zum Inhalt
Header Image

06: Was kostet die Zukunft der Stadt? Sozioökonomische Aspekte der Smart City

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Megatrends wie Urbanisierung und Klimawandel bestimmen die Zukunft der Städte, in denen 2050 laut OECD sechs Milliarden Menschen oder zwei Drittel der Weltbevölkerung leben werden. Die Vision einer Smart City steht für intelligente und nachhaltige Lösungen – eine Stadt der Zukunft, in der individuelle Lebensqualität und Entwicklungschancen, Partizipation und Inklusion ebenso gesichert sind wie ökonomische Standortqualität. Booz & Company schätzt den Investitionsbedarf in urbane Infrastruktur für die nächsten 30 Jahre auf 350 Milliarden US-Dollar, das Fünffache des globalen Sozialprodukts.

Participant, URBEM Doctoral Candidate Programme, Vienna University of Technology, Vienna
Spokesman of the Executive Board, Wiener Stadtwerke Holding AG, Vienna
Senior Research Manager, Smarter Cities Technology Centre, IBM Research, Dublin
Counselor and Head, Science and Technology Section, Austrian Embassy Beijing
Head, Local Government Policy Unit, Vienna Chamber of Labour, Vienna
Head, Municipal Department 18 - Urban Development and Planning, Vienna City Administration, Vienna
Head, Infrastructure & Cities CEE, Siemens AG Österreich, Vienna
Editor-in-Chief, Wiener Zeitung, Vienna
Project Manager, TINA Vienna Urban Technologies & Strategies GmbH, Vienna

Nadine HAUFE

Participant, URBEM Doctoral Candidate Programme, Vienna University of Technology, Vienna

Studium des Wirtschaftsingenieurwesens Studienrichtung Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Braunschweig
2000-2007
 Magisterarbeit zum Thema "Öffentlichkeitsarbeit deutscher Universitäten im Social Web: Eine empirische Untersuchung zum Einsatz und zur Nutzung von Social-Web-Anwendungen im Rahmen der Public Relations von Universitäten in Deutschland"

Mag. Dr. Martin KRAJCSIR

Spokesman of the Executive Board, Wiener Stadtwerke Holding AG, Vienna

Betriebswirtschaftliche Abteilung (Wiener Linien) Leitung der Stabsstelle Organisation und allgemeine wirtschaftliche Angelegenheiten (Wiener Linien) Doktorat der Rechtswissenschaften an der Universität Wien Leiter der kaufmännischen Hauptabteilung, Prokurist (Wiener Linien) Post-Graduate-Management Lehrgang an der WU-Wien Vorstandsmitglied der Wiener Stadtwerke Holding AG Generaldirektorin Stellvertreter der Wiener Stadtwerke Holding AG Vorstandssprecher der Wiener Stadtwerke Holding AG
1983
1992
1998
1999
2001
2004
2009
seit 2014

Ph.D. Sean A. MCKENNA

Senior Research Manager, Smarter Cities Technology Centre, IBM Research, Dublin

Senior Research Manager Research Industry Specialist, Smarter Cities Senior Scientist Distinguished Member of the Technical Staff Principal Member of the Technical Staff Senior Member of the Technical Staff National University of Singapore University of Texas, Austin New Mexico Tech
 IBM Research, Smarter Cities Technology Centre, Dublin, Ireland
since 2012
 
 Sandia National Laboratories, Albuquerque, New Mexico, USA
since 2014
2012
2005-2012
1999-2005
 
 Concurrent Faculty Positions:
1994-1999
2008-2009
2006
2001

Mag.a. Birgit MURR

Counselor and Head, Science and Technology Section, Austrian Embassy Beijing

Master of Law, University of Innsbruck Austrian Embassy Beijing, Commercial Attaché Austrian Embassy Athens, Commercial Attaché Austrian Embassy Berlin, Commercial Attaché Austrian Economic Chamber Vienna, Communication and Customer Coordination Austrian Consulate General Shanghai, Commercial Counsellor EXPO 2010 Shanghai, Vice Commissioner General,Project Manager for Austria
 since1988 Austrian Economic Chamber
1983-1988
1989-1992
1992-1995
1995-1998
1999-2001
2001-2008
2009-2011

