zum Inhalt
Header Image

19. Alpbacher Europafrühstück: Europa in Bewegung

-
Hotel Böglerhof
Partner / Keynote & Interviews
in deutscher Sprache

Welche Zukunft hat Europa zwischen USA und China? Welchen Herausforderungen muss sich die neue EU-Kommission stellen? Auf Einladung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner zeigt der ehemalige Fraktionschef der Union, Friedrich Merz, wohin sich Europa bewegen muss – und was Europa in Bewegung bringt.

Governor, Provincial Government of Lower Austria, St. Pölten Introduction
Member of the Supervisory Board, BlackRock, Düsseldorf Key Note

Mag.a Johanna MIKL-LEITNER

Governor, Provincial Government of Lower Austria, St. Pölten

1983-1989 Master studies, Business Education, Vienna University of Economics and Business, Vienna
1990-1993 Trainee, Federation of Austrian Industries, Vienna
1993-1995 Deputy Head, Signum, Publishing House for Economics and Politics, Vienna
1995-1998 Marketing Director, Lower Austrian ÖVP - Austrian People's Party, St. Pölten
1998-2011 President, European Forum Wachau
1998-2003 Executive Director, Lower Austrian ÖVP - Austrian People's Party, St. Pölten
1999-2003 Member, National Assembly, ÖVP - Austrian People's Party,Vienna
2003-2011 Country Counsellor, Federal State of Lower Austria, social affairs, EU's regional policy, labour and family issues, St. Pölten
2008-2011 Deputy Leader, ÖVP - Austrian People's Party, Vienna
2010-2011 Vice-President, Assembly of European Regions
since 2011 Head, ÖAAB - Employees Association, ÖVP - Austrian People's Party, Vienna
2011-2016 Austrian Federal Minister of the Interior, Vienna
2016-2017 Deputy Governor, Provincial Government of Lower Austria, St. Pölten
since 2017 Governor, Provincial Government of Lower Austria, St. Pölten

Friedrich MERZ

Member of the Supervisory Board, BlackRock, Düsseldorf

 Geboren 1955, wuchs er als Ältester von vier Geschwistern in Brilon im östlichen Sauerland auf. Bis heute ist das Sauerland sein Zuhause. Hier fühlt er sich verwurzelt. 1975 machte er am Friedrich-Spee-Gymnasium in Rüthen sein Abitur und leistete anschließend seinen Grundwehrdienst ab. Als Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung studierte er ab 1976 Rechts- und Staatswissenschaften an der Universität Bonn. 1985 legte er sein Zweites juristisches Staatsexamen ab und arbeitete anschließend als Richter am Amtsgericht Saarbrücken. Seit 1986 ist er als Rechtsanwalt tätig. Seit seiner Jugend ist Friedrich Merz politisch engagiert. 1972 trat er als 17-Jähriger in die CDU ein und war Vorsitzender der Jungen Union Brilon. Nach seinem Studium war er zwischen 1986 und 1989 als Referent beim Verband der Chemischen Industrie in Frankfurt am Main und in Bonn tätig. 1989 führte ihn seine politische Tätigkeit schließlich nach Brüssel ins Europäische Parlament. Dort arbeitete er für fünf Jahre als Europaabgeordneter, bevor er 1994 mit der CDU für den Wahlkreis Hochsauerland in den Deutschen Bundestag einzog. Von 1998 bis 2000 war er stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, 2000 bis 2002 ihr Vorsitzender und 2002 bis 2004 erneut ihr stellvertretender Vorsitzender. Nach zwanzig Jahren Berufspolitik entschied er 2009, sich wieder stärker seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt zu widmen. Seit 2005 ist er bei der internationalen Anwaltskanzlei Mayer Brown LLP tätig. Friedrich Merz engagiert sich im Dienst der Gesellschaft. Gemeinsam mit seiner Frau Charlotte hat er die Merz-Stiftung ins Leben gerufen. Ziel ist es, sich für die Bildung junger Menschen, vor allem aus sozial schwachen Familien einzusetzen. Seit 2009 ist er zudem Vorsitzender der Atlantik-Brücke, einem gemeinnützigen Verein mit dem Ziel, die transatlantische Zusammenarbeit zwischen Deutschland, Europa und USA zu stärken. Friedrich Merz ist Mitglied in den Aufsichts- bzw. Verwaltungsräten der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, der WEPA Industrieholding SE, der BlackRock Asset Management Deutschland AG, der Flughafen Köln/Bonn GmbH sowie der Stadler Rail AG.

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden

27.08.2019

14:00 - 15:45Die neue Welthandels(un)ordnungPlenary
16:00 - 17:00Der Traum Europas von einer Rolle in der WeltPlenary
16:00 - 17:00Friedrich August von Hayek – Eine kritische WürdigungPlenary
17:15 - 18:15Kapitalismus und Demokratie – Ein Machtkampf?Plenary

28.08.2019

08:00 - 08:30„On the Agenda“ FrühstückSocial
08:30 - 09:15On the Agenda: Daten und die Zukunft der ArbeitPlenary
08:30 - 09:15On the Agenda: Nachhaltige MobilitätPlenary
08:30 - 09:15On the Agenda: Verantwortungsvolle UnternehmenPlenary
09:30 - 10:30Sicher managen oder Unsicherheit managen?Plenary
11:00 - 12:30Breakout Session 01: Unternehmenszukunft auf dem Prüfstand? Szenarien zwischen Beschränkung und BefreiungBreakout
11:00 - 12:30Breakout Session 02: Wie Daten das Schicksal von Staaten, Unternehmen und Menschen bestimmenBreakout
11:00 - 12:30Breakout Session 03: Was kann AI, was darf AI: Welche Art von Regulierung benötigt Innovation?Breakout
11:00 - 12:30Breakout Session 04: Wahlfreiheit vs. Regulierung beim Umstieg auf alternative AntriebeBreakout
11:00 - 12:30Breakout Session 05: Wie ist es möglich, der Commodity-Falle zu entfliehen?Breakout
11:00 - 12:30Breakout Session 06: Die Freiheit, auf Angriff zu spielenBreakout
11:00 - 12:30Breakout Session 07: „Ökosysteme“ digitaler Champions: Wie können andere Unternehmen bestehen?Breakout
11:00 - 12:30Breakout Session 08: Gerüstet für die Zukunft – Welche Kompetenzen brauchen wir?Breakout
11:00 - 12:30Breakout Session 09: Das Digitale und Wir – Gesellschaft und Wirtschaft im UmbruchBreakout
12:00 - 12:15Balkonszene 7Culture
12:30 - 14:30MittagsempfangSocial
13:30 - 14:30Loggia-GesprächPartner
14:30 - 16:00Breakout Session 10: Freihandel – aber sicher!? Kann Freihandel nachhaltig gelingen?Breakout
14:30 - 16:00Breakout Session 11: Wie verwundbar ist unsere Wirtschaft?Breakout
14:30 - 16:00Breakout Session 12: Von Gelbwesten und Energiearmut: Die Verteilungsdimension der Klima- und EnergiepolitikBreakout
14:30 - 16:00Breakout Session 13: Alternative Arbeitsformen: Neue Ansätze in einer ungewissen ArbeitsweltBreakout
14:30 - 16:00Breakout Session 14: Sichere Ernährung – zwischen Extrawurst und EinheitsbreiBreakout
14:30 - 16:00Breakout Session 15: Die Erosion des Vertrauens hemmt die Wirtschaft. Was tun?Breakout
14:30 - 16:00Breakout Session 16: Digitale Identität: Schöne neue Welt?Breakout
14:30 - 16:00Breakout Session 17: Der Spion, den Sie liebenBreakout
14:30 - 16:00Breakout Session 18: Die Komplexität bewältigen: Eine spielerische Session mit Eigenland®Breakout
16:15 - 17:15Europas digitales Potenzial entfesselnPlenary
17:15 - 18:00Wie sich gegen Cyberattacken wappnen?Plenary
18:15 - 19:00Huge Stage of IdeasPlenary
18:30 - 20:30Wiener Mittwochsgesellschaft des Handels – Edition Alpbach: Konsumentenschutz im Spannungsfeld von Klimakrise und DigitalisierungPartner
20:30 - 21:45Alpbach Special: Schrödingers Ente in Schrödingers SaalCulture
22:00 - 23:55Magenta NightSocial

29.08.2019

08:00 - 09:0019. Alpbacher Europafrühstück: Europa in BewegungPartner
08:00 - 09:00HöhenfrühstückPartner
09:00 - 09:30„On the Agenda“ FrühstückSocial
09:30 - 10:15On the Agenda: Antrieb für den EnergiewandelPlenary
09:30 - 10:15On the Agenda: Finanzindustrie und GesellschaftPlenary
09:30 - 10:15On the Agenda: Vernetzte IndustrienPlenary
10:30 - 11:00Wie globale Transformationen zu meistern sindPlenary
11:00 - 12:00Unternehmen zukunftsfähig machen – aber wie?Plenary
12:00 - 12:15Balkonszene 8Culture
15:00 - 16:00Loggia-GesprächPartner