zum Inhalt
Header Image

02: Zuletzt wird abgerechnet: Das Prinzip Ergebnisverantwortung in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Unterstützt von Kovar & Partners
Die mangelnde Reformkraft der Politik wird allgemein beklagt. Lässt sich vielleicht durch neue Formen der politischen Arbeit der Output des Systems verbessern? Wie kann Ergebnisverantwortung zum Teil der politischen Spielregeln gemacht werden? Welche Erfahrungen aus der Wirtschaft lassen sich dafür nützen? Ideen für eine andere Form der Politik gibt es viele. Der Arbeitskreis will einige davon konkret aufgreifen und in drei Subgruppen (Zieldefinition – Evaluierung – Anreizsysteme) diskutieren. Am Ende soll eine Sammlung konkreter Vorschläge für besseres Regieren erstellt werden.

Founder and Chief Executive Officer, Fehr Managementberatung e.U., Vienna
Professor, Department of Economics, Alpen-Adria Universität Klagenfurt; Professor, Department for Health Sciences and Biomedicine, Danube University Krems
Managing Partner, Peter Hajek Public Opinion Strategies GmbH, Vienna
Executive Director, weissmann service design & business creation, Vienna

Mag. Corinna FEHR

Founder and Chief Executive Officer, Fehr Managementberatung e.U., Vienna

Various Management an Expert Positions, Federal Ministry of Finance of the Republic of Austria Several Supervisory Board Positions and Controll Functions in various Austrian Companies and Institutions (e.g. IMBA, Institute of Molecular Biotechnology GmbH, AIT Austrian Institute of Technology GmbH, Austria Wirtschaftsservice GmbH, Austro Control (Österreichische Gesellschaft für Zivilluftfahrt GmbH) Chief Financial Officer, Management Board, Siemens Electronic Tolling Managing Director, Hospital Management Consulting GmbH (Vinzenz Group)
 Master's Degree in Economics, University of Vienna
1993-2005
1996-2008
2005-2010
2011-2012

Dr. MMag. Gottfried HABER

Professor, Department of Economics, Alpen-Adria Universität Klagenfurt; Professor, Department for Health Sciences and Biomedicine, Danube University Krems

Universitätsassistent, Universität Klagenfurt, Institut für Wirtschaftswissenschaften, Klagenfurt außerordentlicher Universitätsprofessor, Universität Klagenfurt, Institut für Volkswirtschaftslehre, Klagenfurt
1997-2006
seit 2007

Dr. Peter HAJEK

Managing Partner, Peter Hajek Public Opinion Strategies GmbH, Vienna

Studium Politikwissenschaft/Geschichte, Mag.phil. Universität Wien Hochschullehrgang Markt- und Meinungsforschung, Akad. Geprf. Markt- und Meinungsforscher, Universität Wien Doktoratsstudium Politikwissenschaft, Dr.phil, Universität Wien Ausbildung zum systemischen Coach, FAB Organos, Linz Lehrtätigkeit, Actlingua Language Studies GmbH Leiter Bereich Politik- und Sozialforschung, Markt und Meinungsforschung, OGM - Österreichische Gesellschaft für Marketing GmbH , 2003 Workshops zu Evaluierung der Kommunikationsleistungen der DPI, DPI - Department Public Information, Vereinte Nationen, New York
 Ausbildung:
1991-1997
1997-1999
1997-2005
 
 Lehraufträge:
  Lehraufträge an der Universität Wien und der Fachhochschule Wiener Neustadt
  Schwerpunkt: Methodenlehre Markt- und Meinungsforschung, politische Kommunikation
 
 Berufslaufbahn:
2010
1997-1998
1998-2007
2002

Mag. MSc Klaus WEISSMANN

Executive Director, weissmann service design & business creation, Vienna

Academic studies in Political Science and Management, Innsbruck University and George Washington University Member of Staff, Campaigns & Elections Magazine, Sheehan & Associates, Washington DC Member of Staff, Scottish National Party, Edinburgh Traineeship, Federation of Austrian Industries and Member of Staff, Austrian Peoples Party Marketing and PR, Henkel CEE, Vienna PR Consultant, Trimedia Communications Austria, Vienna Director of Project Coordination, Federation of Austrian Industries, Vienna Master in Systemic Coaching, European Systemic Business Academy Partner, Kovar & Köppl, Vienna Art of Hosting & Gamestorming Pracitioner, Hasso Platter School of Design Thinking Potsdam, Schule des Sprechens Lectureships, IMC FH Krems, Danube University Krems, University of Vienna and Innsbruck
  School of Political Management, Innsbruck, Washington DC
1991-1996
1995-1996
1996
1997-1998
1998-1999
1999-2001
2001-2005
2001-2003
2006-2012
2012-2014
2007-2012

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

27.08.2013

12:00 - 12:20 Eröffnung Plenary
12:20 - 13:30 Finanz- und Realwirtschaft: Miteinander oder gegeneinander? Plenary
13:30 - 13:50 Polit-Talk Plenary
14:50 - 16:30 Welche Finanzwirtschaft braucht die Realwirtschaft? Plenary
18:30 - 19:30 Miha Pogacnik: Was die Musik die Wirtschaft lehren kann Plenary
19:30 - 20:30 Smart Blue Hour hosted by IBM Social

28.08.2013

06:00 - 06:45 Sustainable Entrepreneurship – Buchpräsentation zum Geschäftsmodell der Zukunft Partner
06:00 - 06:45 13. mc-Europafrühstück „Integrationsfall Europa“ Partner
07:00 - 08:10 Zukunft der Unternehmensfinanzierung Plenary
08:10 - 08:30 Polit-Talk Plenary
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 05: Risiko oder Vollkasko? Unser Leben mit der Spekulation Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 09: Design Thinking als Werkzeug für Innovation Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 01: Real- und Finanzwirtschaft im „Netzwerk der Verantwortung“ Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 07: Vielfalt in der Belegschaft: Demografische Veränderungen aktiv managen und leben Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 10: Neue Energien für Europa – zwischen Kooperation und Wettbewerb Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 03: Wo bleiben die Werte, wenn Computer denken lernen? Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 06: Das Pensionssystem als Pyramidenspiel? Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 02: Zuletzt wird abgerechnet: Das Prinzip Ergebnisverantwortung in Wirtschaft, Gesellschaft und Politik Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 04: Touch the Future – Sicherheit und Identität in der digitalen Welt Breakout
09:00 - 11:30 Arbeitskreis 08: Implementierung der neuen Welt der Arbeit, ein Erfahrungsbericht Breakout
11:30 - 12:30 Lunch Reception Social
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 17: Vom ideellen zum materiellen Unternehmenswert Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 16: Alternative nachhaltige Wirtschaftskonzepte Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 11: Vernetztes Lernen, vernetzte Schule Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 15: Unser Wirtschaftsmodell neu denken Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 18: Zurück zur Realwirtschaft – Industriepolitik neu für Europa Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 13: Digitale Revolution – unser Leben danach? Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 19: Industrielle Produktion in der Stadt der Zukunft Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 12: Financial Literacy, Orientieren und Entscheiden in unüberschaubaren Situationen Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 14: Wohlstand für Alle? Österreichs Top-Manager im Diskurs mit Ludwig Erhard Breakout
12:30 - 15:00 Arbeitskreis 20: Ratingagenturen im Spannungsfeld von Regierungen und Unternehmen Breakout
16:00 - 17:30 Peter Drucker Special Lecture: Führen und Werte in einer komplexen Welt Plenary
19:30 - 21:30 get2gether hosted by T-Mobile Social

29.08.2013

06:30 - 07:00 Katerfrühstück in Alpbach Partner
07:15 - 08:15 Neue Rolle der Notenbanken in der Krisenbewältigung Plenary
08:45 - 10:20 Neues Wachstum in Europa? Plenary
10:20 - 10:30 Schlussworte Plenary
14:45 - 18:00 Generali 3 Banken Wirtschaftsdialog „Erfahrungen und Werte“ Partner