zum Inhalt
Header Image

15: Neue Technologien – alte Ungleichheiten

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Die digitale Kluft als Wachstumsbremse für Österreich: „The New World of Work“ steht für Mobilität, soziale Vernetzung, hohe Eigenverantwortung und Flexibilität im Berufsleben. Ermöglicht wird diese durch die zunehmende Digitalisierung, von der jedoch nicht alle profitieren können: Alleine in Österreich trifft der Digital Gap 20% der Bevölkerung. Personen mit niedrigem Einkommen, Bildungsstand und/oder Migrationshintergrund sind hierbei besonders betroffen. Was braucht es, um die digitale Kluft in unserer Gesellschaft langfristig zu überwinden? In einem interdisziplinären Arbeitskreis diskutieren führende VertreterInnen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft Maßnahmenvorschläge.

Chief Financial Officer, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna
Member of the Executive Board and Director, Enterprise & Partner Group, Microsoft Austria, Vienna
Chief Executive Officer, BFI Wien, Vienna
Chairman, Network of the European Public Employment Services, Vienna
Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy, Vienna
Careers and Business Editor, KURIER, Vienna Chair

Mag. Richard GRASL

Chief Financial Officer, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

 Richard Grasl, geboren 1973 in St. Pölten, studierte Handels und Betriebswirtschaft in Wien mit Schwerpunkt Unternehmensführung und war parallel als Redakteur sowie ab 1998 als Fernsehmoderator und Chef vom Dienst beim ORF Niederösterreich tätig. 1999 wechselte er in die Redaktion der Zeit im Bild 2, wo er die Stv. Leitung des Innenpolitik Ressorts innehatte. Ab 2002 war er Chefredakteur des ORF NÖ und für alle Nachrichtensendungen des Landesstudios zuständig. Seit 2010 ist Richard Grasl Kaufmännischer Direktor des ORF. Er wurde im September 2011 für weitere 5 Jahre in seiner Funktion bestätigt und vertritt in Abwesenheit den Generaldirektor.

MBA Peter HERMANN

Member of the Executive Board and Director, Enterprise & Partner Group, Microsoft Austria, Vienna

 Mechanical Engineering, Vienna University of Technology, Vienna
 MBA, Economics, Open University, Milton Keynes
1990-1999 Owner and Manager, Aquarius Rex Tauchsport GmbH, Vienna
1999-2001 Consultant, Suunto GmbH
Business Development, American Nitrox Divers International
2001-2003 Key-Account-Manager, Unilog Integrata GmbH
2004 Key-Account-Manager and Business Development, Infrastructure and Security, Osiatis Computer Service GmbH
2005-2006 Key Account Manager EPG, Microsoft Austria, Vienna
2006-2010 Sales Manager Public Sector Government, Microsoft Austria, Vienna
2010-2013 Director, Public Sector, Microsoft Austria, Vienna
since 2013 Director, Enterprise & Partner Group, Microsoft Austria, Vienna

Dr. Valerie HÖLLINGER

Chief Executive Officer, BFI Wien, Vienna

1999-2000 Conference Manager, ARS - Akademie für Recht & Steuern, Wien
2000-2002 Leitung Marketing, KremEzzat Getränkeproduktions GmbH, Wien
2002-2004 Projektmanagement, Telekom Austria AG, Wien
2004-2005 Strategy & Business Development, Telekom Austria AG, Wien
2006-2007 Sabbatical, Ausbildung Coaching und Kinesiologie
2007-2011 Mitglied der Geschäftsleitung; Leitung Marketing & PR, Anecon Software Design und Beratungs GmbH, Wien
seit 2011 Geschäftsführerin, BFI Wien - Berufsförderungsinstitut Wien

Dr. LL.M. Johannes KOPF

Chairman, Network of the European Public Employment Services, Vienna

 Europarecht-Postgraduate-Lehrgang, Donau-Universität Krems
 Studium der Rechtswissenschaften
1999-2003 Referent, Industriellenvereinigung, Schwerpunkt Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, Wien
2001-2002 Österreichs Arbeitgeber-Verhandler, sozialer Dialog der EU zu den Themen Leiharbeit und Telearbeit, Brüssel
2003-2006 Arbeitsmarktexperte, Kabinett, Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein; Mitglied, Verwaltungsrat, AMS Österreich, Wien
seit 2006 Mitglied des Vorstands, AMS Österreich, Wien
seit 2019 Vorsitzender des Netzwerks der Europäischen Arbeitsmarktverwaltungen

Dr. Harald MAHRER

Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy, Vienna

1995-1997 Chairman, Austrian National Students Union, Vienna University of Economics and Business
1997-2000 Research Assistant, Vienna University of Economics and Business
2000-2005 Managing Director, legend Consulting GmbH
2006-2010 Founder and Managing Director, Pleon Publico Public Relations & Lobbying
2011-2012 Founder and Managing Director, cumclave Unternehmensberatung
2011-2014 Managing Director, Tauern Holding
2014-2017 State Secretary, Austrian Federal Ministry of Science, Research and Economy
since 2017 Austrian Federal Minister of Science, Research and Economy

Mag. Sandra BAIERL

Careers and Business Editor, KURIER, Vienna

1996-2000 Studium der Politikwissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Anglistik und Amerikanistik, Universität Wien
1999-2000 Studienjahr, University of Ulster, Coleraine
2000 Austria Presse Agentur, Wien
2000-2001 PR-Agentur (Kunden: Nokia, La Roche Posay, Emporia Telecom), Wien
2001 Journalistische Ausbildung, NEWS-Lehrredaktion, Wien
2001-2003 Journalistin, Magazin Woman, Ressorts: Aktuell, Karriere, verantwortlich für die Homepage, NEWS Verlags GmbH, Wien
2003-2006 Journalistin und Chefin vom Dienst, Magazin Gesundheit, verantwortlich für Homepage, Newsletter, Wien
2005-2008 Chefredakteurin, Kundenmagazin Nivea, Wien
2006 Feature-Stories, Fokus: Frauen- und Karriere-Themen, Wirtschaftsblatt, Wien
seit 2006 Ressortleiterin Karrieren, KURIER, Wien
seit 2009 Ressortleiterin Business, KURIER, Wien

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2015

08:00 - 10:30Charity Soccer Match – Good Game, Good PurposeSocial
12:00 - 12:50EröffnungPlenary
13:30 - 14:20Ungleichheit verstehen – eine empirische BestandsaufnahmePlenary
14:40 - 16:10Ungleiche Chancen – Ursachen, Auswirkungen und InterventionenPlenary
16:10 - 16:30Polit-TalkPlenary
16:30 - 20:00ecoplus lädt zum Niederösterreich AbendSocial
16:30 - 17:30Rankings und Realität – Die Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Wirtschaft auf dem PrüfstandPartner
16:30 - 18:30UnGleichheit aus weiblicher Sicht – Ladies Lounge SpezialPartner
18:30 - 20:00Entrepreneurship – wie kommt man an die Spitze?Plenary
20:00 - 21:00Illuminating AlpbachSocial
20:30 - 21:30Junge Talente – Late Night ConcertCulture

02.09.2015

06:00 - 07:0015. mc EuropafrühstückPartner
06:00 - 07:00Digitale Technologien: von Ungleicheit zur Inklusion – Peter Drucker HöhenfrühstückPlenary
07:00 - 08:10Wachsende Kluft von Besitz und Einkommen – ist (mehr) Umverteilung notwendig?Plenary
07:30 - 08:30Die WegwerfgesellschaftPartner
08:10 - 08:30Polit-TalkPlenary
09:00 - 11:30Breakout Session 01: Ungleichheit und gesamtwirtschaftliche EntwicklungBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 02: Familienfreundlichkeit – Beschönigungs-PR oder ein erfolgreicher Weg zu Chancengleichheit?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 03: Generationengerechtigkeit und deren ökonomische FolgenBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 04: Periphere Unternehmensstandorte – Nachteil oder (unterschätztes) Potenzial?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 05: Win-Win?! Die Symbiose von Großunternehmen und StartupsBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 06: Wie kann Europa die Ungleichheit als Folge der digitalen Revolution überwinden?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 07: Wirtschaftsbildung und Finanzbildung – was ist zu tun?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 08: Wertschöpfungsnetzwerke als Schlüssel für einen erfolgreichen WirtschaftsstandortBreakout
09:00 - 11:30Breakout Session 09: Leading Organisations – What next?Breakout
09:00 - 11:30Breakout Session 10: Soziale Ungerechtigkeit in Europa bewältigenBreakout
11:30 - 12:30MittagsempfangSocial
12:30 - 15:00Breakout Session 11: Alles gleich – alles anders?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 12: Das Pensionssystem – gleichheitswidrig statt generationengerecht?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 13: Bessere Entscheidungen durch PartizipationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 14: Care als geschlechter- und wirtschaftspolitische HerausforderungBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 15: Neue Technologien – alte UngleichheitenBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 16: Energieversorgung im Wandel – Ungleichheit in Markt- und MachtzugangBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 17: Gerechtigkeit – eine Tochter des Ortes?Breakout
12:30 - 15:00Breakout Session 18: MitarbeiterInnen mit Behinderung – Chancen für Wachstum & InnovationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 19: Gleicher unter Gleichen? Modernes Management zwischen Führung und PartizipationBreakout
12:30 - 15:00Breakout Session 20: Investitionslücke in Europa – wie Wachstum stärken?Breakout
16:00 - 17:30Eine Frage der Perspektive – Lösungsansätze im Kampf gegen UngleichheitPlenary
19:15 - 20:45Junge Talente – Maja Osojnik BandCulture

02.09.-01.09.2015

Magenta NightSocial

03.09.2015

06:00 - 07:00Höhenfrühstück 01: Im Gespräch mit Dan ShechtmanBreakout
06:00 - 07:00Höhenfrühstück 02: Im Gespräch mit Angelika KreschBreakout
06:30 - 07:30Kater-Frühstück – Zurück zur NormalitätPartner
07:00 - 08:30Was plant China? Wirtschaftspolitische Strategien abseits der KlischeesPlenary
09:00 - 10:20Wie wachsen oder nicht wachsen – das ist hier die Frage!Plenary
10:20 - 10:35SchlusswortePlenary
14:45 - 18:00WirtschaftsdialogPartner