zum Inhalt
Header Image

09: IP-Strategien in Unternehmen: Herausforderungen für das IP-Management und die Innovationspolitik

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Studien belegen, dass viele Unternehmen, vor allem KMUs, im Lichte des Innovationswettbewerbs Nachholbedarf beim Intellectual Property (IP) Management haben. Herausfordernde Felder für eine IP-Strategie sind unter anderem Geheimhaltung, Anmeldestrategien, Bewertung und Qualität von International Property Rights (IPR), Internationalisierung, verschiedene Typen von IPR, optimales IPR-Portfolio etc. Daraus ergibt sich die Frage, wie die Innovationspolitik die Unternehmen beim Auf- und Ausbau von IP-Management unterstützen kann und welche Rahmenbedingungen im Lichte internationaler Erfahrungen herbeizuführen wären.

Managing Partner, BGW AG, St. Gallen-Vienna; Head, Competence Center IP Management, Institute of Technology Management, University of St. Gallen
Technology Chair, ERAC Group on Knowledge Transfer; Managing Director, OFI Technologie & Innovation GmbH, Wien
Coordinator for Electric Mobility and IP-Strategy, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology of the Republic of Austria, Vienna
Managing Director, Bauhütte Leitl-Werke GmbH; President, ACR - Austrian Cooperative Research, Vienna
Deputy Head, Economic Policy Department, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
President, Board of Austrian Patent Attorneys, Vienna
Head, Property Rights/Market Research, AWS - Austria Wirtschaftsservice GmbH, Vienna
President, Austrian Patent Office, Vienna
Head, Unit C1.11 - Innovation and Technology Transfer, Federal Ministry of Science, Research and Economy of the Republic of Austria, Vienna Chair
Deputy Head, Unit C1.11 - Innovation and Technology Transfer, Federal Ministry of Science, Research and Economy of the Republic of Austria, Vienna Coordination

Dipl.-Ing. Dr. Martin A. BADER

Managing Partner, BGW AG, St. Gallen-Vienna; Head, Competence Center IP Management, Institute of Technology Management, University of St. Gallen

 BGW AG Management Advisory Group St.Gallen-Wien, Gründungsmitglied, Verwaltungsratspräsident, Managing Partner
 Institut für Technologiemanagement an der Universität St.Gallen: Leiter Kompetenzzentrum IP-Management
 Infineon Technologies: Vice President & Chief Intellectual Property Counsel
 Siemens: Marketing Director Innovations- und Patentmanagement / Patentingenieur
 Auslandsaufenthalte u.a. in Deutschland, Österreich, Frankreich, Großbritannien, Osteuropa, Skandinavien, USA, China/Taiwan, Indien, Brasilien, Australien

Dr. Georg BUCHTELA

Technology Chair, ERAC Group on Knowledge Transfer; Managing Director, OFI Technologie & Innovation GmbH, Wien

1993-1998 Angestellter, Energieversorgung Niederösterreich
1998-2002 Bereichsleiter, Profactor PROFACTOR GmbH
seit 2002 Abteilungsleiter, Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft

Dr. Daphne FRANKL-TEMPL

Coordinator for Electric Mobility and IP-Strategy, Federal Ministry for Transport, Innovation and Technology of the Republic of Austria, Vienna

 Studium der Rechtswissenschaften, Universität Wien
 Postgradualer Lehrgang für politische Öffentlichkeitsarbeit, Universität Wien
2008-2009 Parlamentarische Mitarbeiterin
2009-2010 Österreichische Industriellenvereinigung, Trainee
2010-2012 Siemens AG Österreich, Sustainability Managerin
seit 2012 Koordination der Elektromobilitätsaktivitäten des Ministeriums, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
seit 2014 Koordination Elektromobilität und IP-Strategie, Bundesministerium f. Verkehr, Innovation und Technologie

MMag. Rudolf LICHTMANNEGGER

Deputy Head, Economic Policy Department, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

 Journeyman s degree in audiovisual electronics
 Undergraduate studies (Fulbright) at Washington & Lee University, Lexington/Virginia
 Magister degrees in economics and languages (English/Spanish) from Innsbruck University
1988 - 1991 Free-lance Interpreter, Washington DC
1991 - 1992 Buyer, USAF, Torrejón
1992 - 1993 Language studies, Vicenza
1993 - 1996 Deputy Head, various national business associations: Electronic Goods Dealers, International Traders, Secondary Raw Material Dealers, Car Dealers, Sports Goods Dealers
1998 - 2004 Executive Director, ARGE Information Society
2001 - 2004 Executive Director, AUSTRIAPRO (standardization business data)
since 1996 Economic Policy Department, Austrian Federal Economic Chamber, responsible for innovation-R&D-technology policies, structural economic policy, educational issues
2008 - 2009 Executive Director, Austrian Creative Industries Association - cwa
since 2009 Deputy Head, Economic Policy Department, Austrian Federal Economic Chamber

