zum Inhalt
Header Image

01: Die Zukunft der High-Tech Produktion in Europa

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Stand die Globalisierung zu Beginn vor allem im Zeichen des Handels, so hat sie inzwischen alle Abschnitte der Wertschöpfungskette erfasst. Dazu zählt auch die Verlagerung der Produktion an attraktive Standorte außerhalb Europas. Die strategische Bedeutung des sekundären Sektors für Europa ist indessen unbestritten. So stellt sich die Frage: Wie sieht die Zukunft der Produktion in Europa aus? Über Europa und seine künftige Rolle als wertschöpfender Produktionsstandort diskutieren hochkarätige Vertreter aus Organisationen und Unternehmen.

President Magna Europe & Magna Steyr, Magna International Europe GmbH, Vienna
Head, Research, Development and Energy, FEEI - Association for the Electrical and Electronics Industries, Vienna
Managing Director, FFG - Austrian Research Promotion Agency, Vienna
Chairman of the Supervisory Board, Fronius International GmbH, Vienna
Vorstandsvorsitzender, AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG, Leoben
Professor für Betriebswirtschaftslehre und Leiter, Bereich Produktionswirtschaft und Logistik, Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Chairman of the Board, Infineon Technologies AG, Munich
Editor Science, Die Presse, Vienna
Assistant to the Board, Infineon Technologies Austria AG, Villach

Dipl.-Ing. Günther APFALTER

President Magna Europe & Magna Steyr, Magna International Europe GmbH, Vienna

Diplom-Ingenieur, Agricultural Economics, University of Vienna Regional Sales Manager Tractors for Southern Germany, Steyr-Daimler-Puch AG Head of the Business Unit Special Vehicles, Steyr-Daimler-Puch AG Head of Sales and Export of the Business Unit Tractors, Steyr-Daimler-Puch AG Head of the Division Agricultural Machinery, Steyr-Daimler-Puch AG Chairman of the Executive Board, Case Steyr Landmaschinentechnik AG; Managing Director, CASE Germany GmbH Director Sales & Marketing, Case Europe; Member of the Supervisory Board, Case Steyr Landmaschinentechnik AG Vice President Commercial Business, Case IH Executive Vice President, Member of the Executive Board, Magna Steyr Powertrain and Magna Drivetrain President Europe & Asia, Magna Powertrain Gruppe President, Magna Steyr
1985
1985-1986
1986-1988
1988-1994
1994-1996
1996-1998
1998-1999
1999-2001
2001-2005
2005-2007
since 2007

Dipl.-Ing. Dr.techn. MBA Klaus BERNHARDT

Head, Research, Development and Energy, FEEI - Association for the Electrical and Electronics Industries, Vienna

Assistant Institute for General Electrical Engineering and Electronics, Technical University Vienna Quality and process management, Semperit Technische Produkte AG, Wimpassing Civil Service, Cardiosurgery Dept.,Center of Biomedical Research, General Hospital Vienna Project Management TETRA, FREQUENTIS Nachrichtentechnik GmbH, Wien Project Management and Solutions Management for backbone systems, Ericsson Austria AG, Vienna Head of the ICT unit and national expert in the European framework programme IST-Committee; BIT (bureau for international
1993-1998
1998
1997
1998-2000
2000-2002
 research and technology cooperation, which is recently part of the Austrian research promotion agency FFG)
2002-2004

Dr. Henrietta EGERTH-STADLHUBER

Managing Director, FFG - Austrian Research Promotion Agency, Vienna

 Henrietta Egerth studied commercial science at the University of Linz and then she worked for some years in Brussels. On her return to Vienna, she worked for the Federation of Austrian Industry before moving to the Ministry of Economics and Labour in 2000, where she was responsible for business promotion and research and development. Since 2004 Henrietta Egerth is General Manager of the Austrian Research Promotion Agency (FFG).

Ing. Klaus FRONIUS

Chairman of the Supervisory Board, Fronius International GmbH, Vienna

Technologisches Gewerbemuseum, Wien Start bei Fronius International GmbH, Pettenbach Geschäftsführer und Eigentümer, Fronius International GmbH
1965-1970
1973
seit 1975

DI (FH) Andreas GERSTENMAYER

Vorstandsvorsitzender, AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG, Leoben

Abschluss als Diplomingenieur (FH) Produktionstechnik, Fachhochschule Rosenheim Geschäftsgebiet Beleuchtungstechnik: u. a. Gruppenleitung Qualitätsplanung, Leitung des Produktsegments Feuchtraumleuchten, Siemens AG, Traunreut Leiter für Einkauf, Produktion und Logistik, Kompetenzzentrum Fahrwerke, Siemens AG, Graz Gesamtprojektleitung internationaler Restrukturierungsprogramme, Geschäftsbereich Transportation Systems, Siemens AG, Erlangen Geschäftsführer Siemens Transportation Systems GmbH, Graz, Österreich & CEO der Business Unit Fahrwerke Graz (World Headquarters) Persönlicher Gesellschafter, FOCUSON Business Consulting GmbH Graz/Wien, Berlin
1985-1990
1990-1997
1997-2000
2000-2003
2003-2008
2009

