zum Inhalt
Header Image

13: Moderne Technologien und ihre Rolle in Demokratieprozessen

-
Hotel Böglerhof
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Noch nie war der Einfluss von Technologie auf Demokratieprozesse so groß wie heute. Bester Beweis dafür sind in vielen ehemaligen Autokratien die aktuellen Umwälzungen, die aufgrund der Möglichkeiten der Social Media sowie modernster Kommunikationstechnologie vorangetrieben werden konnten. Die SprecherInnen zeigen anhand von fünf Themenfeldern auf, wo und wie Technologien unser politisches Leben maßgeblich geprägt haben. Dabei kommt aber auch das Thema Recht (Stichwort „Gläserner Mensch“) nicht zu kurz. Denn moderne Technologien sollen Wohlstand und Arbeitsplätze sichern, uns aber keine Angst machen.

Head of Public Policy Switzerland and Austria, Google Switzerland GmbH, Zurich
Freiberuflicher Journalist, Autor und Fotograf, Wien/New York
Bureau Chief, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Cairo
Attorney-at-Law and Managing Partner, Lansky, Ganzger & Partner Rechtsanwälte GmbH, Vienna
Mitglied des Bundesvorstands, Piratenpartei Österreich, Wien
Professor, Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik, Universität Wien
Gründer und Aktivist, europe-v-facebook.org - Verein zur Durchsetzung des Grundrechts auf Datenschutz, Wien
Journalist and Presenter, Ö1 Journals and ORF Weltjournal, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna Chair
Editor-in-Chief, Austria Innovativ, Bohmann Druck & Verlag GmbH & Co. KG, Vienna Coordination

Anton ASCHWANDEN

Head of Public Policy Switzerland and Austria, Google Switzerland GmbH, Zurich

 Anton built up and is currently leading Google’s public policy and government relations in Switzerland and Austria, based in Zurich, the company's largest engineering center outside the US. Before joining Google in 2011 he was in charge of international transport policy at the Swiss NGO Alpine-Initiative. He holds a master's degree in political science from the University of Geneva (lic. ès sc. pol.).

Mag. Matthias BERNOLD

Freiberuflicher Journalist, Autor und Fotograf, Wien/New York

2001 Master's Degree (Law), University of Vienna, Austria
2000-2004 Staff Writer, Wiener Zeitung
2005 Fellow of the World Press Institute, Minneapolis, USA
2005-2010 Staff Writer, US-Correspondent Falter
2008 Master's Degree (Journalism), Columbia University Graduate School of Journalism, New York City, USA
2011 Research Fellow, ESI-European Stability Initiative

Karim EL-GAWHARY

Bureau Chief, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Cairo

 Studium Islamwissenschaften und Politik, FU Berlin
 Seit 1991 Nahost-Korrespondent für verschiedene Zeitungen (u.a. die tageszeitung (Berlin), die Presse (Wien), die Sonntagszeitung (Zürich), die Hannoversche Allgemeine, die Stuttgarter Nachrichten)
1999-2004 Vertreter des ARD Rundfunkstudios, Kairo
seit 2004 Leitung, Nahostbüro ORF, Kairo

Dr. Gerald GANZGER

Attorney-at-Law and Managing Partner, Lansky, Ganzger & Partner Rechtsanwälte GmbH, Vienna

1984 Doctorate in Law, University of Vienna
1984-1985 Court year
1985 Studies in Law, University of Vienna
1985-1989 Trainee lawyer
1989 Independent lawyer
2002 Managing Partner, LANSKY, GANZGER & Partner Rechtsanwälte GmbH
2010 Lecturer at the University of Applied Sciences in Vienna
 Austrian Delegate. International ISO-Committee for Brand Evaluation
  Head, working group for compliance in health care, Karl Landsteiner Gesellschaft
  Delegato, Italian Chamber of Commerce in Germany/Austrian Desk
  Columnist for legal topics, Austrian Journal for Media and Marketing "Horizont"

Rodrigo JORQUERA

Mitglied des Bundesvorstands, Piratenpartei Österreich, Wien

1991-1995 Musikhauptschule Dietrichgasse 1030 Wien
1995-1999 Bundesrealgymnasium Kundmanngasse 1030 Wien
2000-2002 Big Bang Team - Erste Bank
2002-2004 Data warehouse Analyst - GE Capital Bank
2004-2007 Head of IT - McPlus GmbH
2007-2012 IT-Manager - Mainspringuk Ltd.
since 2012 Partner- All You Can GET UG

Dr. Bernhard PALME

Professor, Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde, Papyrologie und Epigraphik, Universität Wien

