zum Inhalt
Header Image

11: Die digitale Stadt von morgen

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in englischer Sprache

Wir leben im Zeitalter der Städte: Schätzungen ergeben, dass im Jahr 2050 über 70% der Bevölkerung in Städten leben wird. Es gibt viele offene Fragen in diesem Zusammenhang: städtische und wirtschaftliche Entwicklung, Verkehr, Sozial- und Gesundheitswesen, Energie und Versorgung, öffentliche Sicherheit, Bildung u.v.m.
In diesem Arbeitskreis beschäftigen wir uns mit der „smart city“, in der Menschen eine hohe Lebensqualität haben, mit effizienten und nachhaltigen Services. Eine Stadt, die durch ihren digitalen Herzschlag, ihre Netzwerkfähigkeit und intelligente Services zum Vorteil ihrer BürgerInnen gekennzeichnet ist.

Associate Professor, Department of Information Systems Management, Business School, ESADE Ramon Llull University, Barcelona
Managing Director, Infonova GmbH, Graz
Chancellor, Republic of Austria, Vienna
Chief Executive Officer, Masterconcept Consulting Ltd., Salzburg
Chief Technologist and Business Development Executive Mobile, IBM Austria, Vienna
Member of the Board of Management, Wiener Stadtwerke Holding AG, Vienna
LCM - Managing Director, Linz Center of Mechatronics GmbH and ACCM - Austrian Center of Competence in Mechatronics GmbH, Linz
Scientific Director, Institute Mihailo Pupin d.o.o., Belgrade
Managing Director, Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H., Salzburg Chair
Marketing and Communications, Department Safety and Security, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Vienna Coordination

MA Ph.D. Esteve ALMIRALL

Associate Professor, Department of Information Systems Management, Business School, ESADE Ramon Llull University, Barcelona

 Education:
2008 Master of Science in Artificial Intelligence - Universitat Politècnica de Catalunya
Master of Science in Management Sciences  Esade Ramon Llull University
2009 Ph.D Management Sciences  Esade Ramon Llull University
2010 GCPCL Diploma - Harvard Business School
 Previous:
1989-2002 Chief Technical Officer, Chief Information Officer & Marketing Director, Caja de Arquitectos
2004-2009 Associate Professor, Universitat Politécnica de Catalunya
 Current:
2006 Council member, ENoLL - European Network of Living Labs
2009 Associate Professor, ESADE Business School
Associate Professor, UPF - Universitat Pompeu Fabra

Dipl.-Ing. Gerhard GREINER

Managing Director, Infonova GmbH, Graz

1977-1983 Studium der Technischen Mathematik/Informations- und Datenverarbeitung, Technische Universität Graz
1982-1992 Studien- bzw. Univ.-Assistent am Institut für Informationsverarbeitung und Computergestützte neue Medien, Technische Universität Graz
1992-1998 Institut für multimediale Informationssysteme, Joanneum Research Graz
seit 1998 Leitung Marketing & Sales, lfd Infonova GmbH
seit 2004 Geschäftsführer, lfd Infonova GmbH
seit 2010 Partner, BearingPoint Consulting

Mag. Christian KERN

Chancellor, Republic of Austria, Vienna

 Christian Kern was sworn in as Austria's Federal Chancellor on 17th May 2016. After working as a journalist and in the Austrian Parliament and Federal Chancellery, Mr. Kern launched a career in the energy sector in 1997. At Verbund AG, Austria's largest energy utility, he was appointed to the group's management board in 2007. He then switched to the Austrian Federal Railways Group, where he served as Chairman of the Management Board from 2010 onward. In this capacity, he also became Chairman of the Brussels-based Community of European Railways (CER) in 2014. Under Mr. Kern's leadership, the Austrian Federal Railways investigated the railway operator's role during the Nazi era in a project entitled "Suppressed Years". Mr. Kern was born in Vienna on 4th January 1966, and he graduated from an academic secondary school in Vienna's 11th district (Simmering). He then went on to study sociology, political science and communications at the University of Vienna.

Dipl.-Ing. Gernot LEITNER

Chief Executive Officer, Masterconcept Consulting Ltd., Salzburg

1986-1999 Architect, Technical University Vienna
2002-2007 Managing Director Salzburg Olympic Bids 2010 and 2014
2007-2009 Advisor to the CEO of Tokyo 2016 Olympic Summer Bid
2009 Chairman of the Test Evaluation Committee for the Olympic Summer Games Tokyo 2016
since 2008 Contractor to Sochi 2014 Organizing Committee
since 2010 Advisor to the Russian Federation on North Caucasus Resorts development
since 2011 Board Member of 'OSJC North Caucasus Resorts', RUS (state corporation)

Dipl.-Ing. Helmut LUDWAR

Chief Technologist and Business Development Executive Mobile, IBM Austria, Vienna

 Zuständig für Forschungs- & Entwicklungsprojekte sowie Kundeninnovationen. Er studierte industrielle Elektronik und Regelungstechnik und hat über 20 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen IT-Bereichen von Projektgeschäften, IT-Architektur, Vertrieb bis hin zu Business Development und Innovations-Management. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren unter anderem die Mitentwicklung des IBM Information Frameworks in Forschungszentren in der USA, Schweiz und Irland; Planung und Umsetzung von IT-Architekturen zur Systemerneuerung und die Erschließung von neuen Geschäftsfeldern mit Telematik-Lösungen.

