zum Inhalt
Header Image

Partner Session 01: Eigenverantwortung stärken – Gesundheit sichern

-
Liechtenstein-Saal
Partner / Working Group
in deutscher Sprache

ÖkonomInnen sind sich grundsätzlich einig, dass die Förderung von gesundheitsbewusstem Verhalten mit einem Fokus auf Lebensstilfragen die Gesundheit der Bevölkerung nachhaltig verbessert und in Folge Kosten reduziert. Die Gesundheitspolitik soll Menschen zu einem

gesunden Lebensstil motivieren. Anreizmodelle und „Nudges“ (dt. „Anstupser“) repräsentieren einen innovativen Weg, Verhaltensänderungen innerhalb von Solidarsystemen zu bewirken, ohne an den Grundfesten der sozialen Sicherheit zu rütteln. Vor dem Hintergrund einer

aktuellen Studie, die sich mit der Wirkung von monetären Anreizen befasst, diskutieren wir die Frage: „Führen finanzielle Anreize zu einer besseren Gesundheit?“

Im Anschluss an die Veranstaltung ladet die SVA gemeinsam mit der TGKK alle TeilnehmerInnen ihrer Veranstaltung zum Empfang im Otto-Molden-Foyer ein.

Professor, Department of Public Finance, University of Innsbruck
Director of Strategy, Wirtschaftsbund Österreich; Executive Vice-President, SVA - Austrian Social Insurance Authority for Business, Vienna
Professor, Department of Economics, Johannes Kepler University Linz
Professor of Health Economics, Department of Applied Economics, Institute of Health Policy & Management, Erasmus University Rotterdam
Moderator, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

Dr. Martin HALLA

Professor, Department of Public Finance, University of Innsbruck

Research and Teaching Assistant, Department of Economics, University of Linz Visiting Scholar, Institute for International Economic Studies, Stockholm University Visiting Scholar, Department of Economics, University of California at Berkeley Assistant Professor of Economics, Department of Economics, University of Linz Visiting Full Professor, Vienna University of Economics and Business, Vienna
2004-2007
2007-2008
2009-2009
2008-2012
2012-2013

Mag. Peter McDONALD

Director of Strategy, Wirtschaftsbund Österreich; Executive Vice-President, SVA - Austrian Social Insurance Authority for Business, Vienna

Funktionär in der Sozialversicherung, Wien Direktor, Politische Abteilung, Österreichischer Wirtschaftsbund Vorstand, Hauptverband, Wien
seit 2008
seit 2009
seit 2009

Dr. Gerald PRUCKNER

Professor, Department of Economics, Johannes Kepler University Linz

Study of Economics, Johannes Kepler University Linz Ph.D. in Economics, Johannes Kepler University Linz Visiting Scholar, University of California, Berkeley Habilitation (qualification as a university lecturer) in Economics, Johannes Kepler University Linz Professor, Department of Public Economics, Leopold Franzens University, Innsbruck Associate Professor, Department Economics, Johannes Kepler University Linz
1984-1989
1993
1993-1994
2001
2002-2006
2006-2010

Ph.D. Eddy VAN DOORSLAER

Professor of Health Economics, Department of Applied Economics, Institute of Health Policy & Management, Erasmus University Rotterdam

(Senior) Lecturer in Health Economics at the Department of Health Economics, Faculty of Health Sciences, University of Limburg, Maastricht
1983-1990

Mag. Claudia DANNHAUSER

Moderator, ORF - Austrian Broadcasting Corporation, Vienna

Editor for Domestic Policy for the Austrian newspaper "Die Presse", specialised in Health Policy
since 2011

Gesundheitsgespräche

Timetable einblenden

17.08.2014

18:00 - 21:00 Empfang Social

18.08.2014

07:00 - 07:15 Begrüßung Plenary
07:15 - 10:00 Die Objektivierung des Menschen Plenary
10:00 - 10:15 Einführung in die Breakout Sessions Plenary
11:00 - 12:00 Diskussion: Die Objektivierung des Menschen Plenary
11:45 - 12:00 Elf Zukunftsfragen für das österreichische Gesundheitssystem Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 01: Big Data als Chance für ein bürgerorientiertes Gesundheitssystem 2025? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 02: Big Data – Selbstbestimmtes Gesundheitsverhalten des Einzelnen oder geschickte Manipulation? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 03: Bremst der Datenschutz die Weiterentwicklung unseres Gesundheitssystems? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 04: Prädiktive Genetik – Das Recht auf Wissen oder Nichtwissen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 05: Die Gene sind ungerecht – Wer trägt die Konsequenzen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 06: Das individuelle Erbgut – Schicksal, Chance oder Verpflichtung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 07: Doping fürs Gehirn – Individuelle Freiheit oder gesellschaftliche Verantwortung? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 08: Erkenntnisse der Hirnforschung – Segen oder Fluch? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 09: Neurowissenschaften und Hirnforschung – Wie gehen wir mit den neuen Informationen um? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 10: Gesundheitsförderung ist einfach, aber nicht leicht! Was konkret sollte sie zur Bevölkerungsgesundheit 2025 beitragen? Breakout
12:00 - 14:00 Breakout Session 11: „Reorienting Health Services“ – Von der Kuration zur Prävention Breakout
14:30 - 15:15 Zusammenführung und Auswertung der Zukunftsbilder Breakout
16:00 - 19:00 Fest am Berg Social
19:30 - 20:30 Theatre Performance. Free Association Culture

19.08.2014

02:30 - 06:00 Sonnenaufgangswanderung mit Peter Habeler auf den Gratlspitz Social
07:00 - 08:45 Zukunftsbilder für das österreichische Gesundheitssystem 2025 Plenary
09:15 - 11:00 Eine modernere Kommunikation in der medizinischen Grundversorgung Plenary
11:15 - 12:45 Gesundheitstalk – Ernährung 2.0 Social
13:30 - 15:00 Partner Session 03: Wie viel evidenzbasierte Medizin verträgt das Gesundheitssystem? – Beispiel Österreich Partner
13:30 - 15:00 Partner Session 02: Tirol ist gesünder. Aber warum? Partner
13:30 - 17:00 Partner Session 04: Hygienemanagement im Gesundheitsbereich – Innovation durch Chemikalienleasing? Partner
13:30 - 15:00 Partner Session 01: Eigenverantwortung stärken – Gesundheit sichern Partner
15:30 - 17:00 Partner Session 05: Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Praxis – Patientenrechte in der EU Partner
17:00 - 18:30 Wiener Vorlesungen: „Klüger, besser, schöner… – Ist der Mensch optimierbar?“ Culture