zum Inhalt
Header Image

12: Cyber-Sicherheit als kritischer Stabilitätsfaktor

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Cyber-Sicherheit wird zu einem brennenden Thema. Im Jahr 2020 wird es etwa 20 Milliarden mit dem Internet verbundene Geräte geben – PCs, Smartphones, Maschinen in Banken, Spitälern, Industrieanlagen, Ämtern und natürlich Privathaushalten. Diese Geräte können durch Internetangriffe in ihrer Funktionsweise beeinflusst werden. Sensible Inhalte können in die Hände unbefugter Personen geraten. Wie hoch ist die Cyber-Sicherheit wirklich? Außerdem steigt, z.B. in sozialen Netzwerken, die Menge bewusst geteilter persönlicher Inhalte. Sensible Daten werden in der Cloud abgespeichert. Durch ACTA soll nun auch der Datenverkehr kontrolliert werden. Ist das der Beginn des gläsernen Users?

Solution Engagement Manager, Nokia Siemens Networks Österreich GmbH, Wien
Direktor, Cybercrime Research Institute GmbH, Köln
Vizepräsident, Piratenpartei Schweiz, Vallorbe
Chief Technology Officer, A1 Telekom Austria AG, Wien
Generalsekretär, Kuratorium Sicheres Österreich, Wien
Head, Department V/V 2 - Computer and Network Crime, Criminal Intelligence Service Austria, Federal Ministry of the Interior, Vienna
Professor and Chair, Institute for Management Information Systems, WU - Vienna University of Economics and Business, Vienna
Geschäftsführer, Secutrends GmbH, Wettenberg
Redakteur, Radio FM4, ORF - Österreichischer Rundfunk, Wien Chair
Head of Business Development South-East Europe, Nokia Siemens Networks Österreich GmbH, Wien Coordination

RA Prof. Direktor Dr. Marco GERCKE

Direktor, Cybercrime Research Institute GmbH, Köln

 Prof. Dr. Marco Gercke is an international expert in the field of law related to Cybercrime, Cybersecurity and ICT and for more than ten years advises governments and international organizations. He is director of the Cybercrime Research Institute -an independent global think tank dealing with legalaspects of Internet crime.
  Holding a PhD in criminal law with a focus on Cybercrime he is for several years teaching law related to Cybercrime, International Criminal Law and European Criminal Law at the University of Cologne and is visiting professor for International Criminal Law at the University of Macau. The focus of his research is on international aspects of law related to Cybercrime.
 In this respect he was and is working as an expert for several international organisations among them the Council of Europe, the European Union, the United Nations and the International Telecommunication Union. Marco assisted several countries in drafting Cybercrime legislation.
 Key elements of his research are the challenges related to the fight against Cybercrime and comparative law aspects in developing legal response in common law and civil law systems. The latest researches covered Legal Response to Terrorist use of the Internet, Identity Theft, Internaltional Cooperation in Fighting Identity-Theft, Money Laundering and Terrorist Financing activities involving Internet technology and the responsibilityof Internet Service Providers.
 Marco is a frequent national and international speaker and author of more than 100 publications related to the topic Cybercrime. In addition to articles and books he published several studies including comparative law analysis for the Council of Europe and the International Telecommunication Union. His latest 225-page publication on Cybercrime was translated to all UN languages. Marco was co-chair of the working group set up by the Council of Europe to support the drafting of guidelines for the cooperation between law enforcement and internet service providers against cybercrime that were adopted at the 2008 Octopus Conference, member of the ITU High Level Expert Group and the UN Core Expert Group on Identity-related crime. He is member of the German Bar and Secretary of the Criminal Law Department of the German Society for Law and Informatics.

Pascal GLOOR

Vizepräsident, Piratenpartei Schweiz, Vallorbe

seit 2000 Co-founder of SwiNOG (Swiss Network Operators Group)
seit 2001 Co-founder of FRnOG (French Network Operators Group)

Dipl.-Ing. Walter GOLDENITS

Chief Technology Officer, A1 Telekom Austria AG, Wien

 Studium der Technischen Mathematik, Technische Universität Wien
 SMP Managementprogramm, Universität St. Gallen
1998-2008 Projekt- bzw. IT-Bereichsleiter, mobilkom austria AG, Wien
2007-2008 CTO, si.mobil, Slowenien
2008 Leiter, Bereiche Netzplanung, ICT und Access Infrastructure der Telekom Austria TA AG, Wien
seit 2009 Technikvorstand (CTO), Telekom Austria TA AG, Wien
seit 2010 Technikvorstand (CTO), A1 Telekom Austria AG, Wien

Generalsekretär Christian H. KUNSTMANN

Generalsekretär, Kuratorium Sicheres Österreich, Wien

 Präsidentschaftskanzlei, Industriellenvereinigung Europaabteilung,Europäisches Parlament Büroleiter MEP, Kabinett des Wirtschaftsministers, Geschäftsführer Initiative WiR - Wirtschaft in der Region, seit 2011 Generalsekretär des Kuratorium Sicheres Österreich

Mag. Leopold LÖSCHL

Head, Department V/V 2 - Computer and Network Crime, Criminal Intelligence Service Austria, Federal Ministry of the Interior, Vienna

2002 Magister der Rechtswissenschaften
2003-2006 Referatsleiter Betrugs- und Fälschungsdelikte
seit 2006 Leiter des Büros 5.2 Computer- und Netzwerkkriminalität
seit 2011 Projektleiter und Umsetzung des Cybercrime Competence Center C4 im Bundeskriminalamt

Univ.-Prof. Dr. Sarah SPIEKERMANN-HOFF

Professor and Chair, Institute for Management Information Systems, WU - Vienna University of Economics and Business, Vienna

1997-1999 Consultant with A.T. Kearney, Berlin
2000-2001 Doctoral Student, Humboldt University of Berlin
2002-2003 Strategic Marketing Manager EMEA, Openwave, Paris
2003-2007 Habilitation, Humboldt University Berlin Institute of Information Systems (Prof. Oliver Günther, Ph.D.), Managing Director of the Berlin Research Centre on Internet Economics (InterVal)
2008-2009 Lecturer, Martin-Luther-University, Halle-Wittenberg Institute for Information Management
2008-2012 Founder and Chief Executive Officer, skillMap Ltd. (Humboldt University Berlin Spin-off)
2008 Offer for tenure, Martin-Luther University Halle-Wittenberg
2009 Offer for tenure, University of Mannheim
2009-2010 Adjunct Professor of Information Systems, H. Heinz III School of Public Policy and Management, Carnegie Mellon University, Pittsburgh, USA
2014 Visiting Research Fellow, OII - Oxford University Internet Institute
2016 Founder, Privacy & Sustainable Computing Lab, WU Vienna

Geschäftsführer Michael WIESNER

Geschäftsführer, Secutrends GmbH, Wettenberg

1997-2001 Studium der Technischen Informatik
2001-2007 Geschäftsführer Sacred Bytes oHG
seit 2003 Geschäftsführer Secutrends GmbH
seit 2010 IT-Sicherheitsbeauftragter bei diversen Unternehmen

Mag. Erich MOECHEL

Redakteur, Radio FM4, ORF - Österreichischer Rundfunk, Wien

 Seit 1983 Medienkritiker und Kulturjournalist, Falter und Radio Ö1
1989-1996 Medienkritiker und Kulturjournalist, Der Standard
1996 Mitgründer der quintessenz, Verein zur Wiederherstellung der Bürgerrechte im Informationszeitalter
1996-1998 New Media Manager, Wirtschaftsblatt
1999 Mitgründer der Internationalen Big Brother Awards
1999-2006 Ressortleiter, futurezone.ORF.at
seit 2006 Senior Reporter, ORF.at
seit 2010 Reporter auf fm4.orf.at

Technologiegespräche

Timetable einblenden

23.08.2012

08:00 - 10:30Technologiebrunch gegeben von Standortagentur TirolSocial
11:00 - 11:10BegrüßungPlenary
11:10 - 11:30Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2012Plenary
11:30 - 12:15EröffnungsreferatePlenary
12:15 - 13:05Energie für morgenPlenary
13:25 - 14:55Global Earth Research – Forschung für die Zukunft der Erde in Kooperation mit der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher ForschungszentrenPlenary
14:55 - 15:45Kampf gegen den Krebs – Durchbrüche und ErwartungenPlenary
18:00 - 19:30Produktion und Forschung im globalen Wettbewerb – wer bestimmt die Zukunft?Plenary
19:30 - 21:30Abendempfang gegeben von Forschung AustriaSocial
19:30 - 21:30Karrierelounge – Abendveranstaltung mit Buffet für StudentInnen, JungwissenschaftlerInnen und BerufseinsteigerInnen, gegeben von den Veranstaltern der Alpbacher Technologiegespräche und Siemens AG ÖsterreichSocial

24.08.2012

07:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Schlüsseltechnologien – Zukunft für Europas JugendBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Chancen und Grenzen von „Ambient Assisted Living“Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 03: Smart City – der Mensch im MittelpunktBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Demographie und Humankapital als Chance für InnovationBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Produktionsstandorte der Zukunft – Entscheidungsfaktoren, Chancen und RisikenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Klettersteig in die wissenschaftliche KarriereBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Schlüsselelemente erfolgreicher InnovationskulturenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Lernen durch innovative BildungsnetzwerkeBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Gesucht: jung, technisch begabt, wissbegierigBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 10: Smart Governance for smart SpecialisationBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 11: Medizintechnik: Herausforderungen und ChanceBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 12: Cyber-Sicherheit als kritischer StabilitätsfaktorBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 13: Moderne Technologien und ihre Rolle in DemokratieprozessenBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:45 - 13:00Sonderveranstaltung: FTI-Internationalisierung in Österreich und der EUBreakout
14:00 - 15:15Individualisierung als Basis für Bildung und InnovationPlenary
15:30 - 17:30Wege zum Nobelpreis – PreisträgerInnen im Gespräch mit österreichischen NachwuchswissenschaftlerInnen in Kooperation mit der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen BodenseePlenary

25.08.2012

07:00 - 08:30Neue Technologien, die unser Leben verändern – Ausgewählte EU „Flagship-Projekte“Plenary
08:45 - 10:00Zukunftsszenarien: in welchen Zeiträumen können wir planen?Plenary
10:00 - 11:05Die Physik des FußballsPlenary
11:05 - 11:15Abschluss-StatementPlenary
11:20 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial