zum Inhalt
Header Image

Instrumente guter Stadt- und Raumplanung

-
Liechtenstein-Hayek-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Raumplaner; Vorstand a.D., Abteilung für Raumplanung und Verkehr, Stadt Salzburg
Landesrat, Landesregierung Salzburg
Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat, Die Grünen, Wien
Hauptabteilungsleiter, Stadtentwicklungsplanung, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Landeshauptstadt München
Editor "Chronik", Der Standard, Vienna

Dipl-Ing. Dr. Gerhard DOBLHAMER

Raumplaner; Vorstand a.D., Abteilung für Raumplanung und Verkehr, Stadt Salzburg

Architekturstudium an der Technischen Universität Wien Promotion an der TU Wien Universitätsassistent am Institut für Städtebau und Raumplanung der TU Wien Stadtplaner in der Stadt Salzburg Bearbeitung des Stadtentwicklungsmodells 1970 (erste Stadtentwicklungsplanung in Österreich) , das vom Gemeinderat der Stadt Salzburg als langfristiger Entwicklungsplan einstimmig 1970 beschlossen wurde. Leiter des Amtes für Stadtplanung Flächendeckende Bearbeitung von städtebaulichen Strukturplänen als Stadtteilentwicklungsplanung mit einem dazu entwickelten umfassenden Bürgerbeteiligungsmodell (erstmals in Österreich) Wesentliche Mitwirkung an der Architekturreform der Stadt Salzburg mit Einführung des Gestaltungsbeirates und der Planungsvisite sowie an der Grünlanddeklaration der Stadt Salzburg, die 1985 vom Gemeinderat beschlossen wurde. Vorstand der Abteilung Raumplanung und Verkehr
1959-1965
1970
1965-1968
1968-2004
1968-1970
1972-1978
1972-1982
1982-1987
1978-2004

Walter BLACHFELLNER

Landesrat, Landesregierung Salzburg

Volksschule in Werfen Erzbischöfliches Privatgymnasium "Borromäum", Privathauptschule Michaelbeuern, sowie Musisch-Pädagogisches Realgymnasium St. Johann im Pg. Österreichische Post- und Telegraphenverwaltung Gastronomie in Berchtesgaden (Bayern) Österreichische Post- und Telegraphenverwaltung Landesrat - Landesregierung Salzburg Beitritt zur SPÖ Bezirksvorsitzender der FSG Post im Flachgau Stellvertretender Vorsitzender der Gewerkschaft der Post- und Fernmeldebediensteten und Stellvertretender Betriebsratvorsitzender Betriebsratvorsitzender Vorsitzender der Gewerkschaft der Post und Fernmeldebediensteten Vorsitzender des Österreichischen Gewerkschaftsbundes Landesrat - Landesregierung Salzburg Soziales, Verkehr, Bauen (inkl. Straßenbau und Brückenbau) Wohnbauförderung, Bauen (inkl.Straßenbau und Brückenbau), Siedlungswasserwirtschaft, Konsumentenschutz
1958-1962
1962-1970
1970-1974
1974-1979
1979-2001
2001
1971
1982-1986
1986
1989
1989
1996
 Ressorts
2001
2001-2004
2004-2008

Mag. Christoph CHORHERR

Abgeordneter zum Wiener Landtag und Gemeinderat, Die Grünen, Wien

Referent für Wirtschafts-, Verkehrs- und Energiepolitik im Grünen Parlamentsklub Lektor an der Wirtschaftsuniversität Wien, Lehraufträge an der Universität Wien und der Technischen Universität Wien Stadtrat in Wien Geschäftsführer der "Chorherr & Reiter Ökologische Bauprojekte", Realisierung einiger Musterprojekte in Niedrigenergiebauweise Bundessprecher der Österreichischen Grünen Klubobmann der Wiener Grünen Grüner Gemeinderat und Landtagsabgeordneter in Wien
 Studium der Volkswirtschaftslehre (Schwerpunkt Umweltökonomie) an der Wirtschaftsuniversität Wien
1986-1991
seit 1987
1991-1996
1991-1997
1996-1997
1997-2004
seit 1997

Dipl.-Ing. Stephan REISS-SCHMIDT

Hauptabteilungsleiter, Stadtentwicklungsplanung, Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Landeshauptstadt München

Diplom - Ingenieur Architektur/Städtebau an der RWTH Aachen Städtebaureferendariat in NRW, Große Staatsprüfung (Bauassessor) Sachgebietsleiter, Stadtplanungsamt Gelsenkirchen Leiter der Abteilung Planung, Kommunalverband Ruhrgebiet
1977
1978-1980
1980-1983
1983-1996

Mag. Petra STUIBER

Editor "Chronik", Der Standard, Vienna

Freelancerin, "Trend" und "Kurier", Wien Redakteurin Chronik sowie Wien, Der Standard, Wien Redakteurin Innenpolitik, Der Standard, Wien Redakteurin Innenpolitik, Format, Wien Korrespondentin für Österreich und Ungarn, Die Welt und Basler Zeitung, Wien
1987-1989
1989-1999
1993-1999
1999-2002
2002-2007

Baukulturgespräche

Timetable einblenden

31.08.2012

07:30 - 07:45 Eröffnung Plenary
07:45 - 09:15 Baukultur der Lebensräume Plenary
09:45 - 11:15 Philosophie des Grünen Plenary
13:00 - 14:30 Bürgerbeteiligung und Bürgerverantwortung Plenary
15:00 - 16:30 Verdichtung der gebauten Stadt – Stadt der kurzen Wege Plenary
16:45 - 17:30 Die ideale Wohnung Plenary
19:00 - 21:00 Empfang gegeben von der Oesterreichischen Nationalbank Social

01.09.2012

07:00 - 08:30 Instrumente guter Stadt- und Raumplanung Plenary
09:00 - 10:30 Aufmischen – Neue Ansätze in der Wohnungspolitik Plenary
10:30 - 10:45 Schlussworte Plenary
11:15 - 11:15 Mittagsempfang gegeben vom Europäischen Forum Alpbach Social