Dipl.-Ing. Peter PUCHBERGER

President, Board of Austrian Patent Attorneys, Vienna

 Studienabschluss als Dipl.-Ing. an der TU Wien
seit 2003 Präsident der Österreichischen Patentanwaltskammer

Dr. Friedrich RÖDLER

President, Austrian Patent Office, Vienna

1973-1978 Österreichische Finanzverwaltung
1978-2001 Mitglied des Rechnungshofes
1990-1999 Leiter der Redaktion der Berichte an den Nationalrat
1995-1999 Leiter der EU-Abteilung
2000-2001 Stv. Sektionsleiter (Finanz- und Wirtschaftsverwaltung des Bundes samt zugehöriger öffentlicher Unternehmungen)
2001-2005 Generalsekretär des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie
2004-2005 Prov. Leiter des Patentamtes
seit 2005 Präsident des Österreichischen Patentamtes

Mag. Josef MANDL

Head, Unit C1.11 - Innovation and Technology Transfer, Federal Ministry of Science, Research and Economy of the Republic of Austria, Vienna

1981 Eintritt in das Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (damals für Handel, Gewerbe und Industrie)
1983-1993 Leiter des Referates Nahrungsmittelindustrie, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
1993-1994 Leiter des Referates Technologietransfer, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
1993-2001 Österreichischer Delegierter, OECD TIP-Group
seit 1994 Leiter der Abteilung Innovation und Technologietransfer, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
1994-2006 Österreichischer Delegierter, EU Innovationsprogrammen
seit 2006 Österreichischer Delegierter in IPEG und EPG UG Innovation

Technologiegespräche

Timetable einblenden

21.08.2014

08:00 - 10:30TechnologiebrunchSocial
11:00 - 11:10Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2014Plenary
11:10 - 12:00FTI-Politik at the CrossroadsPlenary
12:00 - 13:45Industrie 4.0 – Die nächste industrielle Revolution?Plenary
14:15 - 15:45Stanford zu Gast bei den Technologiegesprächen: Innovation und die Kultur des ScheiternsPlenary
18:00 - 19:30Wir und unser Gehirn – Neurologische Forschung at the CrossroadsPlenary
19:45 - 21:00AbendempfangSocial
19:45 - 21:00KarriereloungeSocial

22.08.2014

07:00 - 13:00Breakout Session 01: Technology – Global Market: Österreichische Technologien für den globalen MarktBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 02: Technologie-Hotspots der Zukunft – Hat Europa eine Chance?Breakout
07:00 - 13:00Breakout Session 03: Herausforderung Disruptive Innovation: Strategien für eine erfolgreiche BewältigungBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 04: Agile und robuste Supply Chain – Volatilität im Wirtschaftsleben erfolgreich managenBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 05: Bioenergie – Ausweg oder Irrtum?Breakout
07:00 - 13:00Breakout Session 06: Was kostet die Zukunft der Stadt? Sozioökonomische Aspekte der Smart CityBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 07: Smart Energy: Herausforderungen an eine interdisziplinäre EnergiewendeBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 08: Wissenschaft in der Gesellschaft – Wie man Barrieren überwinden kannBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 09: IP-Strategien in Unternehmen: Herausforderungen für das IP-Management und die InnovationspolitikBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 10: Forschungsfinanzierung – Öffentlich oder privat? Neue Modelle in einer globalisierten WeltBreakout
07:00 - 13:00Breakout Session 11: Akustik-Innovationen: Trends in Industrie und AlltagBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
14:00 - 14:45Digital UniversityPlenary
14:45 - 16:15Open Science – Wissen von und für Menschen in der GesellschaftPlenary
16:30 - 18:00Städte at the CrossroadsPlenary
18:00 - 20:00Urban Innovators Challenge – Stadt und ZukunftPartner

23.08.2014

07:00 - 08:30Complexity Science – IPlenary
08:30 - 09:15Complexity Science – IIPlenary
09:45 - 11:15Innovation an der Schnittstelle von Kunst und WissenschaftPlenary
11:15 - 11:30Abschluss-Statement der Alpbacher TechnologiegesprächePlenary
11:30 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial