zum Inhalt
Header Image

Bildung und Gesellschaft

-
FH Sbg
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Wissenschaftliche Referentin, Abteilung Familie und Familienpolitik, Deutsches Jugendinstitut e.V. München
Professor of Political Science and Nationalism Studies, Department of Political Science, Central European University, Budapest
Professor, Futures Studies and Innovation; Principal, Institute for Futures Research in Human Sciences, Sigmund Freud University, Vienna
Leiterin, Zentrum Salzburg, Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens, Salzburg
Architektin, Mediatorin, Moderatorin, Plattform schulUMbau, Salzburg
Head of Department Science, Health and Religion, Salzburger Nachrichten, Salzburg Chair

Dr. Waltraud CORNELISSEN

Wissenschaftliche Referentin, Abteilung Familie und Familienpolitik, Deutsches Jugendinstitut e.V. München

1974-1983 Studium der Soziologie mit Promotion Dr. rer. pol. an der Gesamthochschule Universität Duisburg
1983-1987 Lehraufträge zu Themen aus der Frauenforschung und aus der Medienforschung an der Gesamthochschule Universität Duisburg, später auch in Bochum und Oldenburg
1984-1986 Wiss. Mitarbeiterin in einem Projekt der Kabelpilotprogrammforschung am RISP (Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung) in Duisburg
1987-1999 Leiterin des Forschungsbereichs Politik/Medien/Öffentlichkeit am Institut Frau und Gesellschaft in Hannover
1998 Habilitation am Institut für Soziologie der Universität Oldenburg, venia legendi Mediensoziologie
2000/2001 Gastprofessur am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Universität Wien
1999-2006 Leiterin der Abteilung Geschlechterforschung und Frauenpolitik am Deutschen Jugendinstitut e.V., München
seit 2006 Leiterin der Forschungsgruppe Gender und Lebensplanung
seit 2009 Wissenschaftliche Referentin in der Abteilung Familie und Familienpolitik

Dr. Anton PELINKA

Professor of Political Science and Nationalism Studies, Department of Political Science, Central European University, Budapest

1973 Professor, Universität Duisburg-Essen
1974 o. Professor, Pädagogische Hochschule Berlin
1975-2006 o. Universitätsprofessor für Politikwissenschaft, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
seit 2006 Professor für Politikwissenschaft und Nationalism Studies, Central European University Budapest

Univ. -Prof. Dr. Reinhold POPP

Professor, Futures Studies and Innovation; Principal, Institute for Futures Research in Human Sciences, Sigmund Freud University, Vienna

1971 Teaching Qualification, University of Salzburg
1979 Doctorate, Political Sciences, Educational Sciences, Psychology, University of Salzburg
1971-1979 Teacher, , University of Salzburg
1979-1986 Self-Employed Researcher and Science Adviser, Habilitation Project And Treatise, Vienna and Salzburg
1986 Abilitation, University of Innsbruck
1986-2005 Co-Principal, Ludwig Boltzmann Intitute for Occupational and Leisure Research, Salzburg and Vienna
since 1995 University Professor,University of Innsbruck
2005-2013 Principal, Center for Futures Studies - Forschung Urstein GmbH, Salzburg
2005-2013 Co-Coordinator, Doctorate Program "Future: Development:Quality Of Life", University of Innsbruck
since 2010 Co-Founder and Lecturer, Master-Program "Futures Studies", Free University Of Berlin
since 2013 Co-Founder and Co-Editor, European Journal of Futures Research, Springer Open, Heidelberg
since 2013 Guest Researcher, Free University of Berlin
since 2017 Professor, Futures Studies And Innovation; Principal, Institute for Futures Research In Human Sciences, Sigmund Freud University, Vienna

Mag. Dr. Claudia SCHREINER

Leiterin, Zentrum Salzburg, Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens, Salzburg

1998 Promotion an der Universität Wien (Dr. phil.)
seit 1999 Mitarbeit am PISA-Zentrum Österreich
seit 2003 National Project Manager für PISA
seit 2004 NPM PISA und Direktorin des Projektzentrums für vergleichende Bildungsforschung, Universität Salzburg (verantwortlich für PISA, PIRLS & TIMSS)
seit 2008 Leiterin des BIFIE-Zentrums Salzburg (Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens)
seit 2001 Lektorin für Statistik, Univ. Salzburg

DI Arch. Ursula SPANNBERGER

Architektin, Mediatorin, Moderatorin, Plattform schulUMbau, Salzburg

1984 Graduierung, Studienrichtung Architektur
seit 1991 Selbständige Architektin mit aufrechter Befugnis
1991-1994 Architekturbühne, Bürogemeinschaft mit Mag.art. Elfrid Wimmer-Repp
1991-1993 Lehrtätigkeit, Entwerfen und Stilkunde, HTL Hallein
1992 Externe Architekturbegutachtung - Abt. 9, Magistrat Salzburg
seit 1993 Jurytätigkeit bei Architekturwettbewerben
seit 1993 Veranstaltung von Vortragsreihen, Diskussionen, Symposien und Ausstellungen
1997-2004 Mitglied, Landeskulturbeirat; Vorsitz, Fachbeirat Architektur
2003-2006 Mitglied, Gestaltungsbeirat, Stadt Salzburg
seit 2005 Mitglied, Gestaltungsbeirat, Stadt Feldkirch
seit 2005 Zertifizierte, gerichtsnahe Mediatorin
2005-2008 Unterricht, Mediation, FH Salzburg
seit 2006 Mitglied, Altstadterhaltungskommission, Salzburg
seit 2008 Moderation von Grossgruppenprozessen
seit 2008 Mitglied, Gestaltungsbeirat, Stadt Aschau, Bayern
seit 2009 Vorsitzende, Gestaltungsbeirat, Stadt Landsberg/Lech
seit 2010 Lehrtätigkeit, RAUM.WERTanalyse, FH München

Josef BRUCKMOSER

Head of Department Science, Health and Religion, Salzburger Nachrichten, Salzburg

 Studium der Fachtheologie an der Katholisch-theologischen Fakultät der Paris Lodron Universität Salzburg und ergänzend Vorlesungen und Seminare am Institut für Publizistik
seit 1989 Redakteur, zunächst im Lokalressort, dann Ressortleiter für Bildung und Religion, Salzburger Nachrichten
seit 2001 Leiter der Lokalredaktion, Salzburger Nachrichten