zum Inhalt
Header Image

05 Wachstum durch Kreativität und Innovation

-
Hauptschule
Seminar
in englischer Sprache

Die Bedeutung von Kapital und Arbeit als Voraussetzung für Wirtschaftswachstum ist unbestritten. Jedoch fungieren nicht auf F&E beruhende Innovationen und wissensbasiertes Kapital, insbesondere in Industriestaaten, zunehmend als treibende Kräfte für Investitionen (und Wachstum). Europas zukünftige Rolle als weltweite wirtschaftliche Einflussgröße hängt zunehmend von seiner Fähigkeit und Bereitschaft ab, diese Grundlagen für Wirtschaftswachstum zu fördern. Politische Rahmenbedingungen und Institutionen sind jedoch weiterhin auf eine Welt ausgerichtet, in der physisches Kapital als Wachstumstreiber fungierte, während die Auswirkungen von nicht auf F&E beruhenden Innovationen und wissensbasiertem Kapital auf Wachstum und Produktivität unterschätzt werden. In diesem Seminar werden wir versuchen, den anderen Ansatz und die Bedeutung von nicht auf F&E beruhenden Innovationen und wissensbasiertem Kapital vorzustellen und ihren potenziellen Beitrag zur zukünftigen Positionierung Europas an der wirtschaftlichen und technologischen Weltspitze analysieren.

Educational and Quality Development, Unit for Quality Enhancement, University of Applied Arts, Vienna
Coordinator, Organization & Management of Enterprises Department, EIGSI General Engineering School, La Rochelle
Professor of Science, Technology, Innovation and Entrepreneurship and Director of Research, EURC - European Union Research Center, School of Business, George Washington University, Washington
Professor of International Economics, Mathematical Methods and Business Informatics, Altai State University, Barnaul; Visiting Research Scholar, School of Business, George Washington University, Washington

PhD Elias G. CARAYANNIS

Professor of Science, Technology, Innovation and Entrepreneurship and Director of Research, EURC - European Union Research Center, School of Business, George Washington University, Washington

 Dr. Elias G. Carayannis is Full Professor of Science, Technology, Innovation and Entrepreneurship at the School of Business of George Washington University. He is also co-Founder and co-Director of the Global and Entrepreneurial Finance Research Institute (GEFRI) and Director of Research on Science, Technology, Innovation and Entrepreneurship, European Union Research Center, (EURC) at GWU.
 He has consulted for a wide variety technology driven organisations in both government and the private sector, including the World Bank, the European Commission, the Inter-American Development Bank, the US Agency for International Development, IKED, the National Science Foundation Small Business Innovation Research Program, the National Institute of Standards and Technology Advanced Technology Program, the National Coalition for Advanced Manufacturing (NACFAM), the USN CNO Office, Sandia National Laboratories New Technological Ventures Initiative, the General Electric Corporate Training & Development Center, Cowen & Co, First Albany International and others.

Ph.D. Dr.Sc. Igor N. DUBINA

Professor of International Economics, Mathematical Methods and Business Informatics, Altai State University, Barnaul; Visiting Research Scholar, School of Business, George Washington University, Washington

Associate Professor of Economic Information Systems, Altai State University, Barnaul, Russia Fulbright Visiting Scholar, School of Business, George Washington University, Washington, DC, USA Vice-Rector for Strategy and International Cooperation, Altai State University, Barnaul, Russia Professor of Mathematical Economics, Altai State University, Barnaul, Russia
2000-2011
2010-2011
2011-2013
2012

Seminarwoche

Timetable einblenden
kategorie: Alle Culture Plenary Social

13.08.2014

15:00 - 15:15 Eröffnung des Europäischen Forums Alpbach 2014 Plenary
15:15 - 15:30 Eröffnungskonzert, Teil 1: sAmo für Flöte, Violoncello, Akkordeon Culture
15:30 - 16:30 Eröffnungsreden Plenary
17:00 - 17:30 Eröffnungskonzert, Teil 2: Blink, Think & Listen Culture
17:30 - 19:00 Vorstellung der Seminarinhalte Plenary
19:00 - 20:00 Brot und Wein Social

14.08.-19.08.2014

07 Ethische Implikationen religiöser Weltanschauungen Seminar
05 Wachstum durch Kreativität und Innovation Seminar
08 Kunst und Protest Seminar
03 Eine Energiewende für die Zukunft Seminar
01 Nachhaltiger Frieden und Sicherheit – Wen interessiert’s? Seminar
02 Politik der Gefühle: Diagnose und historische Veränderungen Seminar
06 1814 – 1914 – 1989: Paradigmenwechsel in Völkerrecht und Politik Seminar
04 Das menschliche Mikrobiom Seminar
13 Makroökonomie – Die Rückkehr der Ideologien Seminar
14 Mensch – Maschine – Robotik Seminar
11 Die Welt ernähren Seminar
15 Die Nachwirkungen von 1914-1918: Bilder des Ersten Weltkriegs Seminar
09 Europa und seine Nachbarn – EU-Außenbeziehungen im Umbruch? Seminar
10 Kollektives Gedächtnis – Die Vergangenheit im Fokus der Gegenwart Seminar
16 Der Schlüssel zu Good Governance Seminar
12 Entscheidungen in Ungewissheit Seminar
17 Medien im Spiegel der Theorie Seminar

14.08.2014

16:00 - 17:00 Vernissage: Let the Children Play. Eine Ausstellung zum 25. Jubiläum der UN-Kinderrechte Culture

15.08.2014

17:00 - 18:30 Literaturgespräch: Kriege und Bürgerkriege im Spiegel der aktuellen Weltliteratur Culture

16.08.2014

16:00 - 17:30 Courage. In Memoriam Fritz Molden Culture

18.08.2014

17:30 - 18:30 Theatre Performance: Free Association Culture

19.08.2014

17:00 - 20:00 Alpbach IdeaJam: SEM meets EDU Plenary