Ing. Mag. Helmut MIKSITS

Member of the Board of Management, Wiener Stadtwerke Holding AG, Vienna

1985-1990 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien
1967 Eintritt bei den Wiener Stadtwerken - Gaswerke
1967-1990 Technischer Referent, danach Stellvertreter des Abteilungsleiters der Abteilung für Gaszählerwesen, Zentrallager und Werkstätte
1990-1992 Leiter, Referat Marketing und Werbung
1992-1995 Leiter, Hauptabteilung Gasvertrieb
1995-1999 Vizedirektor, Wiener Stadtwerke  WIENGAS
1999-2002 Geschäftsführer, Wien Energie Gasnetz GmbH
2002-2007 Vorsitzender der Geschäftsführung, Wien Energie Gasnetz GmbH
2001-2007 Geschäftsführer, Wien Energie GmbH
seit 2007 Vorstandsdirektor, Bereich Energie, Wiener Stadtwerke Holding AG

Dipl.-Ing. Gerald SCHATZ

LCM - Managing Director, Linz Center of Mechatronics GmbH and ACCM - Austrian Center of Competence in Mechatronics GmbH, Linz

 Studium Elektrotechnik an der Technischen Universität Graz
 Projektmanagement im internationalen Anlagenbau, mehrjährige Aufenthalte in verschiedenen Ländern in Asien und in Europa
seit 2001 Aufbau der LCM GmbH zu einem profitablen Forschungsunternehmen mit ca. 75 Mitarbeitern
seit 2008 Gründung der ACCM GmbH, einem K2 Zentrum als gemeinsames Tochterunternehmen von Johannes Kepler Universität Linz, LCM und vatron GmbH
  Im Kompetenzzentrum für Mechatronik arbeiten ca. 110 Forscherinnen an gemeinsamen Projekten

Ph.D. Sanja VRANES

Scientific Director, Institute Mihailo Pupin d.o.o., Belgrade

1985-1988 Research Associate at the Mihajlo Pupin Institute
1988-1993 Project Manager and Principal Investigator in the Expert Systems Group of The Mihajlo Pupin Institute, Belgrade
1993-1994 Postdoctoral Research Fellow at the University of Bristol, England
1994-1996 Head of Expert Systems Division, The Mihailo Pupin Institute
1996-2002 Jointly appointed as a Deputy Director at the IMP-Computer Systems Ltd. and
  Adjunct Professor of Computer Science at the University of Belgrade and
  United Nations Expert and the Scientific Advisor at the ICS-UNIDO, Trieste, Italy
since 2002 Jointly appointed as a Scientific Director of the Mihailo Pupin Institute and
  Adjunct Professor of Computer Science at the University of Belgrade and
  United Nations Expert for Information Technologies and EU Expert Evaluator

Dr. Siegfried REICH

Managing Director, Salzburg Research Forschungsgesellschaft m.b.H., Salzburg

1987-1992 Studium der Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik, Universität Linz
1992-1995 Doktoratsstudium Universität Wien
1995-1999 Researcher and Lecturer am Dept. of Electronics & Computer Science, University of Southampton, U.K.
seit 2000 Mitarbeiter, Bereichsleiter und Geschäftsführer der Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH

Technologiegespräche

Timetable einblenden

25.08.2011

08:00 - 10:30Technologiebrunch gegeben von Tiroler ZukunftsstiftungSocial
11:00 - 11:10BegrüßungPlenary
11:10 - 11:30Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2011Plenary
11:30 - 12:15EröffnungsreferatePlenary
12:15 - 13:40Neue Wege der InnovationPlenary
14:00 - 14:50Das Krebsgenom: Herausforderung und PotenzialPlenary
14:50 - 15:45CybercrimePlenary
18:00 - 19:30Die Stadt der Zukunft – Demographie und NachhaltigkeitPlenary
19:30 - 21:30Abendempfang gegeben von Forschung AustriaSocial
19:30 - 21:30Karrierelounge – Abendveranstaltung mit Buffet für StudentInnen, JungwissenschaftlerInnen und BerufseinsteigerInnen, gegeben von den Veranstaltern der Alpbacher TechnologiegesprächeSocial

26.08.2011

07:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Die Zukunft der High-Tech Produktion in EuropaBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Die Zukunft der urbanen MobilitätBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 03: Pre-Commercial Procurement (PCP) – Ein Instrument zur (Be-)Schaffung von InnovationBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Die Effizienz von FTI-InvestitionenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Urban Europe, Urban Technologies – die Stadt im 21. JahrhundertBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Lebensmittelsicherheit und VerteilungsgerechtigkeitBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Forschungsförderung und danach Finanzierungsengpass?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Forschen im Klassenzimmer: Neues Lernen in den NaturwissenschaftenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Einfach – funktionell – trendig? Technologische Lösungen für Alt und JungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 10: IKT – die Gegenwart hinterfragen, die Zukunft gestaltenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 11: Die digitale Stadt von morgenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 12: Design Thinking und Open Innovation – der Kunde ist KönigBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:45 - 13:00Sonderveranstaltung: Internationalisierung neu? Europäische Strategien für die Globalisierung von Forschung und InnovationBreakout
14:00 - 15:45Naturwissenschaftliche Bildung für künftige GenerationenPlenary
16:15 - 17:30„Frontier technologies“ – ein Tor zur Zukunft in Kooperation mit dem European Research CouncilPlenary

27.08.2011

07:30 - 09:00Internationales Jahr der ChemiePlenary
09:20 - 10:10Die Zukunft des InternetPlenary
10:10 - 11:05Physik der SuperheldenPlenary
11:05 - 11:15Abschluss-StatementPlenary
11:15 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial