zum Inhalt
Header Image

09: Leading Organisations – What next?

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Das Unternehmertum zeichnet sich schon immer durch Ungleichheit bzw. Vielfalt aus und diese werden auch in Zukunft noch zunehmen. Insbesondere das Spannungsfeld von Stabilität vs. Flexibilität wird immer wichtiger, genährt durch enorme technologische und gesellschaftliche Veränderungsgeschwindigkeiten, fortschreitende Digitalisierung und immer kürzere Innovationszyklen. Wie können und sollen Unternehmen darauf reagieren? Wem nützt und wem schadet diese Entwicklung? Entsteht dadurch ein neues Miteinander oder doch ein Gegeneinander? Und was heißt das für Unternehmen und den Standort Europa?

Transformation Leader; Director, Global Talent & Development Europe, Opel Group GmbH, Rüsselsheim
Chief Financial Officer, T-Mobile Austria GmbH, Vienna
Founder and Chief Executive Officer, ambuzzador Gmbh, Vienna, Berlin
Professor for Labour Science and Organisation; Academic Director, Professional MBA Entrepreneurship & Innovation, Vienna University of Technology, Vienna
President, Economic Chamber Vienna
Founder and Director, gross:media e.U., Vienna

Dominique DÖTTLING

Transformation Leader; Director, Global Talent & Development Europe, Opel Group GmbH, Rüsselsheim

GEFOF-Gruppe, München Herbert-Quandt-Stiftung, München Time Manager International, Göppingen Döttling & Partner Beratungsgesellschaft mbH, Mainz Eberspächer Formenbau GmbH, Deizisau Adam Opel AG, Rüsselsheim
1992
1992-1996
1990-1994
seit 1996
1998-2003
2012-2014

Dipl.-BW (FH) Stefan GROSS

Chief Financial Officer, T-Mobile Austria GmbH, Vienna

Various Management Positions (Director IR/Intern. Business Development/Controlling/HR), Germany Vice President, Financial Planning and Analysis, T-Mobile USA Inc. (previously VoiceStream Wireless), Seattle Vice President, Functional Controlling, Telekom Deutschland GmbH / T-Mobile Deutschland GmbH, Bonn Vice President, Subsidiary Controlling, Group Controlling GER/SYS, Deutsche Telekom AG, Bonn
1993-2001
2001-2006
2006-2009
2009-2013

Mag. Sabine HOFFMANN

Founder and Chief Executive Officer, ambuzzador Gmbh, Vienna, Berlin

Product Management, UTA Telekom AG Head of Products & Marketing, Nextra Telekom GmbH Head of Strategy, netway AG Senior Consultant, Project Manager, Accelate
1998-2000
2000-2001
2001-2002
2002-2004

Mag. Dr. Sabine Theresia KÖSZEGI

Professor for Labour Science and Organisation; Academic Director, Professional MBA Entrepreneurship & Innovation, Vienna University of Technology, Vienna

Doctorate, Economics and Social Sciences, School of Business, Economics and Statistics, University of Vienna Assistant Professor, School of Business, Economics, and Statistics, University of Vienna Visiting Professor, University of Ottawa Guest Researcher, Max Planck Institute for the Study of Societies, Cologne Guest Researcher, National Sun Yat-Sen University, Taiwan Venia Docendi in Business Administration Associate Professor, School of Business, Economics, and Statistics, University of Vienna Full Professor, Labour Science and Organisation, Institute of Management Science, Vienna University of Technology, Vienna Academic Director, Professional MBA Entrepreneurship & Innovation, Vienna University of Technology, Vienna Guest Researcher, Victoria University, Melbourne
1997-2000
2000-2006
2003
2005
2006
2006
2006-2008
since 2009
since 2009
2012

Dipl.-Ing. Walter RUCK

President, Economic Chamber Vienna

Fakultät für Bauingenieurwesen,Technische Universität Wien Baumeisterprüfung Geschäftsführung, W. Ruck GmbH, Wien Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger Innungsmeister, Landesinnung Bau Wien Mitglied, Bauoberbehörde Wien Mitglied, Vorstand des Normungsinstitutes, Wien Stellvertretender Vorsitzender, AUVA - Allgemeine Unfallversicherungsanstalt Landesstelle Wien, NÖ, Bgld. Vizepräsident, Normungsinstitut, Wien Landesgruppenobmann, Wirtschaftsbund Wien
1981-1987
1989
1991
2000
2005-2011
2008-2013
2009-2015
2010-2014
2011-2015
2014

