zum Inhalt
Header Image

11 Ökologische Revolution – Technologie statt Ideologie

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Knapper werdende Ressourcen und steigende Umweltschutzanforderungen stellen Politik, Industrie und Verbraucher vor große Herausforderungen. Sie bieten aber auch neue Chancen für innovative Technologien, die die Effizienz steigern und Umweltbelastungen senken. Welche technologischen Quantensprünge braucht es im Bereich Energie und Mobilität, insbesondere auch in der Informations- und Kommunikationstechnologie, damit Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit auch in Zukunft gesichert werden können? An welchen Hebeln müssen wir anzusetzen, um solche Entwicklungen zu erreichen und den Eingang neuer Technologien in den breiten Markt zu beschleunigen?

Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur, Steiermärkische Landesregierung, Graz
Mitglied des Vorstandes, Siemens AG Österreich, Wien
Chairman, Mondi AG; Chief Executive Officer, Mondi Europe & International, Vienna
Professor, Department of Economics and Wegener Center for Climate and Global Change, University of Graz
Stv. Vorsitzender, GEREK - Europäische Regulierungsstelle; Geschäftsführer, Fachbereich Telekommunikation und Post, RTR - Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, Wien
Deputy Director General, Federation of Austrian Industries, Vienna

Dr. Christian BUCHMANN

Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur, Steiermärkische Landesregierung, Graz

Sponsion zum Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Promotion zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Funktionen in der Schülervertretung Landessekretär der Jungen ÖVP Steiermark Stadtobmann der Jungen ÖVP Graz Gremialgeschäftsführer der Gewerbe- und Umweltreferent der Sektion Handel, Wirtschaftskammer Steiermark Bundesfinanzreferent der JVP Leiter der Bezirksstelle Graz des BürokratieNotDienstes, Gründerservices der Wirtschaftskammer Steiermark Gemeinderat der Landeshauptstadt Graz; Clubobmannstellvertreter Geschäftsführer der Sparte Information + Consulting der Wirtschaftskammer Steiermark Stadtrat für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in Graz Obmann des Grazer Wirtschaftsbundes Landesrat für Wirtschaft, Innovation und Finanzen in Steiermark /2008 Stv. Bundesparteiobmann der ÖVP
 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz sowie University of California Los Angeles (UCLA)
1998
2000
1978-1981
1982-1988
1987-1992
1988-1993
1990-1993
1994-2003
1998-2003
2002-2003
2003-2005
2004-2008
seit 2005
2007

Dipl.-Ing. Dr. MBA Kurt HOFSTÄDTER

Mitglied des Vorstandes, Siemens AG Österreich, Wien

Eintritt in die Siemens AG Österreich Projektleiter, Automatisierung und Leittechnik eines Wasserkraftwerks Leitung, Fachbereich Prozessrechentechnik und Automatisierung, nationale und internationale Projekte Leitung, Geschäftsfeld Verarbeitende Industrie Leitung, Geschäftsgebiet Industrieanlagenbau, Industrial Solutions and Services Division Lead, Industrial Solutions and Services Division Lead, Industrial Solutions and Services und Geschäftsführer der VA Tech Elin EBG, Verantwortung für die Integration in die Siemens AG Österreich
1984-1987
1987-1988
1988-1991
1991-1996
1996-2002
2002-2006
2006-2008

MMag. Peter J. OSWALD

Chairman, Mondi AG; Chief Executive Officer, Mondi Europe & International, Vienna

Studies of Business Administration, Business School, University of Vienna, Austria; finished with Master Studies of Law, University of Vienna, Austria; finished with Master Managing Director University Publishing House (WUV-Universitätsverlag), Austria Deutsche Bank, Germany Purchasing and Logistics Manager, KTM, Austria Head Internal Audit, Frantschach-Group (incl Neusiedler), Austria Corporate Controller, Frantschach-Group (incl Neusiedler) Managing Director Bates Cepro, Netherlands Chief Executive Officer, Frantschach Packaging Converting Chief Executive Officer, Mondi Packaging Europe
1981-1986
1981-1986
1986-1989
1989-1990
1990-1992
1992
1993
1994
1995-2001
2002-2007

DI Dr. Stefan P. SCHLEICHER

Professor, Department of Economics and Wegener Center for Climate and Global Change, University of Graz

