zum Inhalt
Header Image

14: Wohlstand für Alle? Österreichs Top-Manager im Diskurs mit Ludwig Erhard

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt von REWE Group
Ludwig Wilhelm Erhard (1897-1977) verfasste 1957 das Werk „Wohlstand für Alle“, in dem er eine freie Wirtschaft als Grundvoraussetzung für das Ziel „Wohlstand für Alle“ definierte. Egal ob für die Real- oder die Finanzwirtschaft, Erhards Positionen scheinen heute noch fast ebenso aktuell zu sein wie im Jahr 1957. Gemeinsam mit drei der bedeutendsten österreichischen Top-Manager aus der Real- und Finanzwirtschaft treten wir in diesem Arbeitskreis mit Originalzitaten von Ludwig Erhard in einen Diskurs über Erfahrung und Werte, über die langfristige Gültigkeit wirtschaftlicher Grundsätze und über den vermeintlichen Unterschied zwischen Real- und Finanzwirtschaft.

Chief Risk Officer, Erste Group Bank AG, Vienna
Chief Executive Officer, REWE International, Wiener Neudorf
Chancellor, Republic of Austria, Vienna
Managing Director, Gehrer Plötzeneder DDWS Corporate Advisors GmbH, Vienna

Array Willibald CERNKO

Chief Risk Officer, Erste Group Bank AG, Vienna

Account Executive, Raiffeisenbank, Obdach-Weißenkirchen Corporate Banking Division, Creditanstalt AG, Vienna Deputy Head, Corporate Banking Division, Creditanstalt AG, Vienna Head, Corporate Banking Division, Creditanstalt AG, Vienna Head, CEE Division, Bank Austria Creditanstalt AG, Vienna Member, Management Board, Bank Austria Creditanstalt AG, Vienna Member, Management Board, HVB AG, Munich Head, Retail Germany and Austria Division with the Group Title of Executive Vice President, UniCredit, Vienna Country Chairman Austria and Member of the Management Committee with Title of Senior Executive Vice President, UniCredit S.p.A., Milan
1983-1985
1985-1996
1996-1998
1998-2000
2002-2003
2003-2007
2006-2009
2008-2009
since 2009

Dkfm. Frank HENSEL

Chief Executive Officer, REWE International, Wiener Neudorf

Sales-Manager, Nestle AG Deutschland Vorstandsassistent (und andere Funktionen im Unternehmen), SPAR AG Hamburg Direktor (gesamtverantwortlich für den Bereich Supermarkt/Großhandel für alle Regionen Deutschlands), SPAR Handels AG Deutschland REWE Group im internationalen Bereich, REWE Zentral AG Geschäftsführer, REWE Ungarn Vorstandsmitglied, BILLA AG Österreich, zuständig für Italien und Vorsitz der Geschäftsführung für BILLA/Standa Italien Vorstandsmitglied, REWE Group Austria Vorstandsvorsitzender, REWE Group Austria
  Studium der Betriebswirtschaft
1988
1990
1996
1999
2000
2002
2005
2008

Mag. Christian KERN

Chancellor, Republic of Austria, Vienna

 Christian Kern was sworn in as Austria's Federal Chancellor on 17th May 2016. After working as a journalist and in the Austrian Parliament and Federal Chancellery, Mr. Kern launched a career in the energy sector in 1997. At Verbund AG, Austria's largest energy utility, he was appointed to the group's management board in 2007. He then switched to the Austrian Federal Railways Group, where he served as Chairman of the Management Board from 2010 onward. In this capacity, he also became Chairman of the Brussels-based Community of European Railways (CER) in 2014. Under Mr. Kern's leadership, the Austrian Federal Railways investigated the railway operator's role during the Nazi era in a project entitled "Suppressed Years". Mr. Kern was born in Vienna on 4th January 1966, and he graduated from an academic secondary school in Vienna's 11th district (Simmering). He then went on to study sociology, political science and communications at the University of Vienna.

Mag. Christian GEHRER

Managing Director, Gehrer Plötzeneder DDWS Corporate Advisors GmbH, Vienna

Fremdenverkehrskolleg des Bundes, Innsbruck Accor Gruppe, Hotel Novotel Paris Les Halles Studium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck Auslandsstudienjahr, University of New South Wales, Sydney, Australien TRIO Werbe und Public Relations GmbH Partner Pleon Publico Public Relations & Lobbying Geschäftsführer Managementclub Österreich Lektor IMC - International Management Center Krems
1989-1991
1991-1993
1993-1998
1997
1998-1999
2000-2005
2005-2007
seit 2005

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

27.08.2013

12:00 - 12:20 Eröffnung Plenary
12:20 - 13:30 Finanz- und Realwirtschaft: Miteinander oder gegeneinander? Plenary
13:30 - 13:50 Polit-Talk Plenary
14:50 - 16:30 Welche Finanzwirtschaft braucht die Realwirtschaft? Plenary
18:30 - 19:30 Miha Pogacnik: Was die Musik die Wirtschaft lehren kann Plenary
19:30 - 20:30 Smart Blue Hour hosted by IBM Social

28.08.2013

06:00 - 06:45 Sustainable Entrepreneurship – Buchpräsentation zum Geschäftsmodell der Zukunft Partner
06:00 - 06:45 13. mc-Europafrühstück „Integrationsfall Europa“ Partner
07:00 - 08:10 Zukunft der Unternehmensfinanzierung Plenary
08:10 - 08:30 Polit-Talk Plenary
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 05: Risiko oder Vollkasko? Unser Leben mit der Spekulation Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 09: Design Thinking als Werkzeug für Innovation Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 01: Real- und Finanzwirtschaft im „Netzwerk der Verantwortung“ Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 07: Vielfalt in der Belegschaft: Demografische Veränderungen aktiv managen und leben Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 10: Neue Energien für Europa – zwischen Kooperation und Wettbewerb Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 03: Wo bleiben die Werte, wenn Computer denken lernen? Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 06: Das Pensionssystem als Pyramidenspiel? Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 02: Zuletzt wird abgerechnet: Das Prinzip Ergebnisverantwortung in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 04: Touch the Future – Sicherheit und Identität in der digitalen Welt Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 08: Implementierung der neuen Welt der Arbeit, ein Erfahrungsbericht Breakout
11:30 - 12:30 Lunch Reception Social
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 17: Vom ideellen zum materiellen Unternehmenswert Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 16: Alternative nachhaltige Wirtschaftskonzepte Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 11: Vernetztes Lernen, vernetzte Schule Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 15: Unser Wirtschaftsmodell neu denken Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 18: Zurück zur Realwirtschaft – Industriepolitik neu für Europa Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 13: Digitale Revolution – unser Leben danach? Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 19: Industrielle Produktion in der Stadt der Zukunft Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 12: Financial Literacy, Orientieren und Entscheiden in unüberschaubaren Situationen Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 14: Wohlstand für Alle? Österreichs Top-Manager im Diskurs mit Ludwig Erhard Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 20: Ratingagenturen im Spannungsfeld von Regierungen und Unternehmen Breakout
16:00 - 17:30 Peter Drucker Special Lecture: Führen und Werte in einer komplexen Welt Plenary
19:30 - 21:30 get2gether hosted by T-Mobile Social

29.08.2013

06:30 - 07:00 Katerfrühstück in Alpbach Partner
07:15 - 08:15 Neue Rolle der Notenbanken in der Krisenbewältigung Plenary
08:45 - 10:20 Neues Wachstum in Europa? Plenary
10:20 - 10:30 Schlussworte Plenary
14:45 - 18:00 Generali 3 Banken Wirtschaftsdialog „Erfahrungen und Werte“ Partner