Array Gerald GROSS

Founder and Director, gross:media e.U., Vienna

Freier Mitarbeiter bei AZ und profil Redakteur im ORF Landesstudio Burgenland Moderation der Fernsehsendung "Burgenland heute" Redakteur im ORF-Hörfunk in Wien Nachrichtenchef bei Ö3, Chefredakteur im Landesstudio Burgenland Moderation der ZIB2, Nachfolger von Robert Hochner Moderation der ZIB1, Nachfolger von Josef Broukal, und Moderation von "Modern Times" Doppelmoderation der ZIB1 gemeinsam mit Ingrid Thurnher Doppelmoderation der ZIB1 gemeinsam mit Hannelore Veit
1987-1988
1988-1997
1992-1997
1997-1998
1998
2001
2002
2007
2008-2011

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2015

08:00 - 10:30Charity Soccer Match – Good Game, Good PurposeSocial
12:00 - 12:50EröffnungPlenary
13:30 - 14:20Ungleichheit verstehen – eine empirische BestandsaufnahmePlenary
14:40 - 16:10Ungleiche Chancen – Ursachen, Auswirkungen und InterventionenPlenary
16:10 - 16:30Polit-TalkPlenary
16:30 - 20:00ecoplus lädt zum Niederösterreich AbendSocial
16:30 - 17:30Rankings und Realität – Die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft auf dem PrüfstandPartner
16:30 - 18:30UnGleichheit aus weiblicher Sicht – Ladies Lounge SpezialPartner
18:30 - 20:00Entrepreneurship – wie kommt man an die Spitze?Plenary
20:00 - 21:00Illuminating AlpbachSocial
20:30 - 21:30Junge Talente – Late Night ConcertCulture

02.09.2015

06:00 - 07:0015. mc EuropafrühstückPartner
06:00 - 07:00Digitale Technologien: von Ungleicheit zur Inklusion – Peter Drucker HöhenfrühstückPlenary
07:00 - 08:10Wachsende Kluft von Besitz und Einkommen – ist (mehr) Umverteilung notwendig?Plenary
07:30 - 08:30Die WegwerfgesellschaftPartner
08:10 - 08:30Polit-TalkPlenary
09:00 - 11:30Breakout Session 01: Ungleichheit und gesamtwirtschaftliche EntwicklungBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 02: Familienfreundlichkeit – Beschönigungs-PR oder ein erfolgreicher Weg zu Chancengleichheit?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 03: Generationengerechtigkeit und deren ökonomische FolgenBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 04: Periphere Unternehmensstandorte – Nachteil oder (unterschätztes) Potenzial?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 05: Win-Win?! Die Symbiose von Großunternehmen und StartupsBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 06: Wie kann Europa die Ungleichheit als Folge der digitalen Revolution überwinden?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 07: Wirtschaftsbildung und Finanzbildung – was ist zu tun?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 08: Wertschöpfungsnetzwerke als Schlüssel für einen erfolgreichen WirtschaftsstandortBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 09: Leading Organisations – What next?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 10: Soziale Ungerechtigkeit in Europa bewältigenBreakout
11:30 - 12:30MittagsempfangSocial
12:30 - 15:00Breakout Session 11: Alles gleich – alles anders?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 12: Das Pensionssystem – gleichheitswidrig statt generationengerecht?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 13: Bessere Entscheidungen durch PartizipationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 14: Care als geschlechter- und wirtschaftspolitische HerausforderungBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 15: Neue Technologien – alte UngleichheitenBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 16: Energieversorgung im Wandel – Ungleichheit in Markt- und MachtzugangBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 17: Gerechtigkeit – eine Tochter des Ortes?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 18: MitarbeiterInnen mit Behinderung – Chancen für Wachstum & InnovationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 19: Gleicher unter Gleichen? Modernes Management zwischen Führung und PartizipationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 20: Investitionslücke in Europa – wie Wachstum stärken?Breakout
16:00 - 17:30Eine Frage der Perspektive – Lösungsansätze im Kampf gegen UngleichheitPlenary
19:15 - 20:45Junge Talente – Maja Osojnik BandCulture

02.09.-01.09.2015

Magenta NightSocial

03.09.2015

06:00 - 07:00Höhenfrühstück 01: Im Gespräch mit Dan ShechtmanBreakout
06:00 - 07:00Höhenfrühstück 02: Im Gespräch mit Angelika KreschBreakout
06:30 - 07:30Kater-Frühstück – Zurück zur NormalitätPartner
07:00 - 08:30Was plant China? Wirtschaftspolitische Strategien abseits der KlischeesPlenary
09:00 - 10:20Wie wachsen oder nicht wachsen – das ist hier die Frage!Plenary
10:20 - 10:35SchlusswortePlenary
14:45 - 18:00WirtschaftsdialogPartner