zum Inhalt
Header Image

Die Wirtschaftsfantasie der Meinungsmacher

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Discussion
in deutscher Sprache

Medien legen fest, welches Bild sich die Gesellschaft vom gegenwärtigen Wirtschaftssystem macht. Wie kommentieren ZeitungsmacherInnen aus dem deutschsprachigen Raum Europas wirtschaftliche Perspektiven? Welche Versäumnisse werfen sie der Politik vor?

Editor-in-Chief, Der Standard, derStandard.at, Vienna
Editor-in-Chief, Die Presse, Vienna
Editor-in-Chief, Neue Zürcher Zeitung, Zurich
Leiterin, Studio Wien, ARD - Erstes Deutsches Fernsehen; Präsidentin, Verband der Auslandspresse, Wien

Dr. Alexandra FÖDERL-SCHMID

Editor-in-Chief, Der Standard, derStandard.at, Vienna

Studium Publizistik, Politik, Geschichte Promotion Der Standard, zuerst Mitarbeit in Linz und Wien Deutschland-Korrespondentin Mitglied in der außenpolitischen Redaktion Deutschland-Korrespondentin EU-Korrespondentin in Brüssel Ressortleiterin Wirtschaft Chefredakteurin, Der Standard Co-Herausgeberin, Der Standard und derStandard.at
1989-1993
1996
ab 1990
1993-1998
1998-1999
1999-2005
2005
2006
seit 2007
seit 2012

Array Rainer NOWAK

Editor-in-Chief, Die Presse, Vienna

Study of History and Political Science (without completing) Freelancer "Vorarlberger Nachrichten" Entry to "Die Presse" Editor, Domestic Policy Department, "Die Presse", Vienna Appointment to Department head "Chronik/Wien", "Die Presse", Vienna Appointment to Editorial Director for the new "Presse am Sonntag", Vienna Appointment to Head of Domestic Policy, "Die Presse", Vienna Editor-in-Chief, "Die Presse", Vienna Publisher, "Die Presse", Vienna
1992-1997
1994
1996
2002
2004
2009
2010
since 2012
since 2014

Markus SPILLMANN

Editor-in-Chief, Neue Zürcher Zeitung, Zurich

Studium der Politischen Wissenschaften, der Volkswirtschaftslehre und der Geschichte an den Universitäten Zürich und Basel Auslandredaktor, NZZ - Neue Zürcher Zeitung Leiter, Auslandsressort und stellvertretender Redaktionsleiter, NZZ am Sonntag Chefredaktor, NZZ, Leiter Publizistik, Neue Zürcher Zeitung Einsitz in der NZZ-Unternehmensleitung
1989-1994
1995-2001
2002-2006
seit 2006
seit 2007

Dr. Susanne GLASS

Leiterin, Studio Wien, ARD - Erstes Deutsches Fernsehen; Präsidentin, Verband der Auslandspresse, Wien

Freelance Journalist for Print, Radio and Television, Süddeutsche Zeitung, Bayerischer Rundfunk, Deutschlandfunk Editor, Moderator and Shift Supervisor, Politics and News Desk, Bayerischer Rundfunk ARD-Correspondent for Austria and Southeastern Europe, ARD-Studio, Vienna
 Ph. D. in Political Science and Economy
1991-1994
1994-1999
since 1999

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

26.08.2014

12:00 - 12:10 Eröffnung Plenary
12:10 - 13:40 Neue Ziele für die Wirtschaft Plenary
14:10 - 15:40 Krise konventioneller Denkweisen Plenary
15:40 - 16:00 Polit-Talk Plenary
16:30 - 17:30 Umverteile und herrsche. Wem gehört der Wohlstand? Partner
18:00 - 19:30 Von der Care-Ökonomie lernen Plenary
19:30 - 20:30 Smart Blue Hour Social
20:30 - 21:45 Cello Goes Tango or Cello Goes South America Culture

27.08.2014

06:00 - 06:45 14. mc-Europafrühstück „Österreich braucht Europa“ Partner
07:00 - 08:10 Globale Arbeitsteilung – Wie gewinnt Europa? Plenary
09:00 - 11:30 Breakout Session 08: Arbeiten Sie noch oder leben Sie schon? – Arbeitswelten im Wandel Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 07: Reindustrialisierung Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 02: Ein neues Wirtschafts- und Wettbewerbsmodell für Europa Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 10: Die Zukunft des Corporate Learning – Was macht Unternehmen erfolgreich? Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 06: Clash of Generations – Unternehmenskulturen am Prüfstand der neuen Welt der Arbeit Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 01: Hayek versus Keynes: Die größten liberalen Ökonomen Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 09: User Innovation in der Praxis Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 05: USA wieder auf Industrie fokussiert – Fluch oder Segen für Europa? Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 03: Kritische Erfolgsfaktoren unternehmerischer Bildung Breakout
09:00 - 11:30 Breakout Session 04: Intellectual Property – System am Scheideweg? Breakout
10:10 - 10:30 Polit-Talk Plenary
11:30 - 12:30 Lunch Reception Social
12:30 - 15:00 Breakout Session 16: Business Development mit Design Thinking Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 17: Die Schlüssel zu Innovation – Menschen, Mindset, Technologien Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 14: Good is the Enemy of Great – Was macht Spitzenunternehmen aus? Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 13: Schengen für Daten: Was ist nötig, was ist machbar? Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 15: Kreativität Raum geben Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 12: Ungleichheit vor und nach der Finanzkrise Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 20: Von der Geldbörse zum Smartphone – Chancen und Herausforderungen der digitalen Finanzwelt Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 18: Sharing Economy – Die Genossenschaftsidee im 21. Jahrhundert Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 19: Die Zukunft der europäischen Wirtschaft Breakout
12:30 - 15:00 Breakout Session 11: Gefährdet die EU-Energie- und Klimapolitik unsere Industrie? Breakout
16:00 - 17:30 Peter Drucker Special Lecture: Eigentum oder Gemeinschaft? Zukünftige Herausforderungen für Unternehmen Plenary
19:00 - 20:00 Don’t Mind the Gap Culture
20:00 - 22:00 Magenta Night Social

28.08.2014

06:00 - 07:00 Höhenfrühstück 01: Im Gespräch mit: Alexa L. Wesner Partner
06:00 - 07:00 Höhenfrühstück 02: Im Gespräch mit: Franz Fischler Partner
06:30 - 07:00 Katerfrühstück Partner
07:00 - 08:00 Die Wirtschaftsfantasie der Meinungsmacher Plenary
08:00 - 08:30 Kooperation in Europa Plenary
09:00 - 10:20 Die europäische Wirtschaft und die nächste Generation Plenary
10:20 - 10:30 Schlussworte Plenary
20:00 - 21:30 Brunnhilde – DJanes Night Culture