zum Inhalt
Header Image

07: Vertrauen in einer vernetzten Welt

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt von Microsoft Österreich Ges.m.b.H.
Das Internet hat durch neue interaktive Nutzungsformen („Web 2.0“), e-government, e-health und e-business innerhalb weniger Jahre die Arbeitswelt und das Privatleben verändert. Wie geht es weiter mit der Entwicklung der Internet-Gesellschaft – und wie gut ist Europa darauf vorbereitet? Erweisen sich die IT-Branche und die damit verbundenen Unternehmen als krisenfest? Wie lässt sich in sensiblen Bereichen der „digitalen Parallelwelt“ Vertrauen aufbauen, sichern und steigern – in Persönlichkeitsschutz, Datensicherheit, Identität wie auch Richtigkeit von Daten? Und sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für geistiges Eigentum, Daten- und Konsumentenschutz sowie die Standortbedingungen für IT-Unternehmen in Europa generell in Balance?

Professor for IP Law and IT Law, Head of the Department of Innovation and Digitalisation in Law, University of Vienna
Sicherheitssprecher, Microsoft Österreich Ges.m.b.H., Wien
Gründerin, Video on Demand Plattform www.flimmit.com, Wien/Salzburg
Stv. Programm-Managerin, ARGE ELGA - Arbeitsgemeinschaft Elektronische Gesundheitsakte, Wien
Professor for Online Journalism and Social Media; Head, Web Literacy Lab, FH JOANNEUM, Graz
Editor in Chief, futurezone, Vienna

Dr. Nikolaus FORGO

Professor for IP Law and IT Law, Head of the Department of Innovation and Digitalisation in Law, University of Vienna

University Assistant at the Faculty of Law of the University of Vienna and its IT representative Founder and ever since head of the Postgraduate Program for Information- and Media Law at the University of Vienna Professor for IT-Law and Legal Informatics at Leibniz University Hannover Head of the Institute for Legal Informatics at Leibniz University Hannover Director of the Research Center L3s Data Protection Officer of Leibniz University Hannover Chief Information Officer of Leibniz University Hannover
 Law Studies in Vienna and Paris
1990-2000
1998
2000-2017
2007-2017
2013-2017
2013-2017
2015-2017

Gerhard GÖSCHL

Sicherheitssprecher, Microsoft Österreich Ges.m.b.H., Wien

Marketing Manager für Server, verantwortlich für den kompletten Relaunch der Microsoft Server Palette, Microsoft Österreich
 selbständiger Trainer und Consultant
2000-2003

Mag. (FH) Karin HAAGER

Gründerin, Video on Demand Plattform www.flimmit.com, Wien/Salzburg

Mag. (FH) an der Salzburg University of Applied Services and Technologies, Studium der Informationswirtschaft und -management mit Spezialisierung auf Kultur und Medien A&E Television Networks in NYC, USA (History Channel, Biography Channel), Abteilung Internationales Marketing und Sales Star*Film: Produktion von 5 Fernsehfilmen Freie Producerin, Herstellungs- und Produktionsleiterin von mehr als 15 österreichischen und europäischen Spiel- und Dokumentarfilmen sowie TV Formaten für Österreich, Deutschland, Lettland, Geschäftsführung Flimmit GmbH, Wien/Salzburg, Gründerin der VOD Plattform www.flimmit.com
1998-2002
2002-2003
2003-2005
  USA
2005-2007
seit 2007

Mag. LL.M. MAS Theresa PHILIPPI

Stv. Programm-Managerin, ARGE ELGA - Arbeitsgemeinschaft Elektronische Gesundheitsakte, Wien

Freie Mitarbeiterin bei verschiedenen österreichischen Medien ("Kurier", "Der Standard", "Academia") und Trainerin am Friedrich Funder Institut für Publizistik, Journalistenausbildung und Medienforschung Sponsion zur Magistra iuris an der Universität Wien Research Assistant am European Institute of Public Administration in Maastricht, Niederlande Referentin in der Abteilung für Europäische Integration im Bundesministerium für Umwelt, Jugend und Familie Assistentin des Finanzvorstandes der Post und Telekom Austria AG, Dr. Johannes Ditz Assistentin des Finanzvorstandes der Telekom Austria AG, Dr. Alberto Mazzarelli und Dr. Stefano Colombo Mitarbeiterin in der Rechtsabteilung der Jet2Web Internet Services GmbH Mitarbeiterin in der Rechtsabteilung der Telekom Austria AG, rechtliche Beratung des Bereiches Media/Internet Referentin für Frauenpolitik im Kabinett der Bundesministerin für Gesundheit und Frauen
1987-1993
1993
1993-1994
1995-1997
ab 1997
ab 1998
ab 2000
ab 2002
ab 2003

Mag. Heinz WITTENBRINK

Professor for Online Journalism and Social Media; Head, Web Literacy Lab, FH JOANNEUM, Graz

Studium der Germanistik, Philosophie, Kunstgeschichte an der Universität; Université Paris Sorbonne - Paris IV; Uni Münster Projektleitung deutscher und internationaler Buchproduktionen, Bertelsmann Lexikon Verlag, München Projektleitung bei deutschen und internationalen CD-ROM-Titeln, Prisma Verlag, München Konzeption und Vorbereitung der enzyklopädischen Website www.wissen.de und eines B2B-Portals, Bertelsmann Electronic Publishing, München Senior Consultant für Südpol Neue Medien GmbH, Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh Aufbau der Firma wittenbrink.net für Online-Publikationen, München; journalistische, publizistische und Berater-Tätigkeit u.a. für die Firmen Burda Publishing Center, Teles European Internet Academy, FH JOANNEUM und LexisNexis Deutschland
bis 1983
1987-1993
1993-1995
1995-1998
1999-2000
2000-2002

Mag. Gerald REISCHL

Editor in Chief, futurezone, Vienna

Freier Journalist Redakteur "Presse" Redakteur "Kurier" Buchautor ("Im Visier der Datenjäger") TV-Hightech-Experte des ORF bei "Willkommen Österreich", dann "Gut Beraten Österreich" und seit 2007 bei "Konkret"
 Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien (Posaune, Konzertfach)
 Studium an der Universität Wien, Publizistik/Kommunikationswissenschaft und Theaterwissenschaft; Abschluss 1992
1985-1990
1990-1992
seit 1992
seit 1998
seit 2002

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2009

12:00 - 12:30 Eröffnung Plenary
12:30 - 14:00 Das Gewicht Europas: Wirtschaftspolitische Interessen in einer multipolaren Weltwirtschaft Plenary
14:30 - 16:00 Die zukünftige Gestalt Europas: Visionen und Realität Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture: Wohin geht die Türkei? Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von der Oesterreichischen Nationalbank Social

02.09.2009

07:00 - 08:30 Europa und das internationale Finanzsystem Plenary
09:00 - 10:30 Europäische Energie- und Klimapolitik: Defensive Selbstbeschränkung oder Technologieoffensive? Plenary
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 16: Der Wirtschaftskrise ganzheitlich begegnen – Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) als europäischer Weg Breakout
12:30 - 14:00 Arbeitskreis 12: Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik in der Krise Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 10: Zukunft der Versorgungssicherheit – Wie verändert die „Gaskrise“ die europäische Energiepolitik? Breakout
12:30 - 14:00 Arbeitskreis 09: Intelligente Infrastruktur – Wie lange noch bis zum Systeminfarkt? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 07: Vertrauen in einer vernetzten Welt Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 08: Smart Metering – die Zukunft der Versorgungssicherheit? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 14: Wertschöpfung durch nachhaltigen Tourismus Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 01: Innovation in der Krise! Gerüstet für den Aufschwung? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 04: Values and virtues: Can ethics lead Europe back to the top? Breakout
12:30 - 14:00 Arbeitskreis 03: Post Lissabon – Europas (Wieder-) Aufstieg zur Wirtschaftsweltmacht? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 13: Korruption in Krisenzeiten Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 11: Das Management der Krise Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 05: Protektionismus als Folge der Krise? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 02: Financial and economic turbulences in CEE/SEE – Impact and remedies Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 06: Wirtschaft und Politik – zwei Systemlogiken. Kann das Vertrauen im Unterschied wachsen? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 15: Gesundheitswesen – Kostenfalle oder Wachstumsmotor? Breakout
14:30 - 16:00 Arbeitskreis 18: Connecting markets, connecting continents – Logistik als Motor für Wachstum Breakout
14:30 - 16:00 Arbeitskreis 17: Greisender Kontinent – Reif für die Weltmacht? Breakout
14:30 - 16:00 Arbeitskreis 19: The Dawn of E-Mobility Breakout
17:00 - 18:30 Special Lecture: Unternehmenskultur und Krisenbewältigung in Europa – Das europäische Management-Modell Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von Deutsche Telekom AG Social

03.09.2009

07:30 - 10:00 Die Zukunft Europas und die Verantwortung der Politik Plenary
10:00 - 10:15 Schlussworte Plenary