zum Inhalt
Header Image

Das Gewicht Europas: Wirtschaftspolitische Interessen in einer multipolaren Weltwirtschaft

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Director, CEPS - Centre for European Policy Studies, Brussels Key Note
President, BUSINESSEUROPE, Brussels Key Note
Director, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna
Chief Executive Officer, Telekom Austria Group, Vienna
Präsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte Oberösterreich, Linz
Konsulent, Industriellenvereinigung, Wien Chair

Dr. Daniel GROS

Director, CEPS - Centre for European Policy Studies, Brussels

1983-1986 Economist IMF (International Monetary Fund)
1986-1988 Research Fellow CEPS
1988-1990 Advisor European Commission
1991-1999 Senior Research Fellow CEPS
since 2000 Director CEPS

Jürgen R. THUMANN

President, BUSINESSEUROPE, Brussels

1966 Hille & Müller Group, Düsseldorf, CEO and Managing Partner
1975 General Partner and Chairman of the Managing Board, Hille & Müller Group, an international strip steel manufacturer
1978 Founded Heitkamp & Thumann KG, Düsseldorf, General Partner of the holding.
  Heitkamp & Thumann is a group of 21 medium-sized enterprises with approx. 2,300 employees in Europe, Asia and North America. The Group is a leading global partner for the supply of world
  class precision formed components in both metal and plastic
1991-2005 President of the Federation of Steel and Metal Processing Industries (WSM)
since 1991 Member of the BDI Presidential Board
1998 Resignation as General Partner of the Heitkamp & Thumann KG; since then: Chair of the Shareholders` Committee
2000-2005 Chairman of the BDI Committee for Competition Policy
2001-2005 President of the German Equestrian Federation (FN)
2005-2008 President of the Federation of German Industries (BDI)
since 2008 Co-Chair of the Transatlantic Business Dialogue (TABD)
since 2009 President of BUSINESSEUROPE; Vice President BDI; Shareholder and Chair of the Supervisory Board of Heitkamp BauHolding GmbH, Herne

Dr. Karl AIGINGER

Director, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna

since 1970 Economic Researcher, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna
1982 Visiting Professor, Stanford University, California
1984-1987 Deputy Director, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna
1991 Visiting Professor, MIT - Massachusetts Institute of Technology, Boston, Massachusetts
1993-2000 Member, Supervisory Board, ÖIAG - Österreichische Industrieholding, Vienna
1996-1998 Deputy Director, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna
1997 Visiting Professor, University of California, Los Angeles
2000-2004 Deputy Director, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna
since 1992 Honorary Professor, Industrial Economics & Economic Policies, Johannes Kepler University Linz
since 2000 Editor, Journal of Industry, Competition and Trade together with Marcel Canoy
2002 Visiting Professor, Research and Lecturing, Graduate School of Business, Stanford University
since 2005 Director, WIFO - Austrian Institute of Economic Research, Vienna
since 2006 Professor for Economic Policy, Vienna University of Economics and Business, Vienna
since 2012 Coordinator, WWWforEurope (European Commission FP7)

Dr. Hannes AMETSREITER

Chief Executive Officer, Telekom Austria Group, Vienna

  Studium, Publizistik, Kommunikations- und Sportwissenschaften, Paris-Lodron-Universität Salzburg
  Diverse MBA-Module, Pepperdine University, USA
  Executive-Kurse, Stanford University, USA und INSEAD, Frankreich
1996 Produktmanager, mobilkom austria
2001 Vorstand Marketing und Vertrieb, mobilkom austria
2007 Vorstand Marketing, Telekom Austria TA AG (zusätzlich zur bisherigen Vorstandsfunktion)
seit 2009 Generaldirektor, A1 Telekom Austria AG (hervorgegangen aus der Fusion von mobilkom austria und Telekom Austria TA AG)
seit 2009 Generaldirektor, Telekom Austria Group