Mag. Dr. Hubert MISSBAUER

Professor für Betriebswirtschaftslehre und Leiter, Bereich Produktionswirtschaft und Logistik, Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Study of Business Administration, University of Linz, Graduation Mag.rer.soc.oec. Assistant, Department of Industry and Production Management, Johannes Kepler University of Linz Graduation Dr.rer.soc.oec. Habilitation in Business Administration, Title of the Postdoctoral Thesis: A new design of Manufacturing Planning and Control Systems based on the workload control concept
1977-1982
1983-1997
1986
1994

Dr. Reinhard PLOSS

Chairman of the Board, Infineon Technologies AG, Munich

Eintritt bei Siemens/Infineon, Prozessingenieur für die Chip-Fertigung Leitung des Geschäftsgebiets Leistungshalbleiter, Siemens AG Leiter des Geschäftszweigs Industrial Power und Geschäftsführer der eupec GmbH Co. KG Leitung des Geschäftsbereiches Automobil- & Industrie-Elektronik, Infineon Technologies AG Group Vice President & General Manager Automotive, Industrial & Multimarket, Infineon Technologies AG Mitglied des Vorstands der Infineon Technologies AG, zuständig für das Ressort Fertigung
1986
1996-1999
1999
2000-2005
2005-2007
seit 2007

DI Martin KUGLER

Editor Science, Die Presse, Vienna

Bundesgymnasium und Realgymnasium Zwettl Universität für Bodenkultur, Wien Betriebs-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Wien Freier Mitarbeiter, Die Presse, Wien Wirtschafts- und Wissenschaftsredakteur, Die Presse, Wien
1978-1986
1986-1992
1992-1999
1998-2000
2000-2008

Technologiegespräche

Timetable einblenden

25.08.2011

08:00 - 10:30 Technologiebrunch gegeben von Tiroler Zukunftsstiftung Social
11:00 - 11:10 Begrüßung Plenary
11:10 - 11:30 Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2011 Plenary
11:30 - 12:15 Eröffnungsreferate Plenary
12:15 - 13:40 Neue Wege der Innovation Plenary
14:00 - 14:50 Das Krebsgenom: Herausforderung und Potenzial Plenary
14:50 - 15:45 Cybercrime Plenary
18:00 - 19:30 Die Stadt der Zukunft – Demographie und Nachhaltigkeit Plenary
19:30 - 21:30 Karrierelounge – Abendveranstaltung mit Buffet für StudentInnen, JungwissenschaftlerInnen und BerufseinsteigerInnen, gegeben von den Veranstaltern der Alpbacher Technologiegespräche Social
19:30 - 21:30 Abendempfang gegeben von Forschung Austria Social

26.08.2011

07:00 - 13:30 Arbeitskreis 12: Design Thinking und Open Innovation – der Kunde ist König Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 05: Urban Europe, Urban Technologies – die Stadt im 21. Jahrhundert Breakout
07:00 - 13:00 Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für Kinder Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 11: Die digitale Stadt von morgen Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 01: Die Zukunft der High-Tech Produktion in Europa Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 04: Die Effizienz von FTI-Investitionen Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 07: Forschungsförderung und danach Finanzierungsengpass? Breakout
07:00 - 16:00 Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge Menschen Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 08: Forschen im Klassenzimmer: Neues Lernen in den Naturwissenschaften Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 10: IKT – die Gegenwart hinterfragen, die Zukunft gestalten Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 09: Einfach – funktionell – trendig? Technologische Lösungen für Alt und Jung Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 03: Pre-Commercial Procurement (PCP) – Ein Instrument zur (Be-)Schaffung von Innovation Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 02: Die Zukunft der urbanen Mobilität Breakout
07:00 - 13:30 Arbeitskreis 06: Lebensmittelsicherheit und Verteilungsgerechtigkeit Breakout
07:45 - 13:00 Sonderveranstaltung: Internationalisierung neu? Europäische Strategien für die Globalisierung von Forschung und Innovation Breakout
14:00 - 15:45 Naturwissenschaftliche Bildung für künftige Generationen Plenary
16:15 - 17:30 „Frontier technologies“ – ein Tor zur Zukunft in Kooperation mit dem European Research Council Plenary

27.08.2011

07:30 - 09:00 Internationales Jahr der Chemie Plenary
09:20 - 10:10 Die Zukunft des Internet Plenary
10:10 - 11:05 Physik der Superhelden Plenary
11:05 - 11:15 Abschluss-Statement Plenary
11:15 - 12:00 Imbiss zum Abschluss der Veranstaltung Social