1979-1984 Studium der Alten Geschichte an der Univ. Wien,
1984 Sponsion zum Mag. phil;
1989 Promotion zum Dr. phil. ebenda. Danach wiss. Mitarbeiter an der Österreichische Akademie d. Wiss. (ÖAW),
1992-1993 Stipendiat der Humboldt-Stiftung an der Univ. Heidelberg
1994-1997 APART-Stipendiat der ÖAW,
1998 Habilitation an der Univ. Wien,
1998-2003 Leiter des START-Projekts "New Papyri"
seit 2004 Prof. für Alte Geschichte und Papyrologie, Universität Wien
seit 2010 Direktor der Papyrussammlung und des Papyrusmuseums der Österreichische Nationalbibliothek

Max SCHREMS

Gründer und Aktivist, europe-v-facebook.org - Verein zur Durchsetzung des Grundrechts auf Datenschutz, Wien

 Student Universität Wien, Juridicum;
 Diverse Auslandsaufenthalte, Projektarbeiten, etc.

Mag. Cornelia VOSPERNIK

Journalist and Presenter, Ö1 Journals and ORF Weltjournal, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

1985 Erstes Praktikum beim ORF, Slowenische Abteilung, Landesstudio Kärnten; danach Aktueller Dienst Kärnten
1986-1988 United World College of the Adriatic, Abschluss: International Baccalaureate
1989-1994 Studium Dolmetsch für Slowenisch und Italienisch, Karl-Franzens-Universität Graz, Abschluss Mag. phil
1996 Wechsel in die Zeit im Bild 1 Redaktion mit Schwerpunkten Innenpolitik und Außenpolitik
1999-2001 Leiterin Korrespondentenbüro London, danach Außenpolitik ZiB und Moderatorin diverser Sendungen (ZiB1, Weltjournal)
2007-2010 Leiterin des ORF-Büros in Peking
2011-2012 Leiterin der Nachrichten ORFeins
seit 2012 Leiterin des neu gegründeten Büros Nordosteuropa
seit 2013 Moderatorin Ö1 Journale
seit 2014 Moderatorin ORF Weltjournal

Technologiegespräche

Timetable einblenden

23.08.2012

08:00 - 10:30Technologiebrunch gegeben von Standortagentur TirolSocial
11:00 - 11:10BegrüßungPlenary
11:10 - 11:30Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2012Plenary
11:30 - 12:15EröffnungsreferatePlenary
12:15 - 13:05Energie für morgenPlenary
13:25 - 14:55Global Earth Research – Forschung für die Zukunft der Erde in Kooperation mit der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher ForschungszentrenPlenary
14:55 - 15:45Kampf gegen den Krebs – Durchbrüche und ErwartungenPlenary
18:00 - 19:30Produktion und Forschung im globalen Wettbewerb – wer bestimmt die Zukunft?Plenary
19:30 - 21:30Abendempfang gegeben von Forschung AustriaSocial
19:30 - 21:30Karrierelounge – Abendveranstaltung mit Buffet für StudentInnen, JungwissenschaftlerInnen und BerufseinsteigerInnen, gegeben von den Veranstaltern der Alpbacher Technologiegespräche und Siemens AG ÖsterreichSocial

24.08.2012

07:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Schlüsseltechnologien – Zukunft für Europas JugendBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Chancen und Grenzen von „Ambient Assisted Living“Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 03: Smart City – der Mensch im MittelpunktBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Demographie und Humankapital als Chance für InnovationBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Produktionsstandorte der Zukunft – Entscheidungsfaktoren, Chancen und RisikenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Klettersteig in die wissenschaftliche KarriereBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Schlüsselelemente erfolgreicher InnovationskulturenBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Lernen durch innovative BildungsnetzwerkeBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Gesucht: jung, technisch begabt, wissbegierigBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 10: Smart Governance for smart SpecialisationBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 11: Medizintechnik: Herausforderungen und ChanceBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 12: Cyber-Sicherheit als kritischer StabilitätsfaktorBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 13: Moderne Technologien und ihre Rolle in DemokratieprozessenBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:45 - 13:00Sonderveranstaltung: FTI-Internationalisierung in Österreich und der EUBreakout
14:00 - 15:15Individualisierung als Basis für Bildung und InnovationPlenary
15:30 - 17:30Wege zum Nobelpreis – PreisträgerInnen im Gespräch mit österreichischen NachwuchswissenschaftlerInnen in Kooperation mit der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertreffen BodenseePlenary

25.08.2012

07:00 - 08:30Neue Technologien, die unser Leben verändern – Ausgewählte EU „Flagship-Projekte“Plenary
08:45 - 10:00Zukunftsszenarien: in welchen Zeiträumen können wir planen?Plenary
10:00 - 11:05Die Physik des FußballsPlenary
11:05 - 11:15Abschluss-StatementPlenary
11:20 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial