zum Inhalt
Header Image

06 „Frailty“ – Gebrechlichkeit und Perspektiven einer alternden Gesellschaft

-
Hotel Alphof
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Gebrechlichkeit in einer alternden Gesellschaft betrifft nicht nur Körper und Geist von Menschen im höheren Lebensalter. Auch Sozialstaat, Arbeitsmarkt, Pensionssystem oder Pflegevorsorge müssen derzeit die Grenzen ihrer Belastbarkeit erkennen und alle Anstrengungen unternehmen, mit den vielfältigen Konsequenzen des demographischen Wandels Schritt zu halten. Renommierte WissenschaftlerInnen beleuchten dieses Thema aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen und diskutieren mit dem Publikum. Denn nur im interdisziplinären Dialog können mutige „Entwürfe“ entstehen, die den „Wirklichkeiten“ von heute und morgen gerecht werden.

Stv. Vorstandsvorsitzender, Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen; Ehrenpräsident, Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie, Wien
Selbständiger Wirtschaftswissenschafter; Vorstandsvorsitzender, Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen, Wien
Stv. Vorstandsvorsitzende, Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen; Leiterin, Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie, Institut für Klinische, Biologische und Differentielle Psychologie, Universität Wien
Executive Director, European Centre for Social Welfare Policy and Research, Vienna
Assistenzprofessorin, Abteilung Palliative Care und OrganisationsEthik, Interdisziplinäre Fakultät für Forschung und Fortbildung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Wien
Historiker, Journalist, Autor, Wien

Prof. Dr. Franz BÖHMER

Stv. Vorstandsvorsitzender, Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen; Ehrenpräsident, Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie, Wien

Promotion zum Dr. med. univ., Medizinischen Fakultät der Universität Wien Facharzt, Innere Medizin Ärztlicher Leiter, Krankenpflegeanstalt Haus der Barmherzigkeit Zusatzfach Kardiologie Allg. beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Tagungspräsident und wissenschaftlicher Leiter, Österreichischer Geriatriekongress Ärztlicher Direktor und Vorstand der medizinischen Abteilung, Allgemeine Poliklinik Wien Diplomverantwortlicher für das Geriatriediplom, Ärztekammer Medizinisch wissenschaftlicher Leiter, Akademie für Ergotherapie am Allgemeinen Krankenhaus Wien Präsident, Österreichische Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie Mitarbeiter, Lehrstuhl für Geriatrie, Private Universität Witten/Herdecke GmbH Delegierter zur UEMS - Geriatrie (Union Europäischer Fachärzte - Geriatrie) Mitherausgeber, Geriatrie Praxis Österreich
  Ausbildung an der Herzstation der Allgemeinen Poliklinik und am Allgemeinen Krankenhaus Wien
1973
1979
1982-1991
1983
1984
1991-2008
1992-1998
seit 1994
1994-2008
1995-2007
seit 1995
1997-2008
seit 1998
  Vorstand, Abteilung für Akutgeriatrie und medizinisch Verantwortlicher des Pflegeheimes

Dr. Helmut KRAMER

Selbständiger Wirtschaftswissenschafter; Vorstandsvorsitzender, Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen, Wien

Studium der Rechtswissenschaft und Ökonomie, Universität Wien Doctor iuris, Universität Wien Leiter-Stellvertreter, Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung WIFO Head, Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung WIFO Professor für österreichische Wirtschaftspolitik, Universität Wien Rektor, Donau-Universität Krems Vizepräsident, Donau-Rektorenkonferenz
1958-1963
1963
1972
1981-2005
  Lehraufträge für Finanzwissenschaft und für Makroökonomische Politik, Wirtschafts Universität Wien und Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
1992
2005-2007
2006-2007

Dr. Ilse KRYSPIN-EXNER

Stv. Vorstandsvorsitzende, Österreichische Plattform für Interdisziplinäre Alternsfragen; Leiterin, Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie, Institut für Klinische, Biologische und Differentielle Psychologie, Universität Wien

Mitarbeiterin, Universitätsklinik für Psychiatrie in Wien und am Ludwig-Boltzmann-Institut für Suchtforschung Universitätsassistentin, Medizinische Fakultät in Innsbruck, Aufbau der psychologischen Abteilung an der Universitätsklinik für Psychiatrie in Innsbruck Habilitation Außerordentliche Universitätsprofessorin, Medizinischen Fakultät, Universität Innsbruck Ordinariat Klinische Psychologie, Institut für Psychologie Psychologenbeirat, Psychotherapiebeirat, Beirat für Altersmedizin, Vertreterin im Beirat für Psychische Gesundheit, sowie OSR-Kommission zur Qualitätssicherung in der Suchterkrankung des Bundesministeriums für Gesundheit Leitungsteam, Hochschullehrgänge Psychotherapeutisches Propädeutikum (HOPP) und zum Klinischen und Gesundheitspsychologen (KLINGES), Universität Wien Gründerin, Leiterin, Lehr- und Forschungspraxis für Klinische Psychologie
 Studium der Psychologie und Anthropologie, Wien
1971-1975
1974-1988
1988
1996
1998
seit 1991
1992-1999
1998

Dr. Bernd MARIN

Executive Director, European Centre for Social Welfare Policy and Research, Vienna

Studium, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Universität Wien (1971 Mag. 1975 Dr. rer.oec.soc.) Post-Graduate Studium, Institut für Höhere Studien, Wien Mitarbeiter, später Stellvertreter des Wissenschaftlichen Leiters, Institut für Konfliktforschung, Wien Universitätslektor/ -dozent bzw. Gastprofessor in Soziologie, Government, Gesellschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialökonomie an österreichischen und ausländischen Universitäten und Forschungszentren Redaktionsleiter, Journal für Sozialforschung Mitherausgeber, Journal für Sozialforschung Habilitation Professor, Vergleichende Politik- und Sozialforschung, Europäisches Hochschulinstitut (EUI), Florenz Dekan, Abteilung für Politik- und Gesellschaftswissenschaften, EUI Florenz Herausgeber, Journal für Sozialforschung
1967-1975
1972-1974
1975-1984
seit 1972
seit 1979
seit 1980
1982
1984-1988
1986-1987
1987-1996

Mag. Dr. MPH Sabine PLESCHBERGER

Assistenzprofessorin, Abteilung Palliative Care und OrganisationsEthik, Interdisziplinäre Fakultät für Forschung und Fortbildung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Wien

Diplom in Allgemeiner Krankenpflege (DGKS), Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe, Innsbruck Studium der Pädagogik (1. Abschnitt), Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Studium der Pädagogik, Soziologie, Philosophie (Ethik) und Medizinischer Psychologie; Mag.phil., Universität Wien Diplomkrankenschwester, Privatkrankenanstalt Rudolfinerhaus, Wien Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung Ageing and Care Services, Europäisches Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung, Wien Postgraduiertenstudiengang Public Health (Master of Public Health), Universität Bielefeld, Deutschland Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Pflegeforschung, Universität Bielefeld, Deutschland Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistenzprofessorin (seit 2007), Abteilung Palliative Care und Organisationsethik, Wien, Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung, Universität Klagenfurt
1991-1994
1992-1994
1994-1997
1994-1997
1997-1999
1998-2001
1999-2000
seit 2001

Dr. Peter HUEMER

Historiker, Journalist, Autor, Wien

Mitarbeiter, Dokumentationsabteilung des österreichischen Fernsehens Mitarbeit bei Claus Gatterer, TV-Magazin teleobjektiv Leiter, Talk Show Club 2 Im Gespräch, ORF-Hörfunk Moderator, Streit im Schloss, Südwestfunk, Saarbrücken Moderator, Berliner Begegnungen, 3sat Lehrtätigkeit, Filmakademie Wien
 Studium der Geschichte, Germanistik, Kunstgeschichte an der Universität Wien
ab 1969
1974-1976
1977-1987
1987-2002
1989-1994
1992-2001
seit 2003

Reformgespräche

Timetable einblenden

23.08.2010

12:00 - 12:15 Eröffnung Plenary
12:15 - 13:45 Geht uns die Arbeit aus? Plenary
14:15 - 16:00 Welche Arten von Arbeit wird es in Zukunft geben? Plenary
16:30 - 18:00 Special Lecture: Social Entrepreneurship – der Wandel, den wir alle brauchen? Plenary
18:00 - 19:30 Empfang gegeben von bauMax AG und ERSTE Stiftung Social

24.08.2010

07:00 - 08:30 Arbeit und Migration Plenary
09:00 - 10:30 Arbeit in einer alternden Gesellschaft Plenary
10:30 - 11:15 Präsentation der Initiative „Green Meeting Alpbach 2010“ Plenary
11:15 - 12:30 Mittagsempfang gegeben vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Social
13:00 - 16:00 01 „Chronisch krank, chronisch teuer?“ – Herausforderungen und Lösungen für das Gesundheits- und Sozialsystem Breakout
13:00 - 16:00 06 „Frailty“ – Gebrechlichkeit und Perspektiven einer alternden Gesellschaft Breakout
13:00 - 16:00 03 Unbezahlte Arbeit – ein weibliches Phänomen? Breakout
13:00 - 16:00 05 Migration und Integration – Bereicherung oder Bedrohung? Breakout
13:00 - 16:00 07 Land- und Forstwirtschaft: Arbeit mit Potenzial? Breakout
13:00 - 16:00 04 Arbeiten in der qualitativen Wachstumsgesellschaft Breakout
13:00 - 16:00 02 Brauchen wir neue Verantwortlichkeiten im Gesundheitssystem? Breakout
16:30 - 18:00 Special Lecture: Das Defizit-Dilemma – Wege aus der Schulden-Spirale Plenary

25.08.2010

08:00 - 10:15 Die Zukunft der Arbeit: Wie schaffen wir die erforderlichen Rahmenbedingungen? Plenary
10:15 - 10:30 Schlussworte Plenary