zum Inhalt
Header Image

Der internationale Wettbewerb um Ressourcen

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language
Economist, Jawaharlal Nehru University, New Delhi
Country Managing Director für Österreich, Accenture GmbH, Wien
Senior Research Fellow und Leiter der Arbeitsstelle Asien-Pazifik, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin
Director, Agenda Austria, Vienna

Dr. C.P. CHANDRASEKHAR

Economist, Jawaharlal Nehru University, New Delhi

and Assistant and Associate Professor, Jawaharlal Nehru University, New Delhi Visiting Professor, School of Oriental and African Studies, University of London
1979-1983
1986-1996
1991-1992

Mag. Klaus MALLE

Country Managing Director für Österreich, Accenture GmbH, Wien

arbeitete für Olivetti in London und Mailand bei Accenture Partner und zudem Geschäftsbereichs-Leiter "Financial Services" von Accenture in Österreich. Er war in den letzten Jahren für zahlreiche große Beratungs- und Implementierungsprojekte bei großen Finanzunternehmen verantwortlich. Sein Arbeitsschwerpunkt liegt dabei auf umfassenden Transformationsprozessen, Post-Merger-Integrationen, Strategie sowie Prozess- und Organisationsveränderungen. Country Managing Director Accenture Österreich. In dieser Funktion ist er dafür verantwortlich, die Marktpräsenz des weltweit tätigen Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters im österreichischen Raum weiter zu stärken und die erfolgreiche Positionierung des Unternehmens voran zu treiben.
 Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien und an der Universitá L. Bocconi in Mailand
1988-1991
seit 1991
seit 2000
seit 2004

Eberhard SANDSCHNEIDER

Senior Research Fellow und Leiter der Arbeitsstelle Asien-Pazifik, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik, Berlin

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für ostwissenschaftliche und internationale Studiun (BIOst) in Köln wissenschaftlicher Assistent im Büro des NATO-Generalsekretärs, 1993-1994 Forschungsaufenthalte in Moskau und den USA Gastwissenschaftler am Japan Institute for International Affairs in Tokio
1991-1994
1992-1993
1991
1995-1996
 Konsultant des Auswärtigen Amtes und des Verteidigungsministeriums in Berlin
 Studien im Auftrag der Europäischen Kommission in Brüssel und für das Europäische Parlament in Strasbourg

Dr. Franz SCHELLHORN

Director, Agenda Austria, Vienna

Bankausbildung in der Creditanstalt Bankverein Studium der Handelswissenschaften, WU Wirtschaftsuniversität Wien Wirtschaftsredaktion, "Die Presse", Wien Leiter der Wirtschaftsredaktion, "Die Presse", Wien Stellvertretender Chefredakteur, "Die Presse", Wien
1990-1991
1992-1997
1997-2013
2004-2013
2011-2013

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

30.08.2006

12:00 - 12:15EröffnungPlenary
12:15 - 14:00Globalisierung: Übergang in ein neues GleichgewichtPlenary
14:30 - 16:00Facts and Figures: China und IndienPlenary
18:30 - 21:30Empfang gegeben von der Oesterreichischen NationalbankSocial

31.08.2006

07:00 - 08:30Der internationale Wettbewerb um RessourcenPlenary
09:00 - 10:30DiskussionPlenary
13:00 - 16:00Arbeitskreis 01: Wirtschaftsfaktor und Zukunftsressource: Umwelt und EnergieBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 02: Tourismus: „Neue Märkte zahlen sich aus!“Breakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 03: Globalisierung im Konflikt mit ökonomischer Theorie?Breakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 04: Fairer Handel – ein gerechter ZukunftsmarktBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 05: Globale Kapitalmärkte und die Rolle von Hedge FundsBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 06: Unternehmensführung und Unternehmensstrategien im europäisch-asiatischen KontextBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 07: Plagiatgefahr! Was ist der Wert geistigen Eigentums in der globalen Wirtschaft?Breakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 08: Korruption als Faktor von weltweiter Bedeutung – Herausforderungen und Risken in den verschiedenen BereichenBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 09: Wirtschaft und Entwicklung: Die internationale Dimension von Corporate Social ResponsibilityBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 10: Europäisches (Selbst-) Bewusstsein als Erfolgsfaktor in der GlobalisierungBreakout
13:00 - 16:00Arbeitskreis 11: Versicherungsschutz bei Katastrophen national und internationalBreakout
16:30 - 18:00Special Lecture: Globalisierung: Transparenz, demokratische Legitimation und mediale Öffentlichkeit von politischen EntscheidungenPlenary
18:00 - 21:30Wine & Cheese Empfang gegeben von der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich – WKÖSocial
18:30 - 21:30Empfang gegeben von T-Systems Austria GesmbH und Tele2UTA Telecommunication GmbhSocial

01.09.2006

07:00 - 10:30Politische PerspektivenPlenary
10:30 - 10:45SchlusswortePlenary