zum Inhalt
Header Image

06: Gender Mainstreaming in Forschung und Entwicklung. Realitäten wahrnehmen und visionär entscheiden

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

In diesem Arbeitskreis steht das Thema Innovation und Chancengleichheit als Basis für eine zukunftsfähige Humanressourcenpolitik im Mittelpunkt. Ausgehend davon, dass Innovation DIE Voraussetzung für Wachstum, für internationale Wettbewerbsfähigkeit und für die Schaffung von hochwertigen Arbeitsplätzen ist, stellt sich die Frage, in welcher Form Frauen und Männer Teil dieser Wissensgesellschaft sind und ihre Potenziale einbringen. Die ungleiche Partizipation von Frauen und Männern in Forschung und Technologie ist eine Tatsache (nicht nur) in Österreich, obwohl es bereits zahlreiche Instrumente und Maßnahmen zur Gleichstellung von Frauen und Männern gibt. Warum ist Chancengleichheit – obwohl von allen gefordert – so schwierig herzustellen oder provokant gefragt: Wie innovativ kann die Innovationsgesellschaft sein ohne die ausreichende Aktivierung des Innovationspotenzials von Frauen? Der Arbeitskreis soll diesbezüglich zeigen, wo Österreich gegenwärtig steht und – gemeinsam mit der Politik – notwendige Handlungsoptionen entwickeln.

Senior Adviser, Norwegian Ministry of Children and Equality, Oslo
Rektorin, Universität für Bodenkultur Wien
Freie Journalistin, Wien
Professorin für Gender Studies in Ingenieurwissenschaften, Technische Universität München
Senior Director, Industrial Affairs, Infineon Technologies Austria AG, Villach
Government Counsellor, Department for International Relations, Finnish Ministry of Education, Helsinki
Autorin, Publizistin und Köchin, Auersthal
Member of Federal Executive Board, Union of Private Sector Empoyees, Graphical Workers and Journalists, Vienna
Science Editor, Radio Ö1, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna
Staatssekretärin, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Technologie- und Regionalpolitik, JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH, Wien
Raumplanerin, ÖGUT - Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik, Wien

Hilde BAUTZ-HOLTER GEVING

Senior Adviser, Norwegian Ministry of Children and Equality, Oslo

The Ministry of Education and Research
1995

Dr. Gisela HOPFMÜLLER-HLAVAC

Freie Journalistin, Wien

Ressort Innenpolitik in der Radio-Information, ORF - Österreichischer Rundfunk Ressortleiterin, ORF - Österreichischer Rundfunk Sendungsverantwortliche "Report", Moderation des politischen TV-Wochenmagazins des ORF "Report" Sendungsverantwortung für "Report International" Sendungsverantwortung für "Europa-Panorama" Moderation von "Modern Times", des Zukunftsmagazins des ORF Leiterin der Hauptabteilung "Bildung und Zeitgeschehen", ORF - Österreichischer Rundfunk
1984-2009
1991-1997
1997-2002
1999
2001
2002-2005
2002-2009

Dr. Susanne IHSEN

Professorin für Gender Studies in Ingenieurwissenschaften, Technische Universität München

Ausbildung zur Erzieherin, Von Bodelschwinghsche Anstalten, Bethel bei Bielefeld Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Duisburg und der Rheinisch-Westfälische Technischen Hochschule Aachen (RWTH) Magistra Artium Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Hochschuldidaktischen Zentrum und Lehrstuhl Informatik im Maschinenbau, RWTH Aachen Promotion (Dr. phil.), RWTH Aachen Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim VDI - Verein Deutscher Ingenieure, Düsseldorf Abteilungsleiterin "Beruf und Karriere" beim VDI
1981-1985
1986-1994
1994
1994-1999
1999
1999-2001
2001-2004

Mag. Dr. h.c. Monika KIRCHER

Senior Director, Industrial Affairs, Infineon Technologies Austria AG, Villach

Managing Director, Regional Department, ÖIE - Austrian Information Service for Development and Growth Policy, Carinthia Freelance Consultant and Lecturer, University of Klagenfurt Vice Mayor, City of Villach Chief Financial Officer, Finance, Research & Development and Human Resources, Infineon Technologies Austria AG, Villach Chief Executive Officer, Infineon Technologies Austria AG, Villach
1981-1998
1988-1991
1991-2000
2001-2007
2007-2014

Dr. D.E.A Satu Kristiina PAASILEHTO

Government Counsellor, Department for International Relations, Finnish Ministry of Education, Helsinki

Doctorate Student, Graduate School, University of Helsinki Researcher, Academy of Finland Legal Secretary / Legal Counsellor, European Law Unit, Ministry of Justice Postdoctoral Researcher, Academy of Finland Finnish Editor of Retfaerd periodical Project Manager, Citizen Participation Policy Programme
1995-1999
1999-2001
2001-2003
2003-2005
since 2004
2006