Doktorat an der Technischen Universität in Graz Habilitation an der Universität Wien
  Assistent am Institut für Höhere Studien in Wien
1970
  Lehr- und Forschungstätigkeit an der Stanford University, der University of Pennsylvania und der Universität Bonn
  Wissenschaftlicher Konsulent am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO)
1974

Dr. Georg SERENTSCHY

Stv. Vorsitzender, GEREK - Europäische Regulierungsstelle; Geschäftsführer, Fachbereich Telekommunikation und Post, RTR - Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, Wien

Geschäftsführer, Fachbereich Telekom und Post (RTR-GmbH) auch für den Bereich Postangelegenheiten verantwortlich Mitglied des Board der Europäischen Regulierungsstelle (GEREK)
 Studium der Physik und Mathematik, Universität Wien
 Nuklearphysiker, Bereich der Grundlagenforschung
 Mehrere Managementpositionen in verschiedenen Industriebereichen
 Managing Director, verantwortlich für Österreich und Zentral-/Osteuropa (Arthur D. Little Austria)
seit 2002
seit 2008
seit 2010

Ing. Mag. Peter KOREN

Deputy Director General, Federation of Austrian Industries, Vienna

Landwirtschaftlich/technische Matura mit Auszeichnung Studium der Rechtswissenschaften, Karl-Franzens-Universität Graz Stage, Generaldirektion Landwirtschaft, Europäische Kommission, Abteilung Agrarrecht, Brüssel Trainee, Industriellenvereinigung (IV): Österreichischer Raiffeisenverband, Confederation of British Industry (CBI) Ministersekretär, Kabinett des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Beauftragter des Konzern-Vorstandes, Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG (Verbundgesellschaft) Vize-Generalsekretär, Industriellenvereinigung
1988
1988-1995
1995-1996
1996-1997
1997-2000
2001-2003
seit 2004

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

31.08.2010

12:00 - 12:30 Eröffnung Plenary
12:30 - 14:30 Das Management der Krise in Europa Plenary
15:00 - 16:30 New Sustainability: Sind Wirtschafts- und Finanzkrisen vermeidbar? Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture: Wie erfinden sich die USA neu? Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich Social

01.09.2010

07:00 - 08:30 Ökonomie im Spannungsfeld von Staat, Markt und Zivilgesellschaft Plenary
09:00 - 10:30 Das Win-Win-Potenzial von Ökonomie und Ökologie Plenary
13:00 - 16:00 13 Innovation: Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft Breakout
13:00 - 14:30 01 Krisenbewältigung: Sparen, konsumieren oder investieren? Breakout
13:00 - 16:00 06 Borrowing from the Future – Consequences of the Crisis Breakout
13:00 - 16:00 10 One man’s loss is another man’s gain? Post-crisis challenges and opportunities in CEE Breakout
13:00 - 16:00 03 Neue Sehnsucht nach alten Werten Breakout
13:00 - 16:00 04 Live-Simulation: „Neue Steuern braucht das Land!?“ Breakout
13:00 - 16:00 07 Re-Set Universities! Hochschulen neu denken Breakout
13:00 - 16:00 12 Elektromobilität: Neuer Antrieb aus der Krise? Breakout
13:00 - 14:30 11 Ökologische Revolution – Technologie statt Ideologie Breakout
13:00 - 16:00 14 Mit intelligenten Netzen aus der Krise Breakout
13:00 - 16:00 05 Gerechtigkeit in der Marktwirtschaft? Breakout
13:00 - 16:00 15 Tourismus: Leitbranche mit Beschäftigungs- und Standortgarantie in Österreich Breakout
13:00 - 16:00 08 Was heisst Management-Professionalität nach der Krise? Breakout
13:00 - 16:00 09 Mit Mediation nachhaltig durch die Krise steuern Breakout
15:00 - 16:30 02 Die Zukunft der sozialen Sicherheit – Who cares? Breakout
17:00 - 18:30 Peter Drucker Special Lecture: Management – Innovation als Weg zur Krisenbewältigung Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von T-Systems Austria GmbH und T-Mobile Austria GmbH Social

02.09.2010

07:30 - 09:45 Europäische Wirtschaft und Politik nach der Krise: Herausforderungen und Lösungsansätze Plenary
09:45 - 10:00 Schlussworte Plenary