zum Inhalt
Header Image

Bio-Based Economy – Chancen und Risiken – Podiumsdiskussion

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Head, Institute of Medical Genetics; Director, Centre of Pathobiochemistry and Genetics, Medical University of Vienna
Vorstand, Department für Biotechnologie, BOKU, Wien
Geschäftsführer, VTU Engineering, Grambach/Graz
Vorstand, Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien
Head Development Business Unit Anti-Infectives, Sandoz GmbH, Kundl
Geschäftsführer, EUCODIS Forschungs- und Entwicklungs GmbH, Wien
Head, Zentrum für NanoBiotechnologie, BOKU, Wien
Geschäftsführer, IMG Institut für medizinische Genomforschung Planungsgesellschaft mbH; Partner, ADFIN Adviser for Financing of innovation Ltd., Wien
President, European Forum Alpbach, Vienna

Mag. Dr. Markus HENGSTSCHLÄGER

Head, Institute of Medical Genetics; Director, Centre of Pathobiochemistry and Genetics, Medical University of Vienna

Studium Genetik, Diplomarbeit am Children Cancer Research Institute St. Anna Kinderspital, Sponsion zum Magister der Genetik (Auszeichnung, Studienverkürzung) Dissertation als Universitätsassistent am Vienna Biocenter, Promotion zum Doktor der Genetik (Auszeichnung) Postdoc an der Yale University, USA Universitätsassistent Universität Wien Habilitation außerordentlicher Universitätsprofessor Ausbildungsabschluss: Fachhumangenetiker Berufung (internationales Berufungsverfahren) zum Universitätsprofessor für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien Moderator der Medizin- und Wissenschaftssendung "Radiodoktor", ORF, Ö1 Radio Leiter der Abteilung Genetik, Institut für Kinderwunsch, Lainzerstraße, Wien Leiter der Abteilung für Medizinische Genetik, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Medizinische Universität Wien Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik, Medizinische Universität Wien
1986-1990
1990-1992
1993-1994
1995
1997
1998
2004
2004
seit 2004
seit 2005
2005-2009
seit 2009
 - Wissenschaftliche Arbeitsgebiete: Erforschung der humangenetischen Erkrankung Tuberöse Sklerose; Stammzellen aus dem humanen Fruchtwasser; Deregulation von Zelldifferenzierungsprozessen bei humangenetischen Erkrankungen; pränatale und postnatale genetische Routinediagnostik; Genetik in der Reproduktionsmedizin; Bioethik (Schwerpunkt medizinische Genetik und Stammzellforschung).
 - Alleinverantwortliche Verfassung und Leitung der Durchführung einer Vielzahl von Drittmittel-Projekten gefördert durch z.B. Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), Marie Curie Research Network (Forschungsförderung der Europäischen Union), Oesterreichische Nationalbank, Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr, Herzfeldersche Familienstiftung, Komission Onkologie der
 Wiener Medizinischen Fakultät, Anton-Dreher-Gedächtnisstiftung, Hochschuljubiläumsstiftung der Stadt Wien.

Dipl.-Ing. Dr. techn. Hermann W. D. KATINGER

Vorstand, Department für Biotechnologie, BOKU, Wien

University of Natural Resources and Applied Life Sciences Vienna, Field of study: Biotechnology Biotechnology diploma Scientific assistant and doctoral fellow-student at the Institute of Applied Microbiology Scientific assistant and doctoral fellow-student at the Institute of Applied Microbiology Graduation: Dr. rerum naturarum technicarium Habilitation Associate Professor for Applied Microbiology, Institute of Applied Microbiology Dean of the Faculty of Food- and Biotechnology at the University of Natural Resources and Applied Life Sciences Vienna Full o. Univ. Prof. and Chairman of the Institute of Applied Microbiology
1960-1966
1966
1967
1968
1971
1977
1977-1981
1982-1986
since 1981

Dr. Michael KONCAR

Geschäftsführer, VTU Engineering, Grambach/Graz

Bundesrealgymnasium Keplerstraße Technische Universität Graz, Diplomstudium Verfahrenstechnik / Chemieanlagenbau Technische Universität Graz, Doktoratsstudium der Technischen Wissenschaften VTU-Engineering GmbH, Geschäftsführender Gesellschafter der selbst gegründeten Firma VTU-Engineering GmbH Technische Universität Graz, Universitätsassistent am Institut für Thermische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik Technische Universität Graz, Thermische Verfahrenstechnik und Umwelttechnik, Lehrbeauftragter für Luftreinhaltung und Abluftreinigung
1972-1980
1981-1986
1986-1990
seit 1990
1986-1990
seit 1990

Dr. Dr. h.c. Ulrich H.J. KÖRTNER

Vorstand, Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien

Studium der Evangelischen Theologie in Bethel/Bielefeld, Münster und Göttingen, Vikariat und Assistententätigkeit an der Kirchlichen Hochschule Bethel, Bielefeld Promotion an der Kirchlichen Hochschule Bethel Gemeindepfarrer in Bielefeld Habilitation an der Kirchlichen Hochschule Bethel Studienleiter an der Evangelischen Akademie Iserlohn
1975-1980
1982
1986-1992
1987
1990-1992

Dr. Konrad SCHAEFER

Head Development Business Unit Anti-Infectives, Sandoz GmbH, Kundl

Studium Technische Chemie/TU Wien Doktorratsstudium/TU Wien Leitung Abwasserreinigung/Fa. Biochemie GmbH Betriebsassistent Fermentation/Fa. Biochemie Zivilingenieur f. Lebensmittel- und Gärungstechnik Leitung Fermentation/Fa. Biochemie bzw Sandoz Head Manufacturing/Sandoz BU Anti-Infectives
1979-1984
1984-1986
1986-1988
1988-1995
1993
1995-2003
2003-2005

Dr. med. Wolfgang SCHÖNFELD

Geschäftsführer, EUCODIS Forschungs- und Entwicklungs GmbH, Wien

Studium der Medizin in Bochum und Aachen Promotion zum Dr. med. Stabsarzt Bundeswehr Assistenzarzt Innere Medizin Post Doc Bochum im Bereich Medizinische Mikrobiologie und Immunologie Venia legendi für Experimentelle Mikrobiologie an der Ruhr Universität Bochum Bayer AG, zuletzt Leiter antibakterielle/antimykotische Forschung PLIVA, Zagreb, Leiter Antiinfektiva Forschung CEO Mixis, France 100% Tochter der PLIVA Gründer + CEO EUCODIS GmbH
1974-1980
1980
1980-1982
1982-1983
1983-1990
1992
1991-1998
1998-2004
1999-2004
seit 2004

Dipl.-Ing. Dr. techn. Uwe B. SLEYTR

Head, Zentrum für NanoBiotechnologie, BOKU, Wien

- 1965 Studium Lebensmittel- und Gärungstechnik, BOKU Wien - 1972 Univ. Assistent am Institut für Lebensmitteltechnologie, BOKU Wien - 1973 Postdoc am MRC Laboratory of Molecular Biology, Cambridge, UK Habilitation für das Fach "Allgemeine Mikrobiologie", BOKU Wien A.o. Universitätsprofessor für "Allgemeine Mikrobiologie", BOKU Wien - 1978 Visiting Professor am Department of Microbiology and Immunology, Temple University, Philadelphia, USA Berufungsverhandlungen für das Ordinariat Mikrobiologie an der Uni Wien O. Universitätsprofessor für Ultrastrukturforschung, BOKU Wien - 2004 Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes für Molekulare Nanotechnologie, Wien
1960
1965
1972
1973
1977
1977
1980
1982
1986

Dr. Nikolaus ZACHERL

Geschäftsführer, IMG Institut für medizinische Genomforschung Planungsgesellschaft mbH; Partner, ADFIN Adviser for Financing of innovation Ltd., Wien

Universitätsassistent an der Universität Wien für zivilgerichtliches Verfahren Abteilungs- und Bereichsleiter im Sandoz Forschungsinstitut / SFI (heute Novartis Institute for Biomedical Research; Pharmaforschung) Kaufmännischer Direktor am Forschungsinstitut für Molekulare Pathologie/IMP Projektmitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien Mitgründer der Oridis Biomed Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH Beiratsvorsitzender der Oridis Biomed Forschungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
1964-1970
1970-1989
1989-2004
2004-2005
2001
seit 2004

Dipl.-Ing. Dr. Franz FISCHLER

President, European Forum Alpbach, Vienna

Research Assistant, Institute for Agricultural Management, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna Doctorate, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna Executive Assistant, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck Director, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck Austrian Federal Minister of Agriculture and Forestry, Vienna European Commissioner for Agriculture, Rural Development and Fisheries, Brussels Chairman, Ecosocial Forum Europe, Vienna Chairman, RISE-Foundation, Brussels Chairman of the Steering Committee of the EU scientific programme for Expo Milano 2015 President, European Forum Alpbach, Vienna
1973-1979
1978
1979-1984
1985-1989
1989-1994
1995-2004
2005-2011
2005-2015
2014-2015
since 2012

Universitätstag

Timetable einblenden