zum Inhalt
Header Image

02: Sozialer Zusammenhalt im erweiterten Europa

-
Hauptschule
Breakout / Foreign Policy
in englischer Sprache

Die aktuelle Krise hat viele europäische Länder getroffen und soziale Probleme weiter verstärkt. Die südlichen Mitgliedstaaten sind am stärksten herausgefordert; sie kämpfen mit illegaler Einwanderung und müssen die Armut senken. Angesichts dieser Herausforderungen stellt sich die Frage, wie der Wohlfahrtsstaat langfristig finanziert werden soll. Die Zukunft des gesamten europäischen Projekts hängt davon ab, wie stark unser sozialer Zusammenhalt ist. Wie können wir soziale Stabilität in verschiedenen europäischen Regionen sicher stellen? Wie werden wir in Zukunft mit Migration umgehen? Teilen wir als EuropäerInnen eine gemeinsame Verantwortung für Bedürftige?

Co-President, European Alternatives, London
Director, Krytyka Polityczna, Warsaw
Senior Advisor, Management Board, ERSTE Stiftung, Vienna

Array Niccolo MILANESE

Co-President, European Alternatives, London

MA Philosophy St John's College, Cambridge UK Senior Editor, The Liberal Magazine, UK Founder and Co-President of European Alternatives MPhil Etudes Politiques, EHESS Paris, France Lead Trainer, YAANI - Young Arab Analysts Network International Network of Policy Analysts, British Council Morocco
2002-2005
2005-2007
since 2007
2007-2009
since 2011

Slawomir SIERAKOWSKI

Director, Krytyka Polityczna, Warsaw

 Slawomir Sierakowski is a Polish sociologist and political commentator, who founded and leads Krytyka Polityczna (Political Critique), the biggest eastern European movement of liberal intellectuals, artists and activists, with branches in Ukraine and Russia. He is the director of the Institute for Advanced Study in Warsaw and the president of the Stanislaw Brzozowski Association, overseeing its publishing house; its online daily "Dziennik Opinii"; cultural centres in Warsaw, Gdansk, Lodz and Cieszyn, in Poland, and in Kiev, Ukraine; and 20 local clubs.
 Mr. Sierakowski has been awarded fellowships from Yale, Princeton and Harvard and from the Institute for Human Sciences in Vienna. He has written for many journals and newspapers, including The Guardian, ElPaís, Haaretz and die tageszeitung, Dissent, Transit, A2. He contributes a monthly column to the Polish leading daily "Gazeta Wyborcza" and to the international edition of the New York Times. Mr Sierakowski has been ranked as one of the most influential Poles by "Polityka", "Wprost" and"Newsweek".
 https://www.opendemocracy.net/author/slawomir-sierakowski

M.Sc. Franz Karl PRÜLLER

Senior Advisor, Management Board, ERSTE Stiftung, Vienna

BA International Studies, Webster University, St Louis, MO Emergency Aid Coordinator, Caritas Austria, Vienna Secretary General, International Programmes and Project Department, Caritas Austria, Vienna Director, Social Development Programmes, ERSTE Foundation, Vienna M.Sc. Development Management, Open University, England Member of the Board, ERSTE Foundation, Vienna
1986-1988
1988-1996
1996-2005
2005-2012
2008
2012-2016

Politische Gespräche

Timetable einblenden

24.08.2014

09:00 - 10:30 Keine Insel Culture
12:00 - 13:30 Eröffnung Plenary
14:00 - 15:30 Die EU und ihre Nachbarn: Möglichkeiten und Herausforderungen der Östlichen Partnerschaft Plenary
16:00 - 17:30 Die Europäische Union auf der Suche nach einem neuen Narrativ Plenary
17:30 - 18:00 Kuratorengespräch: Kunst am Rande des Krieges – Krieg am Rande der Kunst Culture
19:00 - 20:30 „Kakanien – Neue Heimaten“ zu Gast in Alpbach: Und keiner ist da, der versteht in welcher Sprache du schreist… Culture

25.08.2014

07:30 - 10:00 Breakout Session 05: Never Mind the Gap – Die OSZE zwischen Ost und West Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 06: Internationale Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 04: Die Europäische Union und ihre Nachbarstaaten Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 02: Sozialer Zusammenhalt im erweiterten Europa Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 01: Das Vertrauen und Misstrauen der BürgerInnen: Szenarien für die Zukunft der Demokratie Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 03: EU und Türkei: Die Zusammenarbeit antreiben Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 16: Ein junger Blick auf Europa Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 17: Erfolg! Wie wir politische Ideen erfolgreich verwirklichen können Breakout
10:00 - 11:00 Mittagsempfang Social
11:00 - 13:30 Breakout Session 10: Digitales Europa – Zwischen Sicherheit und Kooperation Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 07: Europas nächste Generation bei den Wahlen und danach Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 11: Europas Peripherie im Umbruch – Folgen für die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 14: Energiebedarf der Zukunft versus Nonproliferationspolitik Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 12: EU-Erweiterung zwischen Elan und Erschöpfung Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 09: Mehr als europäische Kommunikation Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 15: Die EU und Entwicklungsziele nach 2015: Zwischen Wachstum, Inklusion und Nachhaltigkeit? Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 13: Klima und Energie – Schlüsselfragen der Zukunft Breakout
11:00 - 13:30 Breakout Session 08: Brain Drain – Brain Gain: Wirtschaftliche Potenziale von Migration in Europa gestern und heute Breakout
14:30 - 16:00 Von Versöhnung zur Integration: Der Beitrag der Jugend zu einer gemeinsamen Zukunft Plenary
16:30 - 18:00 Postkonfliktstaaten im Umbruch: Reformen des Sicherheitssektors Plenary
18:30 - 20:00 Politische Ideen und Macht: Der demokratische Konsens der Zukunft? Plenary
20:00 - 21:30 Integriert in Österreich, erfolgreich in der Welt – Wie österreichische Erfolgsgeschichten geschrieben werden Partner

26.08.2014

07:00 - 07:10 Ungleichheit und nachhaltige Weltordnung: Einleitung Plenary
07:10 - 08:30 Generationengerechtigkeit Plenary
09:00 - 10:15 Ungleichheit in den Bereichen Klima und Energie Plenary
10:15 - 10:30 Schlussworte Plenary