zum Inhalt
Header Image

Eröffnungsreferate

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Federal Minister for Transport, Innovation and Technology of the Republic of Austria, Vienna
European Commissioner for European Neighbourhood Policy & Enlargement Negotiations, Brussels

Doris BURES

Federal Minister for Transport, Innovation and Technology of the Republic of Austria, Vienna

 Doris Bures wurde am 2. Dezember 2008 als Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie angelobt. Von Jänner 2007 bis Juni 2008 war Doris Bures Bundesministerin für Frauen, Medien und Öffentlicher Dienst. Von 2000 bis Anfang Jänner 2007 und von Juni bis Anfang Dezember 2008 war sie Bundesgeschäftsführerin der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ).
 Doris Bures gehörte von 1990 bis Jänner 2007 und von Juni bis Anfang Dezember 2008 als Abgeordnete dem Nationalrat an, wo sie Wohnbausprecherin ihrer Partei und Vorsitzende des parlamentarischen Bautenausschusses war. Außerdem stand Doris Bures in den Jahren 1997 bis 2007 der Mietervereinigung Österreichs als Präsidentin vor.
 Bures, geboren am 3. August 1962 in Wien, hat im Anschluss an die integrierte Gesamtschule und die Handelsschule die Ausbildung zur zahnärztlichen Assistentin absolviert, 1980 wechselte sie ins Bundessekretariat der Sozialistischen Jugend Österreichs. Von 1985 bis 1986 betreute Bures ein Projekt mit arbeitslosen Jugendlichen.
 In den Jahren 1987 bis 1990 war Doris Bures im Wiener Landesjugendreferat (1987 bis 1988) tätig und Bezirksrätin in ihrem Heimatbezirk Wien/Liesing, wo sie von 1995 bis 2009 stellvertretende Vorsitzende ihrer Partei war. Seit März 2009 ist sie Parteivorsitzende der SPÖ Liesing.
 Doris Bures hat eine erwachsene Tochter.

Dr. Johannes HAHN

European Commissioner for European Neighbourhood Policy & Enlargement Negotiations, Brussels

Obmann der Jungen ÖVP Managementfunktionen in verschiedenen Bereichen der österreichischen Wirtschaft und Industrie Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien Gemeinderat und Landtagsabgeordneter sowie Gesundheitssprecher der ÖVP Wien Mitglied des Vorstandes, zuletzt Vorstandsvorsitzender (CEO) der Novomatic AG Mitglied der Wiener Landesregierung Wahl zum Landesparteiobmann der ÖVP Wien Bundesminister für Wissenschaft und Forschung der Republik Österreich
 Studium der Philosophie, Promotion 1987
1980-1985
1985-1992
1992-1997
1996-2003
1997-2003
2003-2007
2005
2007-2010

Technologiegespräche

Timetable einblenden

27.08.2009

08:00 - 10:30Technologiebrunch der Tiroler ZukunftsstiftungSocial
11:00 - 11:10Eröffnung durch das Europäische Forum AlpbachPlenary
11:10 - 12:00EröffnungsreferatePlenary
12:00 - 14:00Wege aus der Krise – neue Perspektiven durch Forschung und Innovation?Plenary
14:30 - 16:00Die Zukunft der StammzellenforschungPlenary
18:00 - 19:30Blick in die Vergangenheit – das Rätsel unserer HerkunftPlenary
19:30 - 21:30Abendempfang gesponsert durch Forschung Austria in Kooperation mit der GFF und dem BMVITSocial

28.08.2009

07:00 - 13:30Arbeitskreis 01: Können wir unseren Nahrungsmitteln vertrauen?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 02: Forschungs-, technologie- und innovationspolitische (FTI) Strategien im internationalen VergleichBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 03: „Säen und Ernten“ in der bio(techno-)logischen Forschung: Vom atomaren Bauplan der Proteine zur Entwicklung neuer Arzneimittel und ihrer klinischen AnwendungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 04: Biomedical and Pharmaceutical Engineering – Schlüsseltechnologien des 21. JahrhundertsBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 05: Infratech – Krise als ChanceBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 06: Kreativität – Treibstoff der Wissensgesellschaft?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 07: Creative Industries vs. Old Economy: Wohin steuert die Wirtschaft?Breakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 08: Universitäten: Verantwortung für die ZukunftBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 09: Vertrauen in die Zukunft – Investieren in die ForschungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 10: Digital Government im Spannungsfeld zwischen Bürger und VerwaltungBreakout
07:00 - 13:30Arbeitskreis 11: E-Mobility AustriaBreakout
07:00 - 16:00Junior Alpbach – Wissenschaft und Technologie für junge MenschenBreakout
07:00 - 13:00Ö1 Kinderuni Alpbach – Wissenschaft und Technologie für KinderBreakout
07:00 - 13:00Technologieworkshop: Trend-Radar Gesellschaftliche EntwicklungenBreakout
08:00 - 13:00Sonderveranstaltung: Positionierung Österreichs im internationalen WissensraumBreakout
14:30 - 15:45Kreativität. Wie Kinder lernen – Lernen wie die Kinder?Plenary
16:15 - 18:00Innovative Forschungsstandorte – Regionen im WettbewerbPlenary

29.08.2009

07:30 - 08:45Vertrauen in die Wissenschaft? Integrität in der wissenschaftlichen ForschungPlenary
08:45 - 09:30Die Zukunft des Universums – Perspektiven für Astrophysik und KosmologiePlenary
10:00 - 11:00I-Brain – die technologische Evolution des Gehirns?Plenary
11:00 - 11:15Abschluss-StatementPlenary
11:15 - 12:00Imbiss zum Abschluss der VeranstaltungSocial