zum Inhalt
Header Image

09: Vertrauen in die Zukunft – Investieren in die Forschung

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Die österreichische Bundesregierung, aber auch die Unternehmen selbst haben Maßnahmen ergriffen, um der derzeitigen wirtschaftlichen Krise entgegenzuwirken. Verstärkte Anstrengungen in Forschung und Innovation sind gerade in Zeiten wirtschaftlicher Rezessionen wichtige Investitionen in die Zukunft. Vertreter der Wirtschaft, der Forschung Austria, der staatlichen Fördereinrichtungen sowie internationale Experten werden anhand von Kurzpräsentationen ihre Vorschläge präzisieren und Lösungen für eine zukünftige F&E-Politik diskutieren.

President, Forschung Austria; Managing Director, Holzhausen Scientific Publishing, Vienna
Federal Minister for Transport, Innovation and Technology of the Republic of Austria, Vienna
Rektor, Universität Karlsruhe (TH); Präsident, TU9 German Institutes of Technology e.V., Karlsruhe
Senior Director, Industrial Affairs, Infineon Technologies Austria AG, Villach
Nobel Laureate in Chemistry; Professor, Collège de France, Paris; Director, Laboratoire de Chimie Supramoléculaire at ISIS, Strasbourg
Chairman of the Board of Trustees, Falling Walls Foundation gGmbH, Berlin
Managing Director, FFG - The Austrian Research Promotion Agency, Vienna
Consultant, Federation of Austrian Industries, Vienna
Scientific Managing Director, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna Chair
Project Manager Site Development, Department Health and Environment, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wien Coordination

Mag. DDr. Gabriele AMBROS

President, Forschung Austria; Managing Director, Holzhausen Scientific Publishing, Vienna

 Studium der Betriebswirtschaftslehre
 Studium der Alten Geschichte und Altertumskunde
 Geschäftsführerin des Verlages Holzhausen GmbH

Doris BURES

Federal Minister for Transport, Innovation and Technology of the Republic of Austria, Vienna

 Doris Bures wurde am 2. Dezember 2008 als Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie angelobt. Von Jänner 2007 bis Juni 2008 war Doris Bures Bundesministerin für Frauen, Medien und Öffentlicher Dienst. Von 2000 bis Anfang Jänner 2007 und von Juni bis Anfang Dezember 2008 war sie Bundesgeschäftsführerin der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ).
 Doris Bures gehörte von 1990 bis Jänner 2007 und von Juni bis Anfang Dezember 2008 als Abgeordnete dem Nationalrat an, wo sie Wohnbausprecherin ihrer Partei und Vorsitzende des parlamentarischen Bautenausschusses war. Außerdem stand Doris Bures in den Jahren 1997 bis 2007 der Mietervereinigung Österreichs als Präsidentin vor.
 Bures, geboren am 3. August 1962 in Wien, hat im Anschluss an die integrierte Gesamtschule und die Handelsschule die Ausbildung zur zahnärztlichen Assistentin absolviert, 1980 wechselte sie ins Bundessekretariat der Sozialistischen Jugend Österreichs. Von 1985 bis 1986 betreute Bures ein Projekt mit arbeitslosen Jugendlichen.
 In den Jahren 1987 bis 1990 war Doris Bures im Wiener Landesjugendreferat (1987 bis 1988) tätig und Bezirksrätin in ihrem Heimatbezirk Wien/Liesing, wo sie von 1995 bis 2009 stellvertretende Vorsitzende ihrer Partei war. Seit März 2009 ist sie Parteivorsitzende der SPÖ Liesing.
 Doris Bures hat eine erwachsene Tochter.