Dr. Eva ROSSMANN

Autorin, Publizistin und Köchin, Auersthal

Freie Autorin Mitinitiatorin des österreichischen FrauenVolksBegehrens Koordinatorin des Bundespräsidentschaftswahlkampfes von Gertraud Knoll "Kommunikatorin des Jahres". Seit den Recherchen zu ihrem Krimi "Ausgekocht" Köchin in Buchingers Gasthaus "Zur Alten Schule"
 Zuerst Verfassungsjuristin im Bundeskanzleramt, dann politische Journalistin
seit 1994
1997
1998
2000
 Drehbuchautorin, regelmäßige Essays in "A la Carte"

MMag. Agnes STREISSLER-FÜHRER

Member of Federal Executive Board, Union of Private Sector Empoyees, Graphical Workers and Journalists, Vienna

Degree in History, University of Vienna, Vienna Degree in Economics, University of Vienna, Vienna Researcher, Department for Economics, Austrian Chamber of Labour, Vienna Head of Department for Economic Policy, Austrian Chamber of Labour, Vienna Managing Director, ZIT- Centre for Innovation and Technology, Vienna Owner-Director of newly founded consultancy "agnes streissler - wirtschaftspolitische projektberatung", Vienna
1986-1991
1988-1993
1993-2006
2006-2008
2008
2009-2017

Mag.a Birgit DALHEIMER

Science Editor, Radio Ö1, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

Studium Irregulare "Molekulargenetik", Universität Wien Wissenschaftliche Mitarbeit, Institut für Risikoforschung, Universität Wien Wissenschaftsredakteurin bei Ö1: Sendungsgestaltung, Moderation wissenschaftlicher Veranstaltungen
1991-1997
1997-1998
seit 1998

Christa KRANZL

Staatssekretärin, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Wien

Gemeindebedienstete und Standesbeamtin bei der Marktgemeinde Persenbeug-Gottsdorf Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Persenbeug-Gottsdorf Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Persenbeug-Gottsdorf und aktiv im Gemeindevertreterverband Gründung eines Tischlereibetriebes mit ihrem Ehemann Mitglied des Landes-Frauenkomitees der SPÖ Niederösterreich Mitglied der Niederösterreichischen Landesregierung, Landesrätin
1978-1991
1987-2005
1989-2005
1991
seit 1997
  Landesparteivorsitzender-Stellvertreterin der SPÖ Niederösterreich
 Als Landesrätin war Christa Kranzl für Schulen, soziale Verwaltung und Konsumentenschutz in Niederösterreich zuständig.
1999-2007

Technologiegespräche

Timetable einblenden

21.08.2008

08:00 - 10:30Technologiebrunch gegeben von der Tiroler ZukunftsstiftungSocial
11:00 - 11:20Eröffnung durch das Europäische Forum AlpbachPlenary
11:20 - 12:00PlenumPlenary
12:00 - 12:30PlenumPlenary
13:00 - 13:45Ethik in der WissenschaftPlenary
13:45 - 14:30StammzellenPlenary
15:00 - 16:00Politik und Wissenschaft – Beratung durch WissenschaftPlenary
18:00 - 19:30BionikPlenary
19:30 - 21:30Empfang gegeben von Alcatel-Lucent Austria AGSocial

22.08.2008

07:00 - 14:00Arbeitskreis 01: Von der Grundlagenforschung zur ökonomischen WertschöpfungBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 02: Integrität in Forschung und WissenschaftBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 03: Mythen der Life Sciences und ihre KonsequenzenBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 04: Luftfahrt und UmweltBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 05: Think Tanks in ÖsterreichBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 06: Gender Mainstreaming in Forschung und Entwicklung. Realitäten wahrnehmen und visionär entscheidenBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 07: Erfolgsfaktor Mensch – Regionen im WettbewerbBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 08: Klimawandel – die Zukunft des VerkehrsBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 09: Governance der angewandten Forschung: Verantwortlichkeiten, Unabhängigkeit und RessourcenBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 10: Digital HealthcareBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
08:00 - 14:00Arbeitskreis 11: Energieeffizienz – Chancen erkennen, Potenziale nutzenBreakout
08:00 - 13:00Sonderveranstaltung: Vom Stabilitätspakt für Südosteuropa zum Regionalen Kooperationsrat (RCC) – ein neuer Impuls für die europäische Perspektive des Westbalkans im Bereich Hochschulbildung und Forschung?Breakout
14:30 - 15:15Die Zukunft der Wissenschaft IPlenary
15:15 - 16:30Globaler Wettbewerb um globale TalentePlenary
18:00 - 19:30Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen – Nervenzentren der modernen GesellschaftPlenary

23.08.2008

08:00 - 08:30Naturwissenschaftliche Bildung für eine technikorientierte GesellschaftPlenary
08:30 - 09:15Die Zukunft der Wissenschaft IIPlenary
09:15 - 09:45Die Zukunft der Umwelt und LandwirtschaftPlenary
10:00 - 10:15Junior Alpbach und Ö1 Kinderuni Alpbach 2008Plenary
10:15 - 11:15Improbable Research and the Ig Nobel prizePlenary
11:15 - 12:00Imbiss zum Abschluss der Veranstaltung, gegeben von AVL List GmbHSocial