zum Inhalt
Header Image

19: Die Ungleichheit des Klimawandels

-
Hauptschule
Breakout / Working Group
in englischer Sprache

Globale Bemühungen, die Welt auf einen an den Klimawandel angepassten Entwicklungspfad zu stellen, erfordern ein Verständnis der Zusammenhänge zwischen Klimawandel und Entwicklung. Wer sind die am stärksten betroffenen Gruppen des Klimawandels; was ist deren Anpassungs- und Widerstandsfähigkeit, und was sind die Auswirkungen auf gesellschaftliche Ungleichheit? Gibt es Hinweise auf eine Kausalitätskette zwischen Klimawandel und Armut? Was ist die Rolle der Makroökonomie gegenüber der Mikroökonomie bei der Beurteilung der Gefährdung durch den Klimawandel? Wie können „Anpassungskapazitäts Aktionen“ die Entwicklung von Gemeinden unterstützen?

Deputy Head of Research, Oxfam GB, Oxford
Scientific Officer, JRC - Joint Research Centre, European Commission, Ispra
Research Scholar, Energy Program, IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg
Associate Expert, Migration, Environment and Climate Change, IOM - International Organization for Migration, Geneva
Project Leader, Economics of Climate Change and Development, Climate Risk Management Unit, JRC - Joint Research Centre, European Commission, Ispra

Richard KING

Deputy Head of Research, Oxfam GB, Oxford

Project Development Officer, Integrated Rural Development Foundation, Manila Researcher, Oxfam GB, Oxford Policy Research Adviser, Oxfam GB, Oxford
2003-2004
2007-2011
2011-2015

Dr. Frank NEHER

Scientific Officer, JRC - Joint Research Centre, European Commission, Ispra

Economics & Social Science, Universität Hohenheim Economics & Sociology, Universität Konstanz Economics & Sociology, Universdad de Cantabria Researcher Public Economics, Freie Universität Berlin Visiting Fellow, Yale University, New Haven
1998-2000
2000-2004
2002-2003
2004-2011
2006-2007

Dr. Narasimha RAO

Research Scholar, Energy Program, IIASA - International Institute for Applied Systems Analysis, Laxenburg

MS, Technology Policy, MIT - Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, MA Consultant, Arthur D. Little, Cambridge, MA Senior Associate, Tabors Caramanis & Associates, Cambridge, MA Visiting Faculty, Indian Institute of Management, Bangalore Ph.D. in Environment and Resources
1993-1996
1996-1998
1998-2002
2002-2006
2006-2011

M.Sc. Mariam TRAORE CHAZALNOEL

Associate Expert, Migration, Environment and Climate Change, IOM - International Organization for Migration, Geneva

Project Manager - Emergency and Social Housing, Habitat. Etudes. Recherches Consulting Group, Paris Project Assistant, GFMD - Global Forum on Migration and Development, International Organization for Migration, Geneva Programme Co-ordinator and Project Development Officer, International Organization for Migration, Bamako
2009-2010
2011-2012
2012-2013

Apollonia MIOLA

Project Leader, Economics of Climate Change and Development, Climate Risk Management Unit, JRC - Joint Research Centre, European Commission, Ispra

Consultant, Lombardy Region Directorate Environment, Milano Senior Researcher Fellow, IEFE - Luigi Bocconi University, Milano Economist, Catholic University "Sacro Cuore" CRASL, Brescia
1998-2005
2000-2005
2001-2005

Politische Gespräche

Timetable einblenden

29.08.2015

16:00 - 17:30 Der „Grand Bargain“ der humanitären Hilfe: Wie bringt man mehr Hilfsmittel auf und macht diese wirksamer? Partner

30.08.2015

09:00 - 10:00 Genozid: Terminologie, Dimension, Prävention Partner
12:00 - 14:00 Eröffnung Plenary
14:30 - 16:00 Durchwursteln oder neu starten? Plenary
16:30 - 18:00 Frieden und Sicherheit in instabilen Zeiten bewahren Plenary
17:30 - 19:00 Sicherheitspolitik im Fokus Partner
18:00 - 20:00 Empfang Social
20:00 - 21:30 Junge Talente – Los Colorados Culture

31.08.2015

06:00 - 07:00 Höhenfrühstück Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 05: Energiearmut beseitigen: Ungleichheit reduzieren Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 03: Verpasste Chancen: Wege zum Radikalismus? Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 04: Österreich in der EU: 20 Jahre Erfahrungen und Erwartungen Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 10: Junge Flüchtlinge in Europa: Verpasste Möglichkeiten – Chancen für die Zukunft? Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 09: Interoperabilität in der Humanitären Hilfe: Von Koexistenz zur Kooperation Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 06: Neue Paradigmen für die europäische Sicherheit Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 07: Gleiche Chancen für alle in der EU? Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 02: Journalismus in Kriegszeiten: Der Fall Ukraine Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 01: Erfolg! Wie wir Europa verändern können Breakout
07:30 - 10:00 Breakout Session 08: Ungleichheit der Ergebnisse und Ungleichheit der Möglichkeiten: Inkompatible Kehrseiten derselben Münze? Breakout
10:00 - 11:30 Mittagsempfang Social
11:30 - 14:00 Breakout Session 17: Wie kann man TTIP zum Vorteil aller gestalten? Der Weg zu einer gerechten Welthandelsordnung Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 11: Inklusivität: Der Schlüssel zum nachhaltigen Wohlstand Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 19: Die Ungleichheit des Klimawandels Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 12: Autoritarismus auf dem Vormarsch: Ein neuer globaler Konkurrent für Demokratie Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 14: Integration von Menschen | Wissen | Potential: Die Anerkennung der Fähigkeiten von MigrantInnen Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 18: Nachhaltige Entwicklungsziele: Warum soll’s Europa kümmern? Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 16: Mehr Gemeinschaft in der Europäischen Verteidigung Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 15: Die EU Mitgliedstaaten: Riesen, Zwerge und die dazwischen? Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 13: Der ungleiche Staat: Wie Ungleichheit die Kreativität der Gesellschaft einschränkt und wie wir Wandel herbeiführen Breakout
11:30 - 14:00 Breakout Session 20: Politik spielend entscheiden Breakout
15:00 - 16:30 Sackgasse Europa? Asyl- und Flüchtlingspolitik auf dem Prüfstand Plenary
17:00 - 18:30 Die EU und Russland: Rivalen, Gegner, Partner? Plenary
19:00 - 20:30 ABGESAGT – Late Night Talk: Islam, „Islamischer Staat“ und Gewalt Plenary

01.09.2015

07:00 - 07:30 UnWürde Plenary
07:30 - 08:15 Existentielle Risiken Plenary
08:45 - 10:15 Nachhaltige Entwicklungsziele: Vom Plan zur Umsetzung Plenary
10:15 - 10:30 Schlussworte Plenary