Mag. Thomas RITT

Head, Local Government Policy Unit, Vienna Chamber of Labour, Vienna

Abteilung Umwelt und Verkehr der Bundesarbeitskammer - Schwerpunkt Umweltökomie Chefredakteur und Herausgebervertreter der Zeitschrift "Wirtschaft und Umwelt" Leitung des Forschungsprojektes "Environment and Employment: Sustainability Strategies and their Impact on Employment" im Auftag der Europäischen Kommission
 Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften Universität Wien
1994-2011
1995-2011
1998-2001

Dipl.-Ing. Andreas TRISKO

Head, Municipal Department 18 - Urban Development and Planning, Vienna City Administration, Vienna

City administration, most of his work to date has been in the departments responsible for district planning and land use
 Studies of architecture, regional planning and development, Vienna University of Technology, Vienna
 Former position, Deputy head of MA 21
2001

Mag. Arnulf WOLFRAM

Head, Infrastructure & Cities CEE, Siemens AG Österreich, Vienna

Ausbildung Industriekaufmann, Siemens Deutschland BWL-Studium an der WU Wien diverse kaufmännische Funktionen, Siemens AG Österreich Leiter des Rechnungs- und Berichtswesen, Siemens AG Österreich kaufmännischer Bereichsleiter Elektronikwerk Wien technischer Bereichsleiter Elektronikwerk Wien Leitung Finanz- u. Rechnungswesen, Siemens AG Österreich bzw. des Clusters CEE
1978-1980
1980-1985
1985-1995
1995-2007
1997-2000
2001-2004
2004-2009

Dr. Reinhard GÖWEIL

Editor-in-Chief, Wiener Zeitung, Vienna

Wirtschaftsredakteur, "Oberösterreichische Nachrichten" Leiter, Öffentlichkeitsarbeit, Chemie Linz AG Wirtschaftsredakteur, Standard, Wien Leiter der Wirtschaftsredaktion des Kurier, Wien
1984-1988
1989
1990-1994
1994-2009
 seit 2009 Chefredakteur der "Wiener Zeitung".

Technologiegespräche

Timetable einblenden

21.08.2014

08:00 - 10:30 Technologiebrunch Social
11:00 - 11:10 Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2014 Plenary
11:10 - 12:00 FTI-Politik at the Crossroads Plenary
12:00 - 13:45 Industrie 4.0 – Die nächste industrielle Revolution? Plenary
14:15 - 15:45 Stanford zu Gast bei den Technologiegesprächen: Innovation und die Kultur des Scheiterns Plenary
18:00 - 19:30 Wir und unser Gehirn – Neurologische Forschung at the Crossroads Plenary
19:45 - 21:00 Abendempfang Social
19:45 - 21:00 Karrierelounge Social

22.08.2014

07:00 - 13:00 Breakout Session 05: Bioenergie – Ausweg oder Irrtum? Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 03: Herausforderung Disruptive Innovation: Strategien für eine erfolgreiche Bewältigung Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 04: Agile und robuste Supply Chain – Volatilität im Wirtschaftsleben erfolgreich managen Breakout
07:00 - 16:00 Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge Menschen Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 10: Forschungsfinanzierung – Öffentlich oder privat? Neue Modelle in einer globalisierten Welt Breakout
07:00 - 13:00 Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für Kinder Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 01: Technology – Global Market: Österreichische Technologien für den globalen Markt Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 02: Technologie-Hotspots der Zukunft – Hat Europa eine Chance? Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 08: Wissenschaft in der Gesellschaft – Wie man Barrieren überwinden kann Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 06: Was kostet die Zukunft der Stadt? Sozioökonomische Aspekte der Smart City Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 11: Akustik-Innovationen: Trends in Industrie und Alltag Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 09: IP-Strategien in Unternehmen: Herausforderungen für das IP-Management und die Innovationspolitik Breakout
07:00 - 13:00 Breakout Session 07: Smart Energy: Herausforderungen an eine interdisziplinäre Energiewende Breakout
14:00 - 14:45 Digital University Plenary
14:45 - 16:15 Open Science – Wissen von und für Menschen in der Gesellschaft Plenary
16:30 - 18:00 Städte at the Crossroads Plenary
18:00 - 20:00 Urban Innovators Challenge – Stadt und Zukunft Partner

23.08.2014

07:00 - 08:30 Complexity Science – I Plenary
08:30 - 09:15 Complexity Science – II Plenary
09:45 - 11:15 Innovation an der Schnittstelle von Kunst und Wissenschaft Plenary
11:15 - 11:30 Abschluss-Statement der Alpbacher Technologiegespräche Plenary
11:30 - 12:00 Imbiss zum Abschluss der Veranstaltung Social