersensitivity responses through inhibition of L- and P-selectin functions. J Invest Dermatol 2009; 129: 1192-202
Alban S, Lühn S. Prothrombin time for detection of contaminated heparins. N Engl J Med 2008; 359: 2732-4.

Auszeichnungen

Kulturpreis Ostbayern, für Dissertation, 1994
Bayerischer Habilitations-Förderpreis - Hans Zehetmair Preis, 1996
Graduierten-Stipendium der Novartis-Stiftung für therapeutische Forschung, 2000
Wissenschaftspreis des IGLD e.V., 2006