zum Inhalt
Header Image

Bergpolitik und EU-Erweiterung – Eröffnung

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Bayerischer Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, München
Ehemaliger Vizekanzler und Bundesminister für Finanzen der Republik Österreich; Vorstandssprecher, Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG, Wien

Helmut BRUNNER

Bayerischer Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten, München

-72 Studium der Agrarwissenschaften an der TU München-Weihenstephan, Dipl.-Ing.agr.-74 Referendarzeit mit Staatsexamen für den höheren landwirtschaftlichen Dienst-77 Betriebswirtschaftsberater am Amt für Landwirtschaft in Memmingen-79 Dozent für Volkswirtschaft und Agrarpolitik an der Staatl. Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in München-86 Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Mitglied des Bayerischen Landtags CSU-Kreisvorsitzender Memmingen Mitglied im Bezirks- und Landesvorstand der CSU-93 Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten-98 stellv. Vorsitzender der CSU-Landtagsfraktion Stadtrat in Memmingen
1969
1972
1974
1977
1979
seit 1986
seit 1988
seit 1988
1990
1994
seit 1996

Dipl.-Ing. Josef PRÖLL

Ehemaliger Vizekanzler und Bundesminister für Finanzen der Republik Österreich; Vorstandssprecher, Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG, Wien

Studium an der Universität für Bodenkultur Wien, Studienrichtung Landwirtschaft, Studienzweig Agrarökonomie Referent der Niederösterreichischen Landes-Landwirtschaftskammer Wirtschaftspolitischer Referent im Österreichischen Bauernbund; Assistent der Abgeordneten Agnes Schierhuber im EU-Parlament Direktor des Wiener Bauernbundes Kabinettschef von Bundesminister Wilhelm Molterer im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) Direktor des Österreichischen Bauernbundes Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
1987-1993
1993-1998
1998-2000
1999-2000
2000-2001
2001-2003
2003-2008
seit 2008

Bergpolitik und EU-Erweiterung

Timetable einblenden