Mag. Dr. h.c. Monika KIRCHER

Senior Director, Industrial Affairs, Infineon Technologies Austria AG, Villach

1988-1991 Freelance Consultant and Lecturer, University of Klagenfurt
1991-2000 Vice Mayor, City of Villach
2001-2007 Chief Financial Officer, Finance, Research & Development and Human Resources, Infineon Technologies Austria AG, Villach
2007-2014 Chief Executive Officer, Infineon Technologies Austria AG, Villach
since 2014 Senior Director and, Industrial Affairs, Infineon Technologies Austria AG, Villach and "Head of committee for Research, technology and innovation of the Austrian Industrial Association"

Dr. Jean-Marie LEHN

Nobel Laureate in Chemistry; Professor, Collège de France, Paris; Director, Laboratoire de Chimie Supramoléculaire at ISIS, Strasbourg

 Studied physical, chemical and natural sciences at the University of Strasbourg
1960-1966 Researcher, Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS)
1963 Thèse de doctorat d'Etat sur la résonance magnétique nucléaire de triterpènes
1964 Laboratory of Robert Burns Woodward at Harvard University
1966-1969 Assistant Professor, Chemistry Department of the University of Strasbourg
1970 Promoted Associate Professor and then Full Professor, Université Louis Pasteur (ULP) of Strasbourg
1970-1979 Professor, Université Louis Pasteur (ULP) of Strasbourg
1972/1974 Visiting professor, Harvard University
1979 Elected to the chair of "Chimie des Interactions Moléculaires", Collège de France, Paris
1979 Professor, Collège de France, Paris
2002-2004 Director, Institut de Science et d'Ingénierie Supramoléculaires (ISIS) at ULP, Strasbourg

Dr. Jürgen MLYNEK

Chairman of the Board of Trustees, Falling Walls Foundation gGmbH, Berlin

1976-1981 Hauptdiplom Physik, Wissenschaftlicher Assistent, Institut für Angewandte Physik, Universität Hannover
1979 Promotion, Dr. rer. nat., Universität Hannover
1982 Post-Doktorand, IBM Research Laboratory, San Jose (USA)
1984 Habilitation, Universität Hannover
1983-1985 Hochschulassistent (C1), Universität Hannover
1985-1986 Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft
1986-1990 Assistenzprofessor, Eidgenössische Technische Hochschule (ETH), Zürich
1990-2000 Ordentlicher Professor (C4), Experimentalphysik, Universität Konstanz
1996-2001 Vizepräsident, Deutsche Forschungsgemeinschaft
2000-2005 Präsident, Humboldt-Universität zu Berlin
2005-2015 Präsident, Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren
seit 2015 Chairman of the Board of Trustees, Falling Walls Foundation gGmbH, Berlin
seit 2019 Vorsitzender, Scientific Advisory Board, Europäisches Quantum Flagship

Dr. Klaus PSEINER

Managing Director, FFG - The Austrian Research Promotion Agency, Vienna

1981-1983 Universität für Bodenkultur Wien
1984 Dornier GmbH, Deutschland
1985-1989 ORS, Österreichische Raumfahrt- und Systemtechnik GmbH
1989-1998 ESA/ESTEC, Systems Technology Department
1998-2004 Geschäftsführer, Austrian Space Agency - Österreichische Gesellschaft für Weltraumfragen GmbH
seit 2004 Geschäftsführer, FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

Mag. Dr. Gerhard RIEMER

Consultant, Federation of Austrian Industries, Vienna

 Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien; Mag. (1973) und Dr.rer.soc.oec. (1977)
1981 Leiter der Abteilung Bildungspolitik dann (1991) der Abteilung Bildungs- und Gesellschaftspolitik
2000-2014 Bereichsleiter Bildung, Innovation und Forschung der Industriellenvereinigung
seit 2008 Obmann (Präsident) Verein zur Förderung von Forschung und Innovation (vffi)
seit 2011 Stv.Vorsitzender der "Wissensfabrik - Unternehmen für Österreich"
seit 2011 Präsident der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA)
seit 2013 Mitglied im Österreichischen Wissenschaftsrat

Dr. Wolfgang KNOLL

Scientific Managing Director, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna

1976 Ph.D., Biophysics, University of Konstanz
1976-1977 Postdoctoral Fellow, University of Konstanz
1977-1980 Postdoctoral Fellow, University of Ulm
1980-1981 Postdoctoral Fellow, IBM Research Laboratory, San José, CA
1981 Visiting Scientist, Institute Laue-Langevin, Grenoble
1981-1986 Assistant Professor, Technical University of Munich
1985 Visiting Scientist, IBM Research Laboratory, San José, CA
1986 Postdoctoral Degree: "Habilitation" - Physics, Technical University of Munich
1986-1991 Young Investigator/Associate Professor, Max Planck Institute for Polymer Research, Mainz
1988 Visiting Scientist, Optical Sciences Center, Tucson, AZ
1990 Visiting Scientist, Dept. of Chem. & Nuc. Engineering, University of California, Santa Barbara, CA
1990-1991 Visiting Professor, University of Erlangen
1991-1999 Head of Laboratory, Exotic Nano-Materials, Frontier Research Program, RIKEN-Institute, Japan
since 1992 Consulting Professor, Department of Chemical Engineering, Stanford University, Stanford, CA
1993-2008 Director, Max-Planck-Institut für Polymerforschung, Mainz
since 1998 Professor (by Courtesy) Chemistry Department, University of Florida, Gainesville, FL
since 1999 Adjunct Professor, Hanyang University, Korea
1999-2003 Temasek Professor, National University of Singapore
2004-2013 Visiting Principal Scientist, Institute of Materials Research and Engineering, Singapore
since 2008 Scientific Managing Director, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna
since 2009 Honorary Professor, University of Natural Resources and Applied Life Sciences, Vienna
since 2009 Visiting Professor, Nanyang Technological University, Singapore

Technologiegespräche

Timetable einblenden

27.08.2009

08:00 - 10:30Technologiebrunch der Tiroler ZukunftsstiftungSocial
11:00 - 11:10Eröffnung durch das Europäische Forum AlpbachPlenary
11:10 - 12:00EröffnungsreferatePlenary
12:00 - 14:00Wege aus der Krise – neue Perspektiven durch Forschung und Innovation?Plenary
14:30 - 16:00Die Zukunft der StammzellenforschungPlenary
18:00 - 19:30Blick in die Vergangenheit – das Rätsel unserer HerkunftPlenary
19:30 - 21:30Abendempfang gesponsert durch Forschung Austria in Kooperation mit der GFF und dem BMVITSocial

28.08.2009

07:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Können wir unseren Nahrungsmitteln vertrauen?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Forschungs-, technologie- und innovationspolitische (FTI) Strategien im internationalen VergleichBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 03: „Säen und Ernten“ in der bio(techno-)logischen Forschung: Vom atomaren Bauplan der Proteine zur Entwicklung neuer Arzneimittel und ihrer klinischen AnwendungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Biomedical and Pharmaceutical Engineering – Schlüsseltechnologien des 21. JahrhundertsBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Infratech – Krise als ChanceBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Kreativität – Treibstoff der Wissensgesellschaft?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Creative Industries vs. Old Economy: Wohin steuert die Wirtschaft?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Universitäten: Verantwortung für die ZukunftBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Vertrauen in die Zukunft – Investieren in die ForschungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 10: Digital Government im Spannungsfeld zwischen Bürger und VerwaltungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 11: E-Mobility AustriaBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:00 - 13:00Technologieworkshop: Trend-Radar Gesellschaftliche EntwicklungenBreakout
08:00 - 13:00Sonderveranstaltung: Positionierung Österreichs im internationalen WissensraumBreakout
14:30 - 15:45Kreativität. Wie Kinder lernen – Lernen wie die Kinder?Plenary
16:15 - 18:00Innovative Forschungsstandorte – Regionen im WettbewerbPlenary

29.08.2009

07:30 - 08:45Vertrauen in die Wissenschaft? Integrität in der wissenschaftlichen ForschungPlenary
08:45 - 09:30Die Zukunft des Universums – Perspektiven für Astrophysik und KosmologiePlenary
10:00 - 11:00I-Brain – die technologische Evolution des Gehirns?Plenary
11:00 - 11:15Abschluss-StatementPlenary
11:15 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial