zum Inhalt
Header Image

07: Design by nature – der Beitrag der Natur zum industriellen Fortschritt

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

In diesem Arbeitskreis wird das Thema Bionik von Experten aus der Forschung und Wirtschaft von unterschiedlichen Seiten betrachtet. Bionik beschäftigt sich mit der Entschlüsselung von „Erfindungen der belebten Natur“ und ihre innovative Umsetzung in der Technik. Ist es jedoch wirklich möglich und zielführend, das Design der Natur in unterschiedlichen Produkten um zu setzen? Für dieses interdisziplinäre Thema gibt es unzählige Anwendungen. An Hand von konkreten Beispielen aus den Bereichen Oberflächentechnologie, Tribologie und Tissue Engineering wird gezeigt, wie sich die Erkenntnisse der Forschung wirtschaftlich sinnvoll umsetzen lassen, wo die Grenzen des Machbaren sind und welche Vor- und Nachteile bei diesen Anwendungen vorhanden sind.

Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter, AC²T research GmbH - Österreichisches Kompetenzzentrum für Tribologie und K2-Zentrum XTribology, Wiener Neustadt
Leiter Business Development, Eybl International AG, Krems
Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter, ECHEM Kompetenzzentrum für angewandte Elektrochemie GmbH, Wiener Neustadt
Vorstand, Internationales Bionik-Zentrum, Stiftung für Bionik, Saarbrücken; Associate Partner, Malik Management Zentrum St. Gallen
Professor for Functional Morphology and Biomechanics; Director, Botanic Garden, Plant Biomechanics Group, University of Freiburg
Produktionsleiter, Diamond Aircraft Industries GmbH, Wiener Neustadt
Institut für Holzforschung, Universität für Bodenkultur Wien
Head of Department, Company and Technology, ecoplus. The Business Agency of Lower Austria, St. Pölten

Dr. Friedrich FRANEK

Geschäftsführer und Wissenschaftlicher Leiter, AC²T research GmbH - Österreichisches Kompetenzzentrum für Tribologie und K2-Zentrum XTribology, Wiener Neustadt

Dr. techn. Stellvertretender Institutsvorstand, Institut für Feinwerktechnik, Technische Universität Wien Habilitation im Fachgebiet Feinwerktechnik, mit besonderer Berücksichtigung der Tribologie, Technische Universität Wien Leiter, Abteilung für Tribologie, Institut für Feinwerktechnik, Technische Universität Wien Vorstand, Institut für Mikro- und Feinwerktechnik, Technische Universität Wien Administrativer und wissenschaftlich-technischer Leiter, Ludwig-Boltzmann-Institut für Hüftendoprothetik und orthopädische Implantologie Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter, AC²T research GmbH - Österreichisches Kompetenzzentrum für Tribologie, Wiener Neustadt
1981
1983-1998
1984
1984-1988
1999-2003
2002-2005
seit 2002

Gabriele MÜLLER

Leiter Business Development, Eybl International AG, Krems

HTBL u. VA - St. Pölten "Wirtschaftsingenieurwesen" HUK Schadenreferent bei der Donau Allg. Versicherung AG beschäftigt bei Eybl International AG Produktentwicklung Konfektion Umstieg zum Engineering für Interieur Übernahme der Leitung Advanced Engineering
1992-1997
1998-2001
seit 2001
2001-2003
2003
2004

Dr. Karl-Heinz OELLER

Vorstand, Internationales Bionik-Zentrum, Stiftung für Bionik, Saarbrücken; Associate Partner, Malik Management Zentrum St. Gallen

 Studium an der Hochschule St. Gallen, Doktorat mit Auszeichnung
 15 Jahre Industrieerfahrung als Geschäftsführer in führendem Ostschweizer Unternehmen der Bauzulieferindustrie (Haustechnik) Ausbau zum Marktführer in Exportmärkten Middle and Far East; Geschäftsführung der europäischen Produktionswerke in D und England.
 4 Jahre Geschäftsführung für technischen Anlagenbau mit innovativen Maschinen und Verfahren zur Herstellung von Leiterplatten und ASICS in der Elektronik-Industrie mit Turn-Key-Projekten in Russland; Markterschliessung in USA ,Taiwan
 15 Jahre selbständiger Unternehmensberater mit Schwerpunkten Strategie, Marketing, BPR; Geschäftsmodellentwicklung, Implementierungsunterstützung
 Projekterfahrung und Expertise in Strategieentwicklung, Geschäftsmodelle, Business Process, Re-Engineering, Management Kybernetik, Projektmanagement, Kybernetische Systemanalysen

Dr. Thomas SPECK

Professor for Functional Morphology and Biomechanics; Director, Botanic Garden, Plant Biomechanics Group, University of Freiburg

Studium der Biologie, Universität Freiburg Diplom in Biologie, Thema aus dem Grenzbereich Biophysik - Paläobotanik, Universität Freiburg Wissenschaftlicher Mitarbeiter, DFG-Projekt zur biomechanischen Analyse fossiler Pflanzen Promotion in Biologie, Titel der Dissertation: Biomechanische Untersuchungen an aufrechten Pflanzenachsen unter besonderer Berücksichtigung der frühen "Gefäß"-Landpflanzen, Universität Wissenschaftlicher Angestellter, Fachbereich Pflanzensystematik und Paläobotanik, Fakultät für Biologie, Universität Freiburg Hochschulassistent, Botanischer Garten der Universität Freiburg Habilitation and venia legendi für Botanik & Biophysik, Titel der Habilitationsschrift: Eine funktionell- biomechanische Analyse von Achsenstruktur und Wuchsform rezenter und fossiler Pflanzen Hochschuldozent, Botanik und Biophysik, Universität Freiburg Berufung an die Humboldt-Universität Berlin auf eine Professur für Paläobotanik verbunden mit der Leitung der Abteilung für Paläobotanik am Naturkunde Museum Berlin Berufung an die Fakultät für Biologie der Albert-Ludwig-Universität Freiburg C3-Professor, "Funktionelle Morphologie und Biomechanik" und Direktor, Botanischer Gartens der Universität Freiburg Berufung als Leitender Direktor, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem, W3-Professur für Pflanzensystematik und Pflanzengeographie, Freie Universität Berlin
1978-1986
1986
1986-1990
  Freiburg
1990
1990-1993
1993-1999
 WS 99/00 Gastprofessor, Formal- und Naturwissenschaftliche Fakultät, Universität Wien
1996
2000-2002
2001
2001
2002-2006
2006

Manfred ZIPPER

Produktionsleiter, Diamond Aircraft Industries GmbH, Wiener Neustadt

Goodyear Industrie Fulda: Industriemeister, Schichtleiter Robbe Modellsport: Modellentwicklung Selbstständig im Bereich Formenbau für Autoindustrie und Modellbau
1985-1987
1989-1993
1994-2000

Dipl.-Ing. Dr. techn. Rupert WIMMER

Institut für Holzforschung, Universität für Bodenkultur Wien

Doktoratsstudium der Bodenkultur Habilitation Post-Doc Aufenthalte am Oak Ridge National Laboratory, USA Gastforscher am CSIRO, Australien Forschungsleiter der Funder Industrie
 Studium der Forst- und Holzwirtschaft an der Universität für Bodenkultur Wien, sowie Technischer Umweltschutz an der Technischen Universität Wien
1991
1997
  Ao. Univ.-Prof. am Institut für Botanik, Universität für Bodenkultur Wien
1993-1994
 Anstellungen an der Fachhochschule Salzburg, bei der Kplus Wood GmbH
2000
2003-2005

Dipl.-Ing. Claus ZEPPELZAUER

Head of Department, Company and Technology, ecoplus. The Business Agency of Lower Austria, St. Pölten

Brauereileiter, Braumeister und stellvertretender Geschäftsführer, 1. Wiener Gasthofbrauerei Senior Consultant, Czipin & Proudfoot, früher Czipin & Partner, Internationale Produktivitätsberatung Leiter, Abteilung Research & Development, Melbrosin International GmbH & Co KG Gründer und Inhaber, Life Science Project Management, Unternehmensberatung für externe Projektleitung von interdisziplinären F&E - Projekten Technopolemanager, Tulln, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH Geschäftsfeldleiter, Technopole, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
 Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie, Universität für Bodenkultur Wien
1998-2000
2000-2001
2001-2003
2003-2004
seit 2004
seit 2006
  Verantwortlich für die Geschäftsfelder Cluster Niederösterreich, Internationalisierung und Technopole

Technologiegespräche

Timetable einblenden

23.08.2007

08:00 - 21:00 Präsentation der drei Christian Doppler Laboratorien zum Thema Allergie Culture
08:00 - 10:00 Technologiebrunch gegeben von der Tiroler Zukunftsstiftung Social
11:00 - 11:20 Begrüßung Plenary
11:20 - 12:00 Eröffnung Plenary
12:00 - 14:00 Die globale Erwärmung Plenary
14:30 - 16:15 Die Zukunft der Wissenschaft [in Zusammenarbeit mit dem Institute of Science and Technology Austria] Plenary
18:00 - 19:30 Der Blick nach innen Plenary
19:30 - 21:30 Empfang gegeben von Alcatel-Lucent Austria Social

24.08.2007

07:00 - 16:00 Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für Kinder Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 01: Das Neue und das Risiko – ‚risk governance‘ Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 08: Smart Wellbeing Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 11: Phänomen Second Life – Die Erschaffung einer neuen Welt? Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 07: Design by nature – der Beitrag der Natur zum industriellen Fortschritt Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 02: Industrie im Wandel – Chancen, Herausforderungen, Strategien Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 06: Die Auswirkungen des Klimawandels auf die Mobilität – die Herausforderung an die Infrastruktur und den Individualverkehr Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 09: Die fünf Sinne Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 10: Technologietransfer der europäischen Regionen Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 05: Das Ende der IT-Innovationen – Wachstumschance für Europa? Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 04: Neue Initiativen und Modelle des 7. EU Forschungs-Rahmenprogramms zur Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit – Europäische Technologieplattformen aus österreichischer und europäischer Sicht Breakout
07:00 - 16:00 Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge Menschen Breakout
07:00 - 12:30 Arbeitskreis 03: Klimawandel und ‚risk governance‘ – die Rolle von Forschung, Wissenschaft und Innovation Breakout
07:30 - 13:30 Sonderveranstaltung: Bulgarien und Rumänien als Partner in der europäischen Wissenschaft und Forschung Breakout
13:00 - 14:30 Globaler Wettbewerb der Regionen Plenary
14:30 - 16:00 Die Zukunft – Traum oder Wirklichkeit Plenary
16:30 - 18:00 Die fünf Sinne Plenary
18:00 - 21:30 Empfang gegeben vom Land Niederösterreich Social

25.08.2007

07:00 - 08:00 Was hat sich verändert? Plenary
08:00 - 09:00 Sicherheit Plenary
09:30 - 10:00 Junior Alpbach und Ö1 Kinderuni Alpbach 2007 Plenary
10:00 - 11:00 Wissenschaft & Technologie, Unternehmertum & Gesellschaft Plenary
11:00 - 11:20 Rückblick und Ausblick Plenary
11:20 - 12:30 Empfang gegeben von Microsoft Österreich Social