zum Inhalt
Header Image

Der europäische Weg

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language
President, European Institute of Social Security; Professor, Centre for Sociological Research, Catholic University of Leuven
Executive Director, European Centre for Social Welfare Policy and Research, Vienna
Editor-in-Chief, Magazines ORF TV, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna
Business Editor, The Economist, New York
Mitglied, Approbationskommission für die Neue Mittelschule, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; Gesamtkoordinator, Volksbegehren Bildungsinitiative, Wien
ao. Universitätsprofessor am Institut für Finanzwissenschaften, Universität Innsbruck

Dr. Jos BERGHMAN

President, European Institute of Social Security; Professor, Centre for Sociological Research, Catholic University of Leuven

 Research director, Centre for Social Policy, Antwerp
 Professor of Social Security Studies and Dean of the Faculty of Social Sciences, Tilburg University

Dr. Bernd MARIN

Executive Director, European Centre for Social Welfare Policy and Research, Vienna

Studium, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Universität Wien (1971 Mag. 1975 Dr. rer.oec.soc.) Post-Graduate Studium, Institut für Höhere Studien, Wien Mitarbeiter, später Stellvertreter des Wissenschaftlichen Leiters, Institut für Konfliktforschung, Wien Universitätslektor/ -dozent bzw. Gastprofessor in Soziologie, Government, Gesellschaftslehre, Sozialpolitik und Sozialökonomie an österreichischen und ausländischen Universitäten und Forschungszentren Redaktionsleiter, Journal für Sozialforschung Mitherausgeber, Journal für Sozialforschung Habilitation Professor, Vergleichende Politik- und Sozialforschung, Europäisches Hochschulinstitut (EUI), Florenz Dekan, Abteilung für Politik- und Gesellschaftswissenschaften, EUI Florenz Herausgeber, Journal für Sozialforschung
1967-1975
1972-1974
1975-1984
seit 1972
seit 1979
seit 1980
1982
1984-1988
1986-1987
1987-1996

Mag. Waltraud LANGER

Editor-in-Chief, Magazines ORF TV, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

ORF-Hörfunk (Nachrichten, Innenpolitik, Wirtschaft) ORF-Korrespondentin, Brüssel (während der öst. Beitrittsverhandlungen) ORF-TV, Wirtschaftsredaktion Leiterin, ZIB-Wirtschaftsredaktion
 Volkswirtschaftsstudium, Wien
 Freie Mitarbeiterin, "Salzburger Nachrichten"
ab 1988
1992-1994
seit 1994
seit 2001

Matthew BISHOP

Business Editor, The Economist, New York

The Economist: Economics Correspondent British Section as Correspondent New York, American Finance Editor
1991
1994
1997
 since September 2002 London as Business Editor

Dr. Bernd SCHILCHER

Mitglied, Approbationskommission für die Neue Mittelschule, Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur; Gesamtkoordinator, Volksbegehren Bildungsinitiative, Wien

Promotion zum Dr. jur; mehrere Auslandsaufenthalte, Studenten- und Assistentenvertreter Habilitation für Privatrecht Ordinarius für Bürgerliches Recht an der Universität Graz Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag (ÖVP) Vertreter der Steiermark im ORF-Kuratorium Clubobmann, Mitglied des Präsidiums des "Steirischen Herbstes" Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Steiermark Vorstand am Institut für Bürgerliches Recht der Karl-Franzens-Universität Graz
 Zuerst Studium der Medizin, dann der Rechte an der Karl-Franzens-Universität Graz
1964
1975
 Mitarbeiter am Salzburger Programm der ÖVP und am Modell Steiermark
seit 1978
1976-1991
1974-1991
1985-1989
1989-1996
1996-2001
 Gastprofessor an der Rutgers Law School, Camden, N.Y.

Dr. Engelbert THEURL

ao. Universitätsprofessor am Institut für Finanzwissenschaften, Universität Innsbruck

-81 Studium der VWL an der Universität Innsbruck Mag.rer.soc.oec. Dr.rer.soc.oec. -84 Studien und Forschungsaufenthalt an der University of York Verleihung der Venia Legendi VWL, Universität Innsbruck
1973
1977
1981
1983
1993

Reformgespräche

Timetable einblenden

18.08.2003

12:00 - 12:30 Eröffnung Plenary
12:30 - 14:00 Rethinking the Welfare State? Plenary
14:30 - 16:00 Der europäische Weg Plenary

19.08.2003

07:00 - 08:30 Europäisches Sozialmodell und Standortqualität Plenary
09:00 - 11:00 Europäisches Sozialmodell und Organisationsformen Plenary
13:00 - 16:30 Arbeitskreis 3: Arbeitsmarkt Breakout
13:00 - 16:00 Arbeitskreis 2: Pensionen Breakout
13:00 - 16:30 Arbeitskreis 1: Gesundheit Breakout
13:00 - 16:30 Arbeitskreis 4: Was ist ein Wohlfahrtsstaat? Breakout
16:00 - 17:15 Dialog der Generationen Breakout
17:15 - 18:30 Forum der europäischen Wirtschaft Plenary

20.08.2003

07:30 - 10:30 Politische Perspektiven Plenary
10:30 - 11:00 Schlussworte Plenary