zum Inhalt
Header Image

Expertenforum 8: Neue Mobilität

-
Breakout / Working Group
in deutscher Sprache

Dirk Kessler
Vernetzung von Fahrer, Fahrzeug und Umwelt als Basis für nachhaltige Mobilität
– Kurzfassung –
Die BMW Group hat es sich zur Aufgabe gesetzt, einen Beitrag zur Erhaltung und Rückgewinnung von Mobilität zu leisten. Allen Aktivitäten liegt die Erkenntnis zugrunde, dass die Leistungsfähigkeit der Verkehrssysteme nur durch eine umfassende Betrachtung der Verkehrsvorgänge und unter Ausschöpfung aller Möglichkeiten der modernen Fahrzeug- und Verkehrstechnologie verbessert werden kann.
Mit dem Begriff ConnectedDrive verbindet sich bei BMW die Vernetzung von Fahrerassistenzsystemen, Telematik-Diensten und Internetbasierten Online-Diensten. Ziel ist es, dem Fahrer soviel Information wie gewünscht und nötig so individuell und sinnvoll wie möglich aufzubereiten und ihn bei seinen Fahraufgaben zu entlasten.

Wie werden sich die neuen technologischen Möglichkeiten und die aus ihren Anwendungen resultierenden Verhaltensänderungen der Menschen auf die Mobilität von Morgen auswirken? Werden diese Veränderungen zu weniger oder zu mehr Verkehr führen? Wie werden die Verkehrsmittel von morgen aussehen? Spannende Fragen, die sich auch ein Automobilunternehmen stellen sollte.

Professor für Verkehrsplanung
Leiter der Abteilung Verkehrskonzepte München der BMW AG
Abgeordnete zum Nationalrat, Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei, Wien
Beratergruppe Neuwaldegg
Geschäftsführerin der ÖAMTC Akademie (Wissenschaftlicher Verein für Mobilitäts- u. Umweltforschung)

DI Dr. Kay W. AXHAUSEN

Professor für Verkehrsplanung

Vordiplom, Civil Engineering (Equivalent to B.Sc.), Universität (TH) Karlsruhe M.S., Civil and Environmental Engineering, University of Wisconsin - Madison Doktor-Ingenieur, Universität (TH) Karlsruhe, November Research Assistant, University of Wisconsin and Universität (TH) Karlsruhe Research Officer, Universität (TH) Karlsruhe, Institut für Verkehrswesen Research and Senior Research Officer, University of Oxford, Transport Studies Unit, Oxford Lecturer and Senior Lecturer, Imperial College of Science, Technology and Medicine, Department of Civil Engineering, Centre for Transport Studies, London. Full Professor (Road Transport - Straßenwesen), Leopold-Franzens Universität, Institut für Straßenbau und Verkehrsplanung, Innsbruck
1980
1984
1988
1979-1984
1984-1989
1989-1991
1991-1994
1995-1999

Dipl.-Ing. Dirk KESSLER

Leiter der Abteilung Verkehrskonzepte München der BMW AG

 Studium der Verfahrenstechnik an der RWTH Aachen
 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Verkehrswissenschaftlichen Instituts der RWTH Aachen
 Referent für Mobilität und Verkehr beim Projektträger MuV des BMBF-TÜV Rheinland

Christine MAREK

Abgeordnete zum Nationalrat, Parlamentsklub der Österreichischen Volkspartei, Wien

VOEST Alpine Industrieanlagenbau GmbH, Linz Beruflicher Auslandsaufenthalt Deutschland (Wuppertal) Österreichische Lotterien GmbH (1993-1996 Karenz) Frequentis GmbH AG Wien (1999-2007 Betriebsratsvorsitzende - nicht freigestellt) Kammerrätin in der Wiener Arbeiterkammer Vorstandsmitglied der Wiener Arbeiterkammer; Landesobmann-Stellvertreterin ÖVP Wien Abgeordnete zum Nationalrat Staatssekretärin, Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (vorm. Wirtschaft und Arbeit) Klubobfrau, ÖVP Wien Abgeordnete zum Nationalrat
1988-1990
1990
1991-1996
1996-2007
2000-2007
2002-2005
2002-2007
2007-2010
2010-2011
seit 2011

Dipl.-Kfm. Michael MOELLER

Beratergruppe Neuwaldegg

-97 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth -95 Studium am Ecole de Hautes Etudes Commerciales du Nord (EDHEC), Lille -96 Interdisziplinäres Fortbildungsprogramm Umweltmanagement, Universität Bayreuth -94 Bayreuther Initiative für Wirtschaftsökologie, Bayreuth, Mitgründer und Geschäftsführer -96 Berater und Mitarbeiter im Umweltmanagement verschiedener Produktions-, Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen -98 Pixelpark AG, Berlin, Executive Assistant to the CEO Venturepark GmbH, Berlin, Geschäftsführer Tomondo AG, München, Mitglied des Aufsichtsrats
1991
1994
 Berufserfahrung
1992
1991
1993
1997
1999-2001
2000

Dr. Christine ZACH

Geschäftsführerin der ÖAMTC Akademie (Wissenschaftlicher Verein für Mobilitäts- u. Umweltforschung)

-82 Ausbildung im Kulturmanagement, Lehrgang für Kulturmanagement an der Hochschule für Musik, Wien Promotion zum Dr. phil. an der Universität Wien Ausbildung in Public Relations, bfi Wien Ausbildung im Bereich Wissenschaftsjournalismus, Landesakademie Krems
 Studium der Germanistik und Romanistik an der Universität Wien
1980
1987
1987
1990
 Vorwiegend tätig für NPOs und Vereine, in den Bereichen Wissenschaft und Kultur.
 Schwerpunkte: General Management, Kongressorganisation, Öffentlichkeitsarbeit und Projektkonzeption.
 Seit 1997 Geschäftsführerin der ÖAMTC AKADEMIE, Wissenschaftlicher Verein für Mobilitäts- und Umweltforschung. Schwerpunkte: Plattform für nachhaltige Mobilität; Kundenbefragungen zur Attraktivierung öffentlicher Verkehrsmittel; Emissionsstudien; Delphistudien, u.a. zu "Zukunft der Mobilität"; interdisziplinäre Veranstaltungsreihe "Mensch in Bewegung"

Wirtschaftsgespräche

Timetable einblenden