zum Inhalt
Header Image

Grenzen des internationalen Rechts

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
German and English language
Secretary General, Norwegian Ministry of Justice
Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Luxemburg; Professur für Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Universität St. Gallen

Dr. Sarah CLEVELAND

Supreme Court of the United States, Washington D.C., Law clerk Erlenborn Commission, U.S. Legal Services Corporation, expert to five-member federal commission reviewing the provision of legal services to aliens in the United States. Afghanistan Transitional Commercial Law Project Working Group. Expert on ABA-sponsored project responsible for drafting transitional labor and employment code for post-Taliban Afghanistan. University of Texas School of Law, Assistant Professor
1993-1994
1999
2003
2001-1997

Morten RUUD

Secretary General, Norwegian Ministry of Justice

Chaiman of Council of Europe Committee of Experts for the Improvement of Procedures under the European Convention on Human Rights Different Positions in the Norwegian Ministry of Justice
1993-1994
1976-1998

Dr. Alexander SCHAUB

Mitarbeiter der Grundsatzabteilung "Wirtschaftspolitik" im Bundeministerium für Wirtschaft in Bonn Tätigkeit bei der Europäischen Kommission Direktor für Industrie- und Außenhandel und Sonderbeauftragter der Europäischen Gemeinschaft für Textilverhandlungen. Stellvertretender Generaldirektor "Industrie". Generaldirektor "Wettbewerb" bei Kommissar Karel Van Miert und bei Kommissar Mario Monti. Vizepräsident des Wettbewerbs-Ausschusses der OECD in Paris.
 Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg, Lausanne, Köln und Bonn
 Studienjahr in Europarecht am Europa-Kolleg Brügge
ab 1971
 Mitglied im Kabinett von Ralf Dahrendorf
 Stellv. Kabinettchef von Guido Brenner, Vicomte Etienne Davignon und von Kommissionspräsident Gaston Thorn
 Kabinettchef von Willy De Clercq (Außenbeziehungen und Außenhandel)
seit 1973
 Ab 1990 stellvertretender Generaldirektor "Binnenmarkt und Gewerbliche Wirtschaft".
1989
1993-1995
 Teilnahme bei zahlreichen Weltwirtschaftsgipfeln (G7) und Tagungen des Europäischen Rates.
1995-2002
1995-2002

Dr. Carl BAUDENBACHER

Präsident des EFTA-Gerichtshofs, Luxemburg; Professur für Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Universität St. Gallen

Universität Bern, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, lic. Iur. Dr. iur. Alexander von Humboldt-Stipendiat am Max-Planck-Institut für Internationales Immaterialgüterrecht in München Habilitation an der Universität Zürich Ordinarius für Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht an der Universität St. Gallen Direktor des Instituts für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität St. Gallen Gastprofessor an der Universität Genf Visiting Professor for International and European Law an der University of Texas School of Law Berater der Fürstlichen Regierung des Fürstentums Liechtenstein in Fragen des Europarechts Mitglied des Obersten Gerichtshofs des Fürstentums Liechtenstein Richter am EFTA-Gerichtshof, Luxemburg
1971
1978
1979-1981
1982
1987
seit 1990
1989-1990
1993-2005
1990-1994
1994-1995
seit 1995

Politische Gespräche

Timetable einblenden