zum Inhalt
Header Image

Eröffnung

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Lecture
German and English language

Das Europäische Forum Alpbach hat Studierende des Studios „Social Design“ der Universität für angewandte Kunst Wien eingeladen, sich künstlerisch-forschend mit UnGleichheit auseinanderzusetzen: „Der große Austausch“, Betreuung: Anton Falkeis, Herwig Turk

Member, Projectteam of the Studio "Social Design", University for Applied Arts, Vienna
Member, Projectteam of the Studio "Social Design", University for Applied Arts, Vienna
Vice President, European Forum Alpbach; President, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna; Chairman, Supervisory Board, Gebrüder Weiss Holding AG, Vienna

BA Miriam HÜBL

Member, Projectteam of the Studio "Social Design", University for Applied Arts, Vienna

Bachelor-Studium, Politikwissenschaften, Universität Wien Master Politikwissenschaft, Universität Wien
2010-2014
seit 2014

Alejandra LORETO

Member, Projectteam of the Studio "Social Design", University for Applied Arts, Vienna

Architecture, Universidad Simon Bolivar, Caracas
2006-2012

Dr. Caspar EINEM

Vice President, European Forum Alpbach; President, oiip - Austrian Institute for International Affairs, Vienna; Chairman, Supervisory Board, Gebrüder Weiss Holding AG, Vienna

Studium der Rechtswissenschaften, Wien Bewährungshelfer in Wien und Salzburg, zuletzt verantwortlich für Finanzen und Organisation des Trägervereins Mitarbeiter, Ludwig Boltzmann-Institut für Kriminalsoziologie Mitarbeiter, Arbeiterkammer Wien Mitarbeiter, Arbeiterkammer Wien Bereich Konsumentenpolitik und -beratung Betriebsratsvorsitzender, Arbeiterkammer Wien ÖMV AG, zunächst als Leiter des Bereichs Unternehmensentwicklung und strategisches Controlling Leiter der Kommunalpolitischen Abteilung (Konzernstrategie) bis 1992, dann bis zum Ausscheiden Direktor des Geschäftsbereichs Gas Berufung zum Staatssekretär im Bundeskanzleramt Bundesminister für Inneres Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr Abgeordneter zum Nationalrat, Wahlkreis Wien/Innen-West, Europasprecher der SPÖ, Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Grundrechtskonvent Stellvertretender Vorsitzender der SPÖ-Nationalratsfraktion Vertreter des österreichischen Nationalrates im Europäischen Verfassungskonvent Präsident des Bundes sozialdemokratischer AkademikerInnen, Intellektueller und KünstlerInnen Chefredakteur der sozialdemokratischen Monatszeitschrift ZUKUNFT Präsident des CEEP - Europäischer Sozialpartnerverband und seiner österr. Sektion - Verband d. öffentl. Wirtschaft u. Gemeinwirtschaft Vorstandsmitglied in einem privaten Luftverkehrsunternehmen Präsident, oiip - Österreichisches Institut für Internationale Politik Aufsichtsratvorstand, Austro Control GmbH Vizepräsident, Europäisches Forum Alpbach, Wien
1967-1971
1972-1977
1978-1979
1980-1991
1980-1986
1985-1986
1986-1991
1992-1994
1994
1995-1997
1997-2000
  Mitglied im EU-Hauptausschuss, im Außenpolitischen Ausschuss und im Industrieausschuss
2000-2007
2000
2001-2007
2002-2003
2002-2008
2004-2013
2005-2008
2007-2011
seit 2011
seit 2011
seit 2012

Baukulturgespräche

Timetable einblenden

03.09.2015

08:00 - 09:30 Alpbach pur – Filmmatinee: Ort schafft Ort – Wie Baukultur Menschen und Orte verändert Culture
10:30 - 11:15 Eröffnung Plenary
11:15 - 12:00 Gemeinsame Lösungsentwicklung: Prozesseinführung Plenary
12:30 - 14:00 Was soll, was bewirkt Raumordnung? Plenary
14:00 - 15:00 Gemeinsame Lösungsentwicklung: Perspektiven der Raumplanung Plenary
15:00 - 15:30 Intermezzo Plenary
16:00 - 17:30 Was soll, was kann der Finanzaugleich? Plenary

04.09.2015

07:00 - 07:30 Forum Wohn-Bau-Politik: Input Plenary
07:30 - 08:15 Gemeinsame Lösungsentwicklung: Perspektiven des Finanzausgleichs Plenary
08:00 - 08:30 Forum Wohnbau Plenary
08:15 - 09:00 Intermezzo Plenary
09:30 - 11:00 Was will, was bewirkt die Regionalförderung der EU? Plenary
11:00 - 12:00 Waldbad – Luft als Nahrungsmittel Plenary
12:30 - 14:00 Gemeinsame Lösungsentwicklung: Ergebniszusammenführung Plenary
14:30 - 15:15 Fäden verknüpfen Plenary
15:15 - 15:45 Ausblick und Ideensammlung für 2016 Plenary
15:45 - 16:00 Schlussworte Plenary