zum Inhalt
Header Image

Eröffnung

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Mitglied des Leitungsausschusses, Europäisches Forum Alpbach, Wien
President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
Geschäftsführerin, Eli Lilly GmbH; Präsidentin, FOPI - Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie, Wien

Dr. Richard KRUSPEL

Mitglied des Leitungsausschusses, Europäisches Forum Alpbach, Wien

Promotion zum Doktor der Philosophie an der Universität Wien Diözesansekretär der Katholischen Studierenden Jugend der Erzdiözese Wien Geschäftsführer des Österreichischen Institutes für Jugendkunde, zuständig für wissenschaftliche Belange Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Kirchliche Sozialforschung Freiberufliche Tätigkeit als Psychologe: Personalauslese und Leitung von gruppendynamischen Seminaren und Kursen Leitende Tätigkeit in der Marktforschungsabteilung der Firma C&A Brenninkmeyer, Düsseldorf Abteilungsleiter für Meinungs- und Grundlagenforschung in der Bundesparteileitung der Österreichischen Volkspartei Geschäftsführer der Firma Mondial S.O. Textilgroßhandelsges.m.b.H., Wien Direktor der Firma C&A Mode Generalsekretär, Europäisches Forum Alpbach
1968
1960-1961
1966-1969
1968-1971
1968-1971
1971-1976
1976-1980
1980-1982
1983-2000
2000-2012

Dr. Christoph LEITL

President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

Founding Chairman, European Youth Ph.D., Economic and Social Sciences, Johannes Kepler University Linz Member, Government of the Federal State of Upper Austria with portfolio for Economy, Finance and European Affairs Member, Committee of the Regions (CoR), SME Division President, Eurochambres (Association of European Chambers of Commerce and Industry) President, European SME Union Honorary President, Eurochambres
1966
1973
1990-2000
1995-2000
2001-2005
2005-2009
since 2006
 
 Academic Posts
 Visiting Professor at the WU Vienna University of Economics and Business (International Trade Department)
 
 Guest Lectures
 Princeton University
 Fudan University, Shanghai
 University of Cape Town
 T.C. Istanbul Commerce University and Marmara University
 MIT, Massachusetts Institute of Technology
 Harvard University

Dipl. Betriebswirtin (FH) Simone THOMSEN

Geschäftsführerin, Eli Lilly GmbH; Präsidentin, FOPI - Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie, Wien

Hotelkauffrau, Marketing und Vertrieb bei einer internationalen Hotelkette, Berlin Studium der Betriebswirtschaft und japanischen Sprache; Deutschland und Japan MBA, NIMBAS Management Institut in Utrecht und Universität Bradford (UK) Fresenius AG/Fresenius Kabi AG, Deutschland; Verschiedene Leitungsfunktionen in den Bereichen Marketing Ostasien/Übersee und Corporate Communication Abteilungsleiterin New Product Planning, Lilly Deutschland GmbH Verkaufsleiterin Critical Care Europe für Deutschland, Österreich, Schweiz
1987-1992
1992-1997
1999-2001
1997-2001
2002-2003
2003-2005

Reformgespräche

Timetable einblenden

23.08.2010

12:00 - 12:15 Eröffnung Plenary
12:15 - 13:45 Geht uns die Arbeit aus? Plenary
14:15 - 16:00 Welche Arten von Arbeit wird es in Zukunft geben? Plenary
16:30 - 18:00 Special Lecture: Social Entrepreneurship – der Wandel, den wir alle brauchen? Plenary
18:00 - 19:30 Empfang gegeben von bauMax AG und ERSTE Stiftung Social

24.08.2010

07:00 - 08:30 Arbeit und Migration Plenary
09:00 - 10:30 Arbeit in einer alternden Gesellschaft Plenary
10:30 - 11:15 Präsentation der Initiative „Green Meeting Alpbach 2010“ Plenary
11:15 - 12:30 Mittagsempfang gegeben vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Social
13:00 - 16:00 01 „Chronisch krank, chronisch teuer?“ – Herausforderungen und Lösungen für das Gesundheits- und Sozialsystem Breakout
13:00 - 16:00 06 „Frailty“ – Gebrechlichkeit und Perspektiven einer alternden Gesellschaft Breakout
13:00 - 16:00 03 Unbezahlte Arbeit – ein weibliches Phänomen? Breakout
13:00 - 16:00 05 Migration und Integration – Bereicherung oder Bedrohung? Breakout
13:00 - 16:00 07 Land- und Forstwirtschaft: Arbeit mit Potenzial? Breakout
13:00 - 16:00 04 Arbeiten in der qualitativen Wachstumsgesellschaft Breakout
13:00 - 16:00 02 Brauchen wir neue Verantwortlichkeiten im Gesundheitssystem? Breakout
16:30 - 18:00 Special Lecture: Das Defizit-Dilemma – Wege aus der Schulden-Spirale Plenary

25.08.2010

08:00 - 10:15 Die Zukunft der Arbeit: Wie schaffen wir die erforderlichen Rahmenbedingungen? Plenary
10:15 - 10:30 Schlussworte Plenary