zum Inhalt
Header Image

Junge Talente – Jenseits der Alpbacher Tanzserenade

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Culture / Concert

Die MusikerInnen des Klangformus Wien spielen Gottfried von Einems Stück „Glück, Tod und Traum. Alpbacher Tanzserenade“, das er als 35jähriger für das 10-jährige Jubiläum des Europäischen Forums Alpbach komponiert hat. Die drei Kompositionen „Colour Study“, „Jeux Éoliens III“ und „Computer Chronicles“ der drei herausragenden jungen Talente Piotr Peszat, Thomas Wally und Yukiko Watanabe werden uraufgeführt.

President, European Forum Alpbach, Vienna
Executive City Councillor for Cultural Affairs and Science, City Council of Vienna
Oboist, Vienna
Bassoonist, Vienna
Bassoonist and Composer, Vienna
Composer, Cracow
Trumpet Player; Managing Director, Musikverlag Edition Plante, Vienna
Clarinettist; Teacher, Tiroler Landeskonservatorium, Innsbruck
Horn Player, Vienna
Composer; Musician; Teacher at University of Music and Performing Arts, Vienna
Composer, Köln
Conducter and Pianist, Geneva
Clarinettist, Vienna
Horn Player, Vienna
Head, Arts Programme, European Forum Alpbach, Vienna

Dipl.-Ing. Dr. Franz FISCHLER

President, European Forum Alpbach, Vienna

Research Assistant, Institute for Agricultural Management, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna Doctorate, University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna Executive Assistant, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck Director, Provincial Chamber of Agriculture of Tyrol, Innsbruck Austrian Federal Minister of Agriculture and Forestry, Vienna European Commissioner for Agriculture, Rural Development and Fisheries, Brussels Chairman, Ecosocial Forum Europe, Vienna Chairman, RISE-Foundation, Brussels Chairman of the Steering Committee of the EU scientific programme for Expo Milano 2015 President, European Forum Alpbach, Vienna
1973-1979
1978
1979-1984
1985-1989
1989-1994
1995-2004
2005-2011
2005-2015
2014-2015
since 2012

Dr. Andreas MAILATH-POKORNY

Executive City Councillor for Cultural Affairs and Science, City Council of Vienna

Mitarbeiter im Kabinett von Bundeskanzler Dr. Franz Vranitzky, zuletzt als Büroleiter Leiter der Sektion für Kunstangelegenheiten im Bundeskanzleramt Amtsführender Stadtrat für