zum Inhalt
Header Image

11: Alles gleich – alles anders?

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Die Diskussionen rund um UnGleichheit in Gesellschaften sind so alt wie die Gesellschaften selbst. „Kraft der Vielfalt“ sagen die einen, „Wunsch nach Gleichheit“ sagen die anderen. Wir sind Tag für Tag mit praktischen Fragen aus diesem Spannungsfeld konfrontiert. Wie viel Gleichheit braucht die EU, wie viel Ungleichheit bereichert sie? Wie kann sich Österreich im internationalen Wettbewerb abheben – also ungleich sein – und den Wirtschaftsstandort stärken? Wie maßgeschneidert muss oder wie gleich darf das Produktangebot in einer zunehmend individualisierten Konsumwelt sein?

Chief Executive Officer, REWE International, Wiener Neudorf
Federal Chancellor, Republic of Austria, Vienna
Director, Agenda Austria, Vienna
Director, Technical Museum Wien, Vienna
Managing Director, Gehrer Plötzeneder DDWS Corporate Advisors GmbH, Vienna Chair

Dkfm. Frank HENSEL

Chief Executive Officer, REWE International, Wiener Neudorf

  Studium der Betriebswirtschaft
1988 Sales-Manager, Nestle AG Deutschland
1990 Vorstandsassistent (und andere Funktionen im Unternehmen), SPAR AG Hamburg
1996 Direktor (gesamtverantwortlich für den Bereich Supermarkt/Großhandel für alle Regionen Deutschlands), SPAR Handels AG Deutschland
1999 REWE Group im internationalen Bereich, REWE Zentral AG
2000 Geschäftsführer, REWE Ungarn
2002 Vorstandsmitglied, BILLA AG Österreich, zuständig für Italien und Vorsitz der Geschäftsführung für BILLA/Standa Italien
2005 Vorstandsmitglied, REWE Group Austria
2008 Vorstandsvorsitzender, REWE Group Austria
seit 2009 Generalbevollmächtigter, REWE Group und Vorstandsvorsitzender, REWE International AG

Sebastian KURZ

Federal Chancellor, Republic of Austria, Vienna

2008-2011 Provincial Chairman of the Young ÖVP - Austrian People's Party, Vienna
since 2009 Federal Chairman of the Young ÖVP
2010-2011 Member of the Vienna Provincial Diet and Vienna City Council, ÖVP, Vienna
2011-2013 State Secretary for Integration, Federal Ministry of the Interior of the Republic of Austria, Vienna
2013-2017 Austrian Federal Minister for Europe, Integration and Foreign Affairs, Vienna
since 2017 Federal Chancellor, Republic of Austria, Vienna

Dr. Franz SCHELLHORN

Director, Agenda Austria, Vienna

1990-1991 Bankausbildung, Creditanstalt Bankverein, Wien
1992-1997 Studium der Handelswissenschaften, WU - Wirtschaftsuniversität Wien
1997-2013 Wirtschaftsredaktion, "Die Presse", Wien
2004-2013 Leiter der Wirtschaftsredaktion, "Die Presse", Wien
2011-2013 Stellvertretender Chefredakteur, "Die Presse", Wien
seit 2013 Direktor, Agenda Austria, Wien

Dr. Gabriele ZUNA-KRATKY

Director, Technical Museum Wien, Vienna

1980-1988 Lehrtätigkeit am Polytechnischen Lehrgang 12/II
1988 Promotion zum Doktor der Philosophie (Soziologie / Erziehungswissenschaften). Schwerpunkt Museumspädagogik
1988-1993 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Abteilung Schulfernsehen/Schulfunk und Medienerziehung
  Referatsleitung im Medienservice des BMUK, zuständig für Medienproduktion
1997 Bestellung zur Direktorin der Österreichischen Phonothek
seit 2000 Direktorin des Technischen Museums Wien

Mag. Christian GEHRER

Managing Director, Gehrer Plötzeneder DDWS Corporate Advisors GmbH, Vienna

1989-1991 Fremdenverkehrskolleg des Bundes, Innsbruck
1991-1993 Accor Gruppe, Hotel Novotel Paris Les Halles, Paris
1993-1998 Studium der Internationalen Wirtschaftswissenschaften, Leopold-Franzens-Universität, Innsbruck
1997 Auslandsstudienjahr, University of New South Wales, Sydney
1998-1999 TRIO Werbe und Public Relations GmbH, Innsbruck
2000-2005 Partner, Public Relations and Lobbying, Pleon Publico GmbH, Innsbruck
2005-2007 Geschäftsführer, Managementclub, Wien
seit 2005 Lektor, IMC - International Management Center, Krems
seit 2008 Geschäftsführender Gesellschafter, Gehrer Plötzeneder DDWS Corporate Advisors GmbH, Vienna

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2015

08:00 - 10:30Charity Soccer Match – Good Game, Good PurposeSocial
12:00 - 12:50EröffnungPlenary
13:30 - 14:20Ungleichheit verstehen – eine empirische BestandsaufnahmePlenary
14:40 - 16:10Ungleiche Chancen – Ursachen, Auswirkungen und InterventionenPlenary
16:10 - 16:30Polit-TalkPlenary
16:30 - 20:00ecoplus lädt zum Niederösterreich AbendSocial
16:30 - 17:30Rankings und Realität – Die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft auf dem PrüfstandPartner
16:30 - 18:30UnGleichheit aus weiblicher Sicht – Ladies Lounge SpezialPartner
18:30 - 20:00Entrepreneurship – wie kommt man an die Spitze?Plenary
20:00 - 21:00Illuminating AlpbachSocial
20:30 - 21:30Junge Talente – Late Night ConcertCulture

02.09.2015

06:00 - 07:0015. mc EuropafrühstückPartner
06:00 - 07:00Digitale Technologien: von Ungleicheit zur Inklusion – Peter Drucker HöhenfrühstückPlenary
07:00 - 08:10Wachsende Kluft von Besitz und Einkommen – ist (mehr) Umverteilung notwendig?Plenary
07:30 - 08:30Die WegwerfgesellschaftPartner
08:10 - 08:30Polit-TalkPlenary
09:00 - 11:30Breakout Session 01: Ungleichheit und gesamtwirtschaftliche EntwicklungBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 02: Familienfreundlichkeit – Beschönigungs-PR oder ein erfolgreicher Weg zu Chancengleichheit?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 03: Generationengerechtigkeit und deren ökonomische FolgenBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 04: Periphere Unternehmensstandorte – Nachteil oder (unterschätztes) Potenzial?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 05: Win-Win?! Die Symbiose von Großunternehmen und StartupsBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 06: Wie kann Europa die Ungleichheit als Folge der digitalen Revolution überwinden?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 07: Wirtschaftsbildung und Finanzbildung – was ist zu tun?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 08: Wertschöpfungsnetzwerke als Schlüssel für einen erfolgreichen WirtschaftsstandortBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 09: Leading Organisations – What next?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 10: Soziale Ungerechtigkeit in Europa bewältigenBreakout
11:30 - 12:30MittagsempfangSocial
12:30 - 15:00Breakout Session 11: Alles gleich – alles anders?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 12: Das Pensionssystem – gleichheitswidrig statt generationengerecht?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 13: Bessere Entscheidungen durch PartizipationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 14: Care als geschlechter- und wirtschaftspolitische HerausforderungBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 15: Neue Technologien – alte UngleichheitenBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 16: Energieversorgung im Wandel – Ungleichheit in Markt- und MachtzugangBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 17: Gerechtigkeit – eine Tochter des Ortes?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 18: MitarbeiterInnen mit Behinderung – Chancen für Wachstum & InnovationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 19: Gleicher unter Gleichen? Modernes Management zwischen Führung und PartizipationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 20: Investitionslücke in Europa – wie Wachstum stärken?Breakout
16:00 - 17:30Eine Frage der Perspektive – Lösungsansätze im Kampf gegen UngleichheitPlenary
19:15 - 20:45Junge Talente – Maja Osojnik BandCulture

02.09.-01.09.2015

Magenta NightSocial

03.09.2015

06:00 - 07:00Höhenfrühstück 01: Im Gespräch mit Dan ShechtmanBreakout
06:00 - 07:00Höhenfrühstück 02: Im Gespräch mit Angelika KreschBreakout
06:30 - 07:30Kater-Frühstück – Zurück zur NormalitätPartner
07:00 - 08:30Was plant China? Wirtschaftspolitische Strategien abseits der KlischeesPlenary
09:00 - 10:20Wie wachsen oder nicht wachsen – das ist hier die Frage!Plenary
10:20 - 10:35SchlusswortePlenary
14:45 - 18:00WirtschaftsdialogPartner