zum Inhalt
Header Image

10: Digital Healthcare

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Der Arbeitskreis spannt einen Bogen von Ergebnissen der Grundlagenforschung bis hin zur patientenbezogenen Anwendung. Grundlagenforschungsprojekte aus Niederösterreich mit internationalen Kooperationspartnern aus Industrie und Wissenschaft zeigen auf, wie der Bereich Hightech, speziell Informationstechnik getriebene Technologiebereiche, wesentliche Beiträge in den Bereichen Gesundheit und Gesundheitswesen liefert.
Hightech Applikationen wie Sensoren, Vernetzungstechnologien, Softwaretechnologien, Simulationen und medizinische Visualisierungen werden in enger Zusammenarbeit mit medizinischen Experten entwickelt, wie im Rahmen der Vorträge eindrucksvoll dargestellt wird. Wie wichtig hierbei Standardisierungen sind, zeigt sich nicht nur bei der Vernetzung z.B. von elektronischen Patienten-Monitoring-Systemen bis hin zu Standards bei der Vernetzung im organisatorischen Bereich des Gesundheitswesens. Doch nicht nur die neuen Technologien sind essenziell, auch die Interaktion Mensch-Hightech Infrastruktur gelangt zunehmend ins Visier der ForscherInnen.

Stellvertretender Leiter, Department für Information und Knowledge Engineering, Donau-Universität Krems
Head, Business Unit Biomedical Systems, Health & Environment Department, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wr. Neustadt
Leiterin, Abteilung für Medizinische Visualisierung, VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH, Wien
Healthcare Industry Leader, IBM Österreich GmbH, Wien
Assistant Professor, Department of Electrical and Computer Engineering, University of Waterloo
Leiter der Forschungsstelle für Integrierte Sensorsysteme, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wiener Neustadt; Assistenzprofessor, Technische Universität Wien
Leiter des Fachbereichs Computer Engineering, Fachhochschule Wiener Neustadt
Leiter der Abteilung Medizinische Betriebssteuerung und Medizinischer Koordinator, NÖ Landeskliniken-Holding, St. Pölten Chair
Head of Department, Company and Technology, ecoplus. The Business Agency of Lower Austria, St. Pölten Coordination

Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang AIGNER

Stellvertretender Leiter, Department für Information und Knowledge Engineering, Donau-Universität Krems

1997-2003 Studium der Informatik an der Johannes Kepler Universität Linz, Technische Universität Wien und San Jose State University, USA
2003-2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt "Asgaard" an der Technischen Universität Wien ('Neue medizinische Erkenntnisse durch temporale Datenabstraktion und klinische Protokolle')
2006 Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften an der Technischen Universität Wien zum Thema 'Visualization of Time and Time-Oriented Information: Challenges and Conceptual Design'
seit 2002 Studienassistent und Externer Lektor an der Technischen Universität Wien, Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme
seit 2006 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Stellvertretender Leiter des Department für Information und Knowledge Engineering (mit besonderer Berücksichtigung des Gesundheitswesens), Donau-Universität Krems

Dipl.-Ing. MAS Manfred BAMMER

Head, Business Unit Biomedical Systems, Health & Environment Department, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Wr. Neustadt

1986-1991 Technical University of Vienna  Electrical Engineering
1999-2001 Danube University Krems - Communication and management development
1991-1993 Contract Research Assistant at the Technical University of Vienna
1993-1996 Group manager/Project leader/scientific staff member at ARC
1996-1998 Head of Business Unit Automation in Quality Control at ARC
1998-2001 Head of Business Division Production Engineering at ARC
2001-2008 Head and Set-up of Business Division Biomedical Engineering at ARC
since 2009 Head of Business Unit Biomedical Systems, Health & Environment Department, Austrian Institute of Technology

Dr. Katja BÜHLER

Leiterin, Abteilung für Medizinische Visualisierung, VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH, Wien

1996 Diplom (Mathematik), Universität Karlsruhe
1996-1997 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Angewandte Mathematik, Universität Karlsruhe
1997-1998 Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Centro de Computación Gráfica y Geometría Aplicada, Universidad Central de Venezuela, Caracas, Venezuela
1998-2002 Universitätsassistentin, Institut für Computergraphik und Algorithmen, Technische Universität Wien
2001 Promotion (Informatik), Technische Universität Wien
seit 2002 Senior Researcher und
seit 2003 Leiterin der Abteilung für Medizinische Visualisierung, VRVis Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH, Wien

Peter CHRISTEN

Healthcare Industry Leader, IBM Österreich GmbH, Wien

 Studium der Wirtschaftsinformatik, Technische Universität Wien
 Master of Business Administration, Executive MBA, Henley Management College, London
 IT Infrastructure Library (ITIL) Service Manager, Certified Consultant
1999-2005 Prozess, Organisation und Strategieberater (pharmazeutische Industrie, Gesundheitswesen)
seit 2005 Industry Leader Healthcare (Österreich, Schweiz und CEE)

Dipl.-Ing. Dr. techn. Sebastian FISCHMEISTER

Assistant Professor, Department of Electrical and Computer Engineering, University of Waterloo

2000 Received the Dipl.-Ing. degree in Computer Science at the Vienna University of Technology, Austria
2002 Ph.D. degree in Computer Science at the University of Salzburg, Austria
 He continued working at the University of Salzburg as researcher and lecturer and was awarded the Austrian APART stipend for young, excellent researchers in 2005. He subsequently worked at the University of Pennsylvania, USA, as Post Graduate Research Associate until 2008.
since 2008 Assistant Professor at the Department of Electrical and Computer Engineering at the University of Waterloo, Canada
 His primary research interests include embedded software and embedded networking with specific focus on non-functional requirements.

Dipl.-Ing. Dr. Thilo SAUTER

Leiter der Forschungsstelle für Integrierte Sensorsysteme, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wiener Neustadt; Assistenzprofessor, Technische Universität Wien

 Studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität Wien
1992 Nach Abschluss des Studiums mit einer Diplomarbeit über fehlertolerante Feldbusse wurde er Vertragsassistent am Institut für Allgemeine Elektrotechnik, wo er sich unter anderem mit dem Entwurf integrierter Schaltungen beschäftigte.
1996 Wechsel an das Institut für Computertechnik, wo er die Leitung des Kompetenzzentrums für Feldbusse übernahm und eine Gruppe auf dem Gebiet der industriellen Kommunikationstechnik aufbaute.
1999 Promovierte er mit einer Arbeit über Tunnelphänomene und Spekulationen über Signalausbreitung mit Überlichtgeschwindigkeit.
seit 2004 Leiter der Forschungsstelle für Integrierte Sensorsysteme an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.
seit 2005 Assistenzprofessor an der Technischen Universität Wien.
 Seine aktuellen Forschungsaktivitäten sind integrierte Sensorsysteme für industrielle und biomedizinische Anwendungen sowie Sensornetzwerke mit einem Schwerpunkt auf Integrations- und Sicherheitsfragen. Er ist Autor oder Ko-Autor von über 150 wissenschaftlichen Publikationen, Mitorganisator zahlreicher internationaler Konferenzen und Mitherausgeber dreier wissenschaftlicher Zeitschriften.

Dipl.-Ing. Dr. techn. Robert TRAUSMUTH

Leiter des Fachbereichs Computer Engineering, Fachhochschule Wiener Neustadt

1985-1991 Studium technische Physik, Technische Universität Wien
1992-1995 Doktoratsstudium technische Physik, Technische Universität Wien
1996-1998 Systementwickler bei ETM Eisenstadt (Prozessleittechnik)
seit 1998 Lehrender an der Fachhochschule Wiener Neustadt
2001 Ernennung zum FH-Professor
seit 2001 Fachbereichsleiter Computer Engineering
seit 2006 Post Graduate Studium Medizinphysik

Dr. Peter BIRNER

Leiter der Abteilung Medizinische Betriebssteuerung und Medizinischer Koordinator, NÖ Landeskliniken-Holding, St. Pölten

1997 Promotion Dr. med. univ., Universität Wien
2001-2003 Ausbildung zum akademischen Krankenhausmanager, Wirtschaftsuniversität Wien
2002 ao. Univ.-Prof. für Klinische Pathologie, Universität Wien
Ausbildung zum "Qualitätsmanager im Gesundheitswesen"
2002-2004 Vertreter der Ärzte in Ausbildung im Allgemeinen Krankenhaus Wien (AKH)
2003-2007 Kammerrat der Wiener Ärztekammer, Vorsitzender der Ausbildungskommission
2004-2007 Betriebsrat des wissenschaftlichen Personals der Medizinischen Universität Wien
seit 2007 Niederösterreichische Gesundheits- und Sozialfonds (NÖGUS) bzw. NÖ Landeskliniken-Holding

Dipl.-Ing. Claus ZEPPELZAUER

Head of Department, Company and Technology, ecoplus. The Business Agency of Lower Austria, St. Pölten

 Studium der Lebensmittel- und Biotechnologie, Universität für Bodenkultur Wien
1998-2000 Brauereileiter, Braumeister und stellvertretender Geschäftsführer, 1. Wiener Gasthofbrauerei
2000-2001 Senior Consultant, Czipin & Proudfoot, früher Czipin & Partner, Internationale Produktivitätsberatung
2001-2003 Leiter, Abteilung Research & Development, Melbrosin International GmbH & Co KG
2003-2004 Gründer und Inhaber, Life Science Project Management, Unternehmensberatung für externe Projektleitung von interdisziplinären F&E - Projekten
seit 2004 Technopolemanager, Tulln, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
seit 2006 Geschäftsfeldleiter, Technopole, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH
seit 2007 Bereichsleiter, Unternehmen & Technologie, ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur
  Verantwortlich für die Geschäftsfelder Cluster Niederösterreich, Internationalisierung und Technopole

Technologiegespräche

Timetable einblenden

21.08.2008

08:00 - 10:30Technologiebrunch gegeben von der Tiroler ZukunftsstiftungSocial
11:00 - 11:20Eröffnung durch das Europäische Forum AlpbachPlenary
11:20 - 12:00PlenumPlenary
12:00 - 12:30PlenumPlenary
13:00 - 13:45Ethik in der WissenschaftPlenary
13:45 - 14:30StammzellenPlenary
15:00 - 16:00Politik und Wissenschaft – Beratung durch WissenschaftPlenary
18:00 - 19:30BionikPlenary
19:30 - 21:30Empfang gegeben von Alcatel-Lucent Austria AGSocial

22.08.2008

07:00 - 14:00Arbeitskreis 01: Von der Grundlagenforschung zur ökonomischen WertschöpfungBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 02: Integrität in Forschung und WissenschaftBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 03: Mythen der Life Sciences und ihre KonsequenzenBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 04: Luftfahrt und UmweltBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 05: Think Tanks in ÖsterreichBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 06: Gender Mainstreaming in Forschung und Entwicklung. Realitäten wahrnehmen und visionär entscheidenBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 07: Erfolgsfaktor Mensch – Regionen im WettbewerbBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 08: Klimawandel – die Zukunft des VerkehrsBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 09: Governance der angewandten Forschung: Verantwortlichkeiten, Unabhängigkeit und RessourcenBreakout
07:00 - 14:00Arbeitskreis 10: Digital HealthcareBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
08:00 - 14:00Arbeitskreis 11: Energieeffizienz – Chancen erkennen, Potenziale nutzenBreakout
08:00 - 13:00Sonderveranstaltung: Vom Stabilitätspakt für Südosteuropa zum Regionalen Kooperationsrat (RCC) – ein neuer Impuls für die europäische Perspektive des Westbalkans im Bereich Hochschulbildung und Forschung?Breakout
14:30 - 15:15Die Zukunft der Wissenschaft IPlenary
15:15 - 16:30Globaler Wettbewerb um globale TalentePlenary
18:00 - 19:30Informations- und Kommunikationsinfrastrukturen – Nervenzentren der modernen GesellschaftPlenary

23.08.2008

08:00 - 08:30Naturwissenschaftliche Bildung für eine technikorientierte GesellschaftPlenary
08:30 - 09:15Die Zukunft der Wissenschaft IIPlenary
09:15 - 09:45Die Zukunft der Umwelt und LandwirtschaftPlenary
10:00 - 10:15Junior Alpbach und Ö1 Kinderuni Alpbach 2008Plenary
10:15 - 11:15Improbable Research and the Ig Nobel prizePlenary
11:15 - 12:00Imbiss zum Abschluss der Veranstaltung, gegeben von AVL List GmbHSocial