zum Inhalt
Header Image

14: Wertschöpfung durch nachhaltigen Tourismus

-
Hayek-Liechtenstein Saal
Breakout / Working Group
German and English language

Unterstützt von Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Wirtschaftskammer Österreich
Tourismus ist ein wichtiger Ausdruck von Lebensart und Wohlergehen und gleichzeitig ein bedeutender Wirtschaftszweig mit einem beträchtlichen Wachstums- und Beschäftigungspotenzial in Europa wie auch in Österreich. Warum Nachhaltigkeit zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Tourismus beitragen kann und welche Herausforderungen sich dabei stellen, wird in einer anfänglichen Plenarsession beleuchtet. Im Anschluss daran teilt sich die Gruppe in zwei Workshops zu den Themen „Freizeit und Gesundheit als Beitrag zur Wertschöpfung“ und „Die Reisebüros in der Wertschöpfungskette“. Workshop 1: In der Freizeitwirtschaft gibt es starke Beschäftigungsimpulse. Diese werden von einer immer längeren Lebenserwartung und einem deutlichen Gesundheitsbewusstsein getragen. Workshop 2: Wie können Reisebüros zu einem nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Tourismus beitragen? Welche lokalen und nationalen Auswirkungen haben Incoming und Outgoing?

Director, The Tourism Company, London
Ausschussmitglied, Fachgruppe der Reisebüros, Wirtschaftskammer Wien; Geschäftsführer, Mondial GmbH & Co KG, Wien
Founder and Chief Executive Officer, winnovation consulting gmbh; Deputy Chairwoman, Kreativwirtschaft Austria, Vienna
Director, Directorate-General for Enterprise and Industry, European Commission, Brussels
Obmann, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Wirtschaftskammer Österreich, Wien
Selbständiger Marketing- und Kommunikationsberater, Wien
Ausschussmitglied, Fachverband der Reisebüros, Wirtschaftskammer Österreich; Geschäftsführerin, Vorderegger GmbH, Zell am See
Ausschussmitglied, Fachverband der Reisebüros, Wirtschaftskammer Österreich; Geschäftsführer, Reisewelt GmbH, Linz
Geschäftsführer, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Wirtschaftskammer Österreich, Wien
Laienrichter, Handelsgericht Wien; Obmann, Fachverband der Freizeitbetriebe, Wirtschaftskammer Österreich, Wien

MA PhD MTS Richard DENMAN

Director, The Tourism Company, London

Studies of Natural Sciences and Economics, Pembroke College, University of Cambridge, England Ph.d. studies, Dept. Forestry and Natural Resources, University of Edinburgh, England Research Associate, Department of Forestry and Natural Resources, University of Edinburgh, England Research and Development Manager, Heart of England Tourist Board, Worcester, England Deputy Director and Marketing Director, Heart of England Tourist Board, Worcester, England Director, Tourism RMD, Ledbury, England
1969-1972
1973-1977
1973-1977
1978-1983
1984-1987
1988-1991

Mag. MBA Gregor KADANKA

Ausschussmitglied, Fachgruppe der Reisebüros, Wirtschaftskammer Wien; Geschäftsführer, Mondial GmbH & Co KG, Wien

Studium der Politikwissenschaften & Geschichte, Universität Wien Studium der Rechtwissenschaften, Universität Wien; Abschluss mit Magisterium MBA für Tourismus & Leisure Management Universität Salzburg Eintritt ins Familienunternehmen Mondial GmbH & Co KG, gegründet durch seinen Vater KR Rudolf Kadanka im Jahr 1966
1991-1993
1993-1999
2007
seit 1997

Dr. MPA Gertraud LEIMÜLLER

Founder and Chief Executive Officer, winnovation consulting gmbh; Deputy Chairwoman, Kreativwirtschaft Austria, Vienna

Freie Journalistin, Tageszeitung Der Standard, Wien Mag.rer.nat, Universität Wien, Diplomstudium Ernährungswissenschaften Redakteurin, Tageszeitung Salzburger Nachrichten, Büro Wien Dr. rer. nat., Universität Wien, Doktoratsstudium in Ernährungswissenschaften Lektorin, Universität Wien Studium, Harvard University, USA; Master in Public Administration (MPA) Studium, Massachussetts Institute of Technology (MIT), USA Gewählte Vorsitzende der arge creativ wirtschaft austria, der bundesweiten Creative Industries Plattform in der Wirtschaftskammer Österreich Gründerin, Geschäftsführende Gesellschafterin, Innovationsberatung winnovation Wöchentliche Innovationskolumne "Gewagt Gewonnen", Tageszeitung Salzburger Nachrichten sowie als Blog im Internet
1990-1994
1993
1994-2006
1997
1999-2008
2004-2005
2004-2005
2006-2013
seit 2006
seit 2007

Dr. Pedro ORTUN

Director, Directorate-General for Enterprise and Industry, European Commission, Brussels

Member of the Study Department of the corporate Development Division of the Spanish chemical group Unión Explosives Rio Tinto (UERT) Spanish Ministry of Industry and Energy as Head of the Department "Relations with the EC", responsible for the negotiations on industrial affairs in relation to the Accession of Spain to the EC and in the Cabinet of the Ministers for Industry and Energy dealing with industrial restructuring policy, and in particular, the steel sector Joined the European Commission as Director of the Steel Directorate within DG Internal Market and Industrial Affairs (DG III) Responsible for all the Basic Industries in DG III New Enterprise DG, responsible for "services, commerce, tourism, e-business, and e-government", for the follow-up of social and employment policies and, in particular, for the dossier on corporate social responsibility (CSR) Director in the Directorate "Basic and Design Industries, Tourism, IDAB" in Enterprise and Industry DG, responsible for Steel, Mining, Non-ferrous metals and other raw material industries, for the Forest-based Industries, for the Design industries (Textile, Footwear ...), for IDABC / European e-Government Services Programme, as well as for CSR
1973-1978
1979-1988
1988-1990
1990-2000
2000-2004
2005-2006

Johann SCHENNER

Obmann, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Wirtschaftskammer Österreich, Wien

Hotelier, Landhotel Agathawirt Sporthotel St. Anton Geschäftsführer, Skiregion Dachstein/West Obmann, Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft für Oberösterreich
seit 1970
seit 1982
seit 1996
1995-2000

Hans SCHNAIT

Selbständiger Marketing- und Kommunikationsberater, Wien

Assistenz der Verkaufsleitung, Rondo Ganahl und Co Frastanz Wellpappe Produktmanager für Informationstechnik, Dicopa/Hoechst Austria
 Jus-Studium, inkl. 1. Staatsprüfung
1970-1974
1974-1983
 Seit 1992 Selbständiger Marketing- und Kommunikationsberater mit Schwerpunkt im Lebensmittelbereich, insbesondere Backwaren
 WIFI-Schulungen und Seminare zum Thema Vertrieb, vor allem im Einzelhandel

Andrea STIFTER

Ausschussmitglied, Fachverband der Reisebüros, Wirtschaftskammer Österreich; Geschäftsführerin, Vorderegger GmbH, Zell am See

Fremdenverkehrscolleg des Bundes in Innsbruck Konzessionsprüfungen für das Gast- und Reisebürogewerbe Eintritt in den elterlichen Betrieb Fa. Vorderegger Reisen Filiale Reisebüro Zell am See; Ausbildung IATA
1978-1980
1980
1980
 Ab 1985 Tätigkeit in der Zentral: Incoming, Reiseveranstaltung, Gruppenabteilung
1980-1985

Mag.iur. Felix KÖNIG

Ausschussmitglied, Fachverband der Reisebüros, Wirtschaftskammer Österreich; Geschäftsführer, Reisewelt GmbH, Linz

Raiffeisen Reisewelt GmbH & Optimundus GmbH: Reisebüro-Konzessionsprüfung
 Studium der Rechtswissenschaften, Linz/Salzburg
 Gerichtspraktikum, Mauthausen, Linz
 - Trainee, Direktionsassistent
 - Marketing, Vertrieb & Presse für Optimundus Amerika/Asien
 - Lufthansa City Center, Wien/Linz
seit 1992
1994
 - Reisewelt GmbH (inkl. Reisebörse, Optimundus)
 - Business Travel Unlimited Reisebüro GmbH / BTU (seit 2000)
 - Niederösterreichisches Landesreisebüro GmbH (ab 2003)
 - Reisebüro Dkfm. Edward Gordon GmbH (ab 2004)
 - Premium Health Solutions GmbH (2007)

Mag. Rainer RIBING

Geschäftsführer, Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, Wirtschaftskammer Österreich, Wien

Studium der Wirtschaftswissenschaften Stabstelle Marketing, Wirtschaftskammer Österreich Assistent von WKO-Generalsekretär Christian Domany Bundesgeschäftsführer Junge Wirtschaft Österreich; Leiter des Gründerservice Österreich, WKO Lektor an der Fachhochschule Wien
1992-2000
2000-2001
2001-2002
2002-2007
seit 2003

Gerhard SPAN

Laienrichter, Handelsgericht Wien; Obmann, Fachverband der Freizeitbetriebe, Wirtschaftskammer Österreich, Wien

Geschäftsführender Prokurist der Firma Manhattan Süd Fitnessanlagen GmbH
seit 1988
 Laienrichter am Handelsgericht Wien

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2009

12:00 - 12:30 Eröffnung Plenary
12:30 - 14:00 Das Gewicht Europas: Wirtschaftspolitische Interessen in einer multipolaren Weltwirtschaft Plenary
14:30 - 16:00 Die zukünftige Gestalt Europas: Visionen und Realität Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture: Wohin geht die Türkei? Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von der Oesterreichischen Nationalbank Social

02.09.2009

07:00 - 08:30 Europa und das internationale Finanzsystem Plenary
09:00 - 10:30 Europäische Energie- und Klimapolitik: Defensive Selbstbeschränkung oder Technologieoffensive? Plenary
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 16: Der Wirtschaftskrise ganzheitlich begegnen – Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) als europäischer Weg Breakout
12:30 - 14:00 Arbeitskreis 12: Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik in der Krise Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 10: Zukunft der Versorgungssicherheit – Wie verändert die „Gaskrise“ die europäische Energiepolitik? Breakout
12:30 - 14:00 Arbeitskreis 09: Intelligente Infrastruktur – Wie lange noch bis zum Systeminfarkt? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 07: Vertrauen in einer vernetzten Welt Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 08: Smart Metering – die Zukunft der Versorgungssicherheit? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 14: Wertschöpfung durch nachhaltigen Tourismus Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 01: Innovation in der Krise! Gerüstet für den Aufschwung? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 04: Values and virtues: Can ethics lead Europe back to the top? Breakout
12:30 - 14:00 Arbeitskreis 03: Post Lissabon – Europas (Wieder-) Aufstieg zur Wirtschaftsweltmacht? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 13: Korruption in Krisenzeiten Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 11: Das Management der Krise Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 05: Protektionismus als Folge der Krise? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 02: Financial and economic turbulences in CEE/SEE – Impact and remedies Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 06: Wirtschaft und Politik – zwei Systemlogiken. Kann das Vertrauen im Unterschied wachsen? Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 15: Gesundheitswesen – Kostenfalle oder Wachstumsmotor? Breakout
14:30 - 16:00 Arbeitskreis 18: Connecting markets, connecting continents – Logistik als Motor für Wachstum Breakout
14:30 - 16:00 Arbeitskreis 17: Greisender Kontinent – Reif für die Weltmacht? Breakout
14:30 - 16:00 Arbeitskreis 19: The Dawn of E-Mobility Breakout
17:00 - 18:30 Special Lecture: Unternehmenskultur und Krisenbewältigung in Europa – Das europäische Management-Modell Plenary
18:30 - 21:00 Empfang gegeben von Deutsche Telekom AG Social

03.09.2009

07:30 - 10:00 Die Zukunft Europas und die Verantwortung der Politik Plenary
10:00 - 10:15 Schlussworte Plenary