zum Inhalt
Header Image

07 Re-Set Universities! Hochschulen neu denken

-
Hotel Alpbacherhof
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Fachhochschulen und Universitäten nehmen in der Phase des Umbruchs mehr denn je eine Schlüsselrolle ein – auch und vor allem am Zukunftsstandort Österreich. Die Weiterentwicklung des Hochschulsystems wird in diesem Arbeitskreis diskutiert und ausgearbeitet. Um Hochschulen tatsächlich neu zu denken, bedarf es neuer, radikaler Denkweisen. Dazu werden wir das Hochschulsystem einem gedanklichen Neu-Start unterziehen. Wie sehen die Hochschulen nach dem Re-Set aus? Ist ein neues System mit dem heutigen vergleichbar, und was müsste es leisten? Bringen Sie Ihre Ideen in die Diskussion ein.

Abgeordnete zum Nationalrat sowie Bereichssprecherin für Wissenschaft und Forschung, Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei, Wien
Mitglied des Vorsitzteams, Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft, Wien
Designierter Head of Group Human Resources, Erste Group Bank AG, Wien
Präsident, Österreichische Universitätenkonferenz; Rektor, Technische Universität Graz
Managing Partner, promitto organisationsberatung gmbh, Vienna

Mag. Katharina CORTOLEZIS-SCHLAGER

Abgeordnete zum Nationalrat sowie Bereichssprecherin für Wissenschaft und Forschung, Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei, Wien

Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien Österreichs erste Frau als Vorsitzende der HochschülerInnenschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, Vertreterin der österreichischen Studierenden für die Reform der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Studien Frauenreferentin am Zentralausschuss der Österreichischen HochschülerInnenschaft Forschungsprojekt "Bildung und Regionalentwicklung" (Aktionsforschungsansatz im Rahmen der eigenständigen Regionalentwicklung) Unternehmensberaterin in nationalen und internationalen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen von umfassenden Change Management Prozessen Geschäftsführerin und Eigentümerin von team consult wien mit Spezialgebieten der Strategieentwicklungs- und Umsetzungsberatung für nationale und internationale Mittel- und Großbetriebe, der Entwicklung und Implementierung von sich selbst steuernden Führungs- und Steuerungssystemen, Human Ressource Management sowie der Implementierung einer gendergerechten wirkungsorientierten Verwaltung Lektorin an der Verwaltungsakademie des Bundes Mitglied der Wiener Landesregierung und ÖVP-Stadträtin für Bildung, Wissenschaft und Wirtschaft Abgeordnete zum Nationalrat
1978-1984
1979-1981
 Zahlreiche studienbegleitende Projekte, unter anderem:
  * Gründung und Projektleitung der ersten österreichischen Frauen(sommer)universitäten (1983 - 1985)
  * (Inter-)nationale Tagungen und Studien zu "Mehr Mädchen in technische und naturwissenschaftliche Studien und Berufe"
  * Forschungsprojekt "Auswirkungen der Einführung neuer Technologien in Betrieben für MitarbeiterInnen"
1981-1984
1984-1987
seit 1983
seit 1987
1996-2002
2005-2008
seit 2008

Sigrid MAURER

Mitglied des Vorsitzteams, Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft, Wien

Studium der Musikwissenschaft Studium der Politikwissenschaft Referentin, Öffentlichkeitsarbeit, ÖH Innsbruck
seit 2004
seit 2005
seit 2006

Mag. Markus POSCH

Designierter Head of Group Human Resources, Erste Group Bank AG, Wien

Sozialpolitische Abteilung, Industriellenvereinigung diverse HR Funktionen und industrielle Aufgaben in Österreich, Ungarn und den Niederlanden mit zuletzt globaler Verantwortung Vorstand für Personal & Innovation, Philips Austria Vorstand für Personal & Innovation, Philips Austria
 Studium der Personalwirtschaft und Industriebetriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien
1987-1990
  Global Project Manager für Performance Management, Philips Group
seit 1990
  Personalmanager, Philips Deutschland und Schweiz
seit 2002
  Weltweite Verantwortung für die Entwicklung der HR-Funktionen im gesamten Philips Konzern
seit 2008

Dipl.-Ing. Dr. techn. Hans SÜNKEL

Präsident, Österreichische Universitätenkonferenz; Rektor, Technische Universität Graz

Graduierung zum Dipl.-Ing. (mit Auszeichnung) Univ.-Ass., Institut für Physikalische Geodäsie, Technische Universität Graz Promotion zum Dr. techn., Technische Universität Graz (mit Auszeichnung) Research Associate, Ohio State University, Columbus, Ohio, USA Univ.-Ass., Institut für Theoretische Geodäsie, Technische Universität Graz Habilitation auf dem Gebiet der Numerischen Geodäsie, TU Graz Univ.-Doz. für physikalische Geodäsie, Technische Universität Graz Zahlreiche Lehr- und Forschungsaufenthalte in USA, Kanada, VR China O. Univ.-Prof. für Mathematische und Numerische Geodäsie und Leiter der Abteilung für Mathematische Geodäsie und Geoinformatik, Technische Universität Graz Vorstand des Instituts für Theoretische Geodäsie, Technische Universität Graz Leiter der Abteilung für Satellitengeodäsie des Instituts für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaft (ÖAW) Stv. Direktor des Institut für Weltraumforschung der ÖAW Direktor des Institutes für Weltraumforschung der ÖAW Vizerektor für Forschung Rektor der Technische Universität Graz
1973
1973-1978
1976
1978-1979
1979-1981
1981
1981-1983
1980-1985
1983
1987-2003
1990
1999-2001
2001-2004
2000-2003
seit 2003

Mag.a Barbara GUWAK

Managing Partner, promitto organisationsberatung gmbh, Vienna

Studium der Psychologie, Universität Wien Politische Sekretärin im Zentralsekretariat, Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien Geschäftsführerin, datenwerk innovationsagentur GmbH, Wien Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung, ARGE Bildungsmanagement, Wien Selbstständige Organisationsberaterin, Systemischer Coach und Supervisorin, Wien GründerInnen-Lehrgang des Alumniverbands, Universität Wien Leiterin, Department Organisationsberatung, ic2 consulting GmbH, Wien Facilitator-Ausbildung der FU Berlin und der School of Facilitating, Berlin Geschäftsführende Gesellschafterin, promitto organisationsberatung gmbh, Wien Systemische Strukturaufstellung/Business Training - Syst München Erzählerin, Goldmund Erzählakademie
1992-2000
1997-2000
2000-2005
2003-2005
2005-2007
2006
2007
2008-2009
seit 2008
2011
2016-2017

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

31.08.2010

12:00 - 12:30 Eröffnung Plenary
12:30 - 14:30 Das Management der Krise in Europa Plenary
15:00 - 16:30 New Sustainability: Sind Wirtschafts- und Finanzkrisen vermeidbar? Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture: Wie erfinden sich die USA neu? Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich Social

01.09.2010

07:00 - 08:30 Ökonomie im Spannungsfeld von Staat, Markt und Zivilgesellschaft Plenary
09:00 - 10:30 Das Win-Win-Potenzial von Ökonomie und Ökologie Plenary
13:00 - 16:00 13 Innovation: Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft Breakout
13:00 - 14:30 01 Krisenbewältigung: Sparen, konsumieren oder investieren? Breakout
13:00 - 16:00 06 Borrowing from the Future – Consequences of the Crisis Breakout
13:00 - 16:00 10 One man’s loss is another man’s gain? Post-crisis challenges and opportunities in CEE Breakout
13:00 - 16:00 03 Neue Sehnsucht nach alten Werten Breakout
13:00 - 16:00 04 Live-Simulation: „Neue Steuern braucht das Land!?“ Breakout
13:00 - 16:00 07 Re-Set Universities! Hochschulen neu denken Breakout
13:00 - 16:00 12 Elektromobilität: Neuer Antrieb aus der Krise? Breakout
13:00 - 14:30 11 Ökologische Revolution – Technologie statt Ideologie Breakout
13:00 - 16:00 14 Mit intelligenten Netzen aus der Krise Breakout
13:00 - 16:00 05 Gerechtigkeit in der Marktwirtschaft? Breakout
13:00 - 16:00 15 Tourismus: Leitbranche mit Beschäftigungs- und Standortgarantie in Österreich Breakout
13:00 - 16:00 08 Was heisst Management-Professionalität nach der Krise? Breakout
13:00 - 16:00 09 Mit Mediation nachhaltig durch die Krise steuern Breakout
15:00 - 16:30 02 Die Zukunft der sozialen Sicherheit – Who cares? Breakout
17:00 - 18:30 Peter Drucker Special Lecture: Management – Innovation als Weg zur Krisenbewältigung Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von T-Systems Austria GmbH und T-Mobile Austria GmbH Social

02.09.2010

07:30 - 09:45 Europäische Wirtschaft und Politik nach der Krise: Herausforderungen und Lösungsansätze Plenary
09:45 - 10:00 Schlussworte Plenary