Dr. Johann KALLIAUER

Präsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte Oberösterreich, Linz

  Jusstudium
seit 1982 Mitglied der Vollversammlung der Arbeiterkammer Oberösterreich
seit 1992 Mitglied des Vorstandes der Arbeiterkammer Oberösterreich
1992-1999 Landessekretär-Stv., Gewerkschaft der Privatangestellten
seit 1999 Landessekretär, Umbenennung in Regionalgeschäftsführer im Jahr 2000, dzt. karenziert
1999-2003 Vizepräsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte Oberösterreich
seit 2003 Präsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich; Vorsitzender, ÖGB Oberösterreich
2005-2008 Präsident, Internationaler Gewerkschaftsrat (Interalp IGR)

Dr. Erhard FÜRST

Konsulent, Industriellenvereinigung, Wien

1964-1966 Post-Graduate-Ökonomie-Studium am Institut für Höhere Studien, Wien
1966-1969 Wissenschaftlicher Assistent und später Leiter der Abteilung Ökonomie des Instituts für Höhere Studien
1969-1971 Mitarbeiter der Europaabteilung des Internationalen Währungsfonds in Washington D.C.
1971-1973 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung
1973-1983 Beigeordneter Direktor des Instituts für Höhere Studien
1983-1992 Leiter der volkswirtschaftlichen Abteilung der Creditanstalt in Wien
1993-2004 Leiter des Bereichs Industriepolitik und Ökonomie der Vereinigung der Österreichischen Industrie
seit 2005 Konsulent in der Vereinigung der Österreichischen Industrie

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

01.09.2009

12:00 - 12:30EröffnungPlenary
12:30 - 14:00Das Gewicht Europas: Wirtschaftspolitische Interessen in einer multipolaren WeltwirtschaftPlenary
14:30 - 16:00Die zukünftige Gestalt Europas: Visionen und RealitätPlenary
17:00 - 18:30Special Lecture: Wohin geht die Türkei?Plenary
18:30 - 21:00Empfang gegeben von der Oesterreichischen NationalbankSocial

02.09.2009

07:00 - 08:30Europa und das internationale FinanzsystemPlenary
09:00 - 10:30Europäische Energie- und Klimapolitik: Defensive Selbstbeschränkung oder Technologieoffensive?Plenary
12:30 - 16:00Arbeitskreis 01: Innovation in der Krise! Gerüstet für den Aufschwung?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 02: Financial and economic turbulences in CEE/SEE – Impact and remediesBreakout
12:30 - 14:00Arbeitskreis 03: Post Lissabon – Europas (Wieder-) Aufstieg zur Wirtschaftsweltmacht?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 04: Values and virtues: Can ethics lead Europe back to the top?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 05: Protektionismus als Folge der Krise?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 06: Wirtschaft und Politik – zwei Systemlogiken. Kann das Vertrauen im Unterschied wachsen?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 07: Vertrauen in einer vernetzten WeltBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 08: Smart Metering – die Zukunft der Versorgungssicherheit?Breakout
12:30 - 14:00Arbeitskreis 09: Intelligente Infrastruktur – Wie lange noch bis zum Systeminfarkt?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 10: Zukunft der Versorgungssicherheit – Wie verändert die „Gaskrise“ die europäische Energiepolitik?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 11: Das Management der KriseBreakout
12:30 - 14:00Arbeitskreis 12: Arbeitsmarkt und Beschäftigungspolitik in der KriseBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 13: Korruption in KrisenzeitenBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 14: Wertschöpfung durch nachhaltigen TourismusBreakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 15: Gesundheitswesen – Kostenfalle oder Wachstumsmotor?Breakout
12:30 - 16:00Arbeitskreis 16: Der Wirtschaftskrise ganzheitlich begegnen – Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) als europäischer WegBreakout
14:30 - 16:00Arbeitskreis 17: Greisender Kontinent – Reif für die Weltmacht?Breakout
14:30 - 16:00Arbeitskreis 18: Connecting markets, connecting continents – Logistik als Motor für WachstumBreakout
14:30 - 16:00Arbeitskreis 19: The Dawn of E-MobilityBreakout
17:00 - 18:30Special Lecture: Unternehmenskultur und Krisenbewältigung in Europa – Das europäische Management-ModellPlenary
18:30 - 21:00Empfang gegeben von Deutsche Telekom AGSocial

03.09.2009

07:30 - 10:00Die Zukunft Europas und die Verantwortung der PolitikPlenary
10:00 - 10:15SchlusswortePlenary