zum Inhalt
Header Image

08: Physisches Internet: Überragende Vision für Logistik und Mobilität

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in englischer Sprache

Global integrierte, selbststeuernde Datenflüsse bieten hocheffizienten Informationsaustausch. PI überträgt das zugrundeliegende Prinzip des Austauschs standardisierter Datenpakete – kombiniert mit Echtzeitentscheidungen – auf die Materialflüsse. Ergebnis ist eine resiliente Wirtschaft, gestützt auf eine „Mensch, Planet und Profit“ – orientierte Disziplin Logistik & Mobilität. Der Arbeitskreis bietet Anregungen, scheinbare Widersprüche zu überwinden und damit auch in der physischen Welt Blindleistungen drastisch zu reduzieren. Eine Reise von neuen Geschäftsmodellen bis hin zu deren Voraussetzungen.

Member of the Provincial Government of Upper Austria for Education, Science and Research, Women and Youth, Linz
Deputy Governor, State of Upper Austria, Linz
Head of Group Logistics, Plansee SE, Reutte
Professor and Head, Institute for Pervasive Computing, Johannes Kepler Universität Linz
Professor for Supply Chain Management, University of Applied Sciences Upper Austria, Steyr
Chief Customer Officer, ES3 LLC, Keene, NH
Associate Professor, Marketing & Logistics, University of North Texas
Chair and Professor at Georgia Tech, Coca-Cola Material Handling & Distribution Center
Vice President and Department Head, 'eMobility-concepts' Siemens AG; Rudolf-Diesel-Industry Senior Fellow, Technical University Munich
Professor and Head, Logistikum, University of Applied Sciences Upper Austria; Chair, Logistics Association Austria
Manager, Investor Relations and Location Management, Business Upper Austria - OÖ Wirtschaftsagentur GmbH, Linz

Mag.a Doris HUMMER

Member of the Provincial Government of Upper Austria for Education, Science and Research, Women and Youth, Linz

Studium der Volkswirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz Auslandsstudium in Wolverhampton, Großbritannien, Schwerpunkt: Marketing Personal- und Marketingleitung Domico Dach-, Wand- und Fassadensysteme GesmbH & Co. KG, Vöcklamarkt Unternehmensgründung Whitebox Marktforschung | Mystery-Shopping, Hummer und Koch OG, Linz
1992-1997
1995-1996
1998
2002

Mag. Dr. MBA Michael STRUGL

Deputy Governor, State of Upper Austria, Linz

Diplomstudium der Rechtswissenschaften, Johannes Kepler Universität Linz LIMAK General Management Program, Linz, Emory University/Atlanta Studium "International Finance", Graduierung zum MBA, University of Toronto Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Johannes Kepler Universität Linz ÖVP Pressereferent Landesparteileitung Oberösterreich ÖVP Wahlkampfleiter OÖ Landtagswahl, Landesparteileitung Oberösterreich Creativ-Direktor, Werbeagentur Zoffel-Hoff & Partner, Wiesbaden Wahlkampfleiter Nationalratswahl, Österreichische Volkspartei Stv. Landesgeschäftsführer, ÖVP Landesparteileitung Oberösterreich, Mitglied des Bundesrates Entwicklung und Betreuung der Wahlkampagnen für Dr. Christoph Leitl und KommR Viktor Sigl, Abgeordneter zum OÖ. Landtag Landesgeschäftsführer, ÖVP Landesparteileitung Oberösterreich Wahlkampfleiter OÖ Landtagswahl, ÖVP Landesparteileitung Oberösterreich Klubobmann, ÖVP Landtagsklub Wahlkampfleiter OÖ Landtagswahl, ÖVP Landesparteileitung Oberösterreich Landesrat für Wirtschaft, Arbeit, Tourismus, Raumordnung Regionalentwicklung, Europa und Sport, Land OÖ Landesrat für Wirtschaft, Arbeit, Energie, Tourismus, Sport, Raumordnung, Regionalentwicklung und Europa
1982-1991
1998-1999
2000-2001
  während des Studiums: IMAS-Meinungsforschungsinstitut Linz
2005-2013
1987-1995
1997
1998
1999
1995-2001
1997-2001
  Wirtschaftskammerwahl Österreich/Oberösterreich
2000
2001-2013
2001-2013
2003
2003-2009
2009
seit 2013
seit 2015

Harro BOROWSKI

Head of Group Logistics, Plansee SE, Reutte

Head of IT, Klüssendorf AG, Berlin Head of IT and Logistics, Knorr-Bremse AG Berlin,Rail, Berlin Head of Intercompany Procurement, Knorr-Bremse AG, Rail, München Head of Customer Service and Logistics, Knorr- Bremse AG, Rail, München Head of Group Logistics, Ceratizit AG, Reutte
1986-1990
1991-1994
1994-1995
1996-2000
2000-2007

Mag. Dr. Alois FERSCHA

Professor and Head, Institute for Pervasive Computing, Johannes Kepler Universität Linz

Visiting Professor at the Dipartimento di Informatica e Scienze dell'Informazione, Università di Genova Computer Science Department (ERASMUS Guest Teacher), Technical University of Budapest
1998
2002

DI Dr. Markus GERSCHBERGER

Professor for Supply Chain Management, University of Applied Sciences Upper Austria, Steyr

Research Associate, Logistikum - University of Applied Sciences Upper Austria, Steyr Project manager "agile supply chain", voestalpine steel service center, Linz Vistiting professor, Sydney Business School/University of Wollongong, Wollongong Visiting professor, Swiss Federal Institute of Technology, Zurich
2007-2013
2012-2013
2013
2014

Ila MANUJ

Associate Professor, Marketing & Logistics, University of North Texas

Program Associate, CARE India, New Delhi, India Graduate Assistant, University of Tennessee, Knoxville, USA Assistant Professor, University of North Texas, Denton, USA Visiting Professor, Mahidol University International College, Salaya, Thailand Associate Professor, University of North Texas, Denton, USA
2000-2002
2004-2007
2007-2013
2011
since 2013

Dr. Benoit MONTREUIL

Chair and Professor at Georgia Tech, Coca-Cola Material Handling & Distribution Center

Faculty Member for Industrial Engineering of UQTR and Purdue University Professor of Operations and Decisions Systems, Université Laval in Quebec City, Canada Canada Research Chair in Enterprise Engineering invited Professor École Polytechnique Fédérale de Lausanne (ÉPFL), Switzerland
1982-1988
1988-2014
since 2001
2008-2009

Dr.-Ing. Gernot SPIEGELBERG

Vice President and Department Head, 'eMobility-concepts' Siemens AG; Rudolf-Diesel-Industry Senior Fellow, Technical University Munich

Studium an der Universität Siegen Maschinenbau Vordiplom Studium an der RWTH-Aachen Maschinenbau/KFZ-Wesen Assistent am Institut für Getriebetechnik und Maschinendynamik Entwicklung DC-Unimog in Gaggenau, Auslegung des Rahmentragwerks mit Berechnung, Prüfstand und Fahrerprobung Entwicklung DC-LKW in Gaggenau, Entwicklung der Bremsanlage für ACTROS mit ABS/ASR, computergesteuerte Geschäftsprozessführer für die wirtschaftliche Optimierung der Druckluftsysteme in Entwicklung und Produktion Leiter der Entwicklung Systeme und Technologien als Senior-Manager in DC-Powersystems, Entwicklung von Lehrauftrag an der FH Karlsruhe im Fach "Mechatronik im KFZ" Promotion zum Dr.-Ing. an der Technischen Universität Karlsruhe, Prof. R. Gnadler auf dem Gebiet Leiter der Abteilung "weltweite Vorentwicklung mechatronischer Systeme" im Geschäftsfeld MB-Truck bei DaimlerChrysler Executive Vice President Technology, Strategy and Vehicle Integration, sowie Chief Engineer der Vice President CT T P, Corporate Technology für "all electrical car"
1979-1982
1982
1982-1986
  Arbeit über parametererregte Schwingungen in Kurvengetrieben mit Aufbau eines prozessrechnergeführten Prüfstands
  Lehrtätigkeit in den Fächern Schwingungstechnik und Meßtechnik
1986-1989
1989-1991
  EPB-Bremsanlage und Fahrdynamikregelung, Räder/Reifen-Entwicklung und Akustik
1991-1997
1997-1998
  Drive-by-Wire-Technologie in Stuttgart
1998
2001
  "Drive-by-Wire"/unfallvermeidendes Fahrzeug
2002
  Entwicklung eines automatisierten Entwicklungs- und Produktionsprüfstands zur Integration neuer Informatikverfahren
  parallel Lehrauftrag an der Technischen Universität Budapest im Fach "intelligente Fahrzeugsysteme"
2004
  Siemens VDO Automotive AG, Regensburg
2006
  parallel zusätzlicher Lehrauftrag an der Universität Ostrawa
seit 2008

DI Franz STABERHOFER

Professor and Head, Logistikum, University of Applied Sciences Upper Austria; Chair, Logistics Association Austria

Management and Process Consultant, Capgemini CEO and Owner, ifl Consulting GmbH
 Staberhofer worked a combined 10 years in the industry as Logistics & Production Manager, Head of Supply Chain and General Manager of several production sites
1998-2002
since 2002

Mag. MBA Anke MERKL-RACHBAUER

Manager, Investor Relations and Location Management, Business Upper Austria - OÖ Wirtschaftsagentur GmbH, Linz

 Since 1996, Mrs. Anke Merkl-Rachbauer has been working as for the Upper Austrian Business Development Agency and is head of the department location development.marketing.communication . This she has almost 20 years of experience in the fields of regional economic and innovation development and cluster-policy.
 
 Anke is responsible for location development and branding of the region of Upper Austria. Prior she was responsible for the coordination of the strategic economic and research programme for Upper Austria, named "Innovative Upper Austria 2010plus". Between 2005 and 2011 she headed the project "Plastics Location Upper Austria", building up strategically the educational & research infrastructure in Upper Austria, accompanied by place branding measures for the plastics location Upper Austria. Placed Branding being defined as an uttermost important topic to attract talented people into the region, she is currently working on a strategy for Upper Austria.

Technologiegespräche

Timetable einblenden

27.08.2015

08:00 - 10:30TechnologiebrunchSocial
11:00 - 11:10Eröffnung der Alpbacher Technologiegespräche 2015Plenary
11:10 - 12:00FTI-TalkPlenary
12:00 - 13:30Zukünftiges Leben mit der MaschinePlenary
14:00 - 15:30Cyber Physikalische SystemePlenary
17:45 - 19:15Regional Debate Central Eastern EuropePlenary
19:15 - 21:30KarriereloungeSocial
19:15 - 21:30AbendempfangSocial

28.08.2015

07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 08:30BioökonomiePlenary
08:50 - 10:15Complexity SciencePlenary
10:15 - 11:00Imbiss für die TeilnehmerInnen der Breakout SessionsSocial
11:00 - 16:00Breakout Session 11: Wasserstoff und Brennstoffzelle: Kommt der Marktdurchbruch?Breakout
11:00 - 16:00Breakout Session 03: Human Enhancement Technologien: Verstärkung oder Reduktion von UngleichheitBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 14: Virtuelles Lernen: Chancen(Un)Gleichheit im Bildungsbereich?Breakout
11:00 - 16:00Breakout Session 02: Bio-Economy in Action: Nationale Bioökonomie-Strategien im VergleichBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 01: 2015: Das Ende der EnergiewendeBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 06: Entrepreneurship: Was kann das Wissenschaftssystem beitragen?Breakout
11:00 - 16:00Breakout Session 07: Spiele der UnGleichheitBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 13: Wahrheit und Wirklichkeit: Zur Bedeutung von Modellen in Ökonomie, Wissenschaft und PhilosophieBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 10: Energiewende: Gleiches Ziel – ungleicher WegBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 09: Dynamik durch Heterogenität: Wie Wirtschaft und Forschung von Unterschieden profitierenBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 08: Physisches Internet: Überragende Vision für Logistik und MobilitätBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 05: Marktumbrüche: Herausforderung und Chance für Innovation?Breakout
11:00 - 16:00Breakout Session 12: Leuchtende Zukunft? Herausforderungen und Chancen der LED-BeleuchtungBreakout
11:00 - 16:00Breakout Session 04: Forschungsförderung zwischen Risiko, Kreativität und MainstreamBreakout
18:00 - 19:30Urban Innovators Challenge – Start Up Your CompanyPartner

29.08.2015

07:00 - 08:30Das Media Lab des MIT zu Gast bei den TechnologiegesprächenPlenary
08:30 - 09:30UnGleichheit: Die neue SeidenstraßePlenary
09:50 - 11:15Kunst, Design und Architektur als Labor der Digitalen ModernePlenary
11:15 - 11:30Abschluss-Statement der Alpbacher TechnologiegesprächePlenary
11:30 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial