zum Inhalt
Header Image

02: Big Data – Selbstbestimmtes Gesundheitsverhalten des Einzelnen oder geschickte Manipulation?

-
Hotel Alphof
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Bei jeder „Bewegung“ im Internet fallen Datenmengen an, die über unsere Vorlieben Aufschluss geben. Dabei entstehen auch immer mehr gesundheitsspezifische Daten. Diese Informationen können genutzt werden, um individuelle Entscheidungsräume zu schaffen, die Gesundheit unterstützen: Maßgeschneiderte Erinnerungsservices und Vorschläge, z.B. wie und wo man sich in der momentanen Umgebung bewegen und richtig ernähren kann, bis hin zur Gesundheitsdatenübermittlung an den betreuenden Arzt, um therapeutische Änderungen zu ermöglichen. Jedoch ist der Grat zwischen guten Entscheidungsräumen und Manipulation schmal.

Chief Executive Officer and Partner, PERI Change GmbH, Vienna

Dr. Marcus MÜLLNER

Chief Executive Officer and Partner, PERI Change GmbH, Vienna

MD, Medizinische Universität Wien Junior House Officer, Evangelisches Krankenhaus, Wien; Compulsory military service Military Hospital, Österreichisches Bundesheer Research Fellow, Univ.-Klinik für Notfallmedizin, Wien Specialist registrar, Univ.-Klinik für Notfallmedizin, Allgemeines Krankenhaus, Wien Editorial registrar, British Medical Journal, London Habilitation, Universitäts Dozent für Innere Medizin, Universität Wien Associate Editor, British Medical Journal, London Associate Professor of Internal Medicine, Universität Wien, Allgemeines Krankenhaus, Wien Specialist in Internal Medicine Consultant Internal Medicine, Univ.-Klinik für Notfallmedizin, Allgemeines Krankenhaus, Wien Member of the Medical University of Vienna ethics committee Statistical Editor, Cochrane Anaesthesia Review Group MSc. in Epidemiology, University College of London, London School of Hygiene and Tropical Medicine Subspecialty for Intensive Care Statistician of the ethics committee of Wiener Krankenanstaltenverbund National expert in secondment, European Medicines Agency (Sector for Scientific Advice and Orphan Drugs, London UK)
1992
1992
1992
1992-1993
1993-1999
1998-1999
1999
1999-2005
since 1999
2000
2000-2004
2001-2004
2001-2005
2002
2003
2003-2004
2004-2005

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden

17.08.2014

18:00 - 21:00 Empfang Social

18.08.2014

07:00 - 07:15 Begrüßung Plenary
07:15 - 10:00 Die Objektivierung des Menschen Plenary
10:00 - 10:15 Einführung in die Breakout Sessions Plenary
11:00 - 12:00 Diskussion: Die Objektivierung des Menschen Plenary
11:45 - 12:00 Elf Zukunftsfragen für das österreichische Gesundheitssystem Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 01: Big Data als Chance für ein bürgerorientiertes Gesundheitssystem 2025? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 02: Big Data – Selbstbestimmtes Gesundheitsverhalten des Einzelnen oder geschickte Manipulation? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 03: Bremst der Datenschutz die Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 04: Prädiktive Genetik – Das Recht auf Wissen oder Nichtwissen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 05: Die Gene sind ungerecht – Wer trägt die Konsequenzen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 06: Das individuelle Erbgut – Schicksal, Chance oder Verpflichtung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 07: Doping fürs Gehirn – Individuelle Freiheit oder gesellschaftliche Verantwortung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 08: Erkenntnisse der Hirnforschung – Segen oder Fluch? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 09: Neurowissenschaften und Hirnforschung – Wie gehen wir mit den neuen Informationen um? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 10: Gesundheitsförderung ist einfach, aber nicht leicht! Was konkret sollte sie zur Bevölkerungsgesundheit 2025 beitragen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 11: „Reorienting Health Services“ – Von der Kuration zur Prävention Breakout
14:30 - 15:15 Zusammenführung und Auswertung der Zukunftsbilder Breakout
16:00 - 19:00 Fest am Berg Social
19:30 - 20:30 Theatre Performance. Free Association Culture

19.08.2014

02:30 - 06:00 Sonnenaufgangswanderung mit Peter Habeler auf den Gratlspitz Social
07:00 - 08:45 Zukunftsbilder für das österreichische Gesundheitssystem 2025 Plenary
09:15 - 11:00 Eine modernere Kommunikation in der medizinischen Grundversorgung Plenary
11:15 - 12:45 Gesundheitstalk – Ernährung 2.0 Social
13:30 - 15:00 Partner Session 03: Wie viel evidenzbasierte Medizin verträgt das Gesundheitssystem? – Beispiel Österreich Partner
13:30 - 15:00 Partner Session 02: Tirol ist gesünder. Aber warum? Partner
13:30 - 17:00 Partner Session 04: Hygienemanagement im Gesundheitsbereich – Innovation durch Chemikalienleasing? Partner
13:30 - 15:00 Partner Session 01: Eigenverantwortung stärken – Gesundheit sichern Partner
15:30 - 17:00 Partner Session 05: Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Praxis – Patientenrechte in der EU Partner
17:00 - 18:30 Wiener Vorlesungen: „Klüger, besser, schöner… – Ist der Mensch optimierbar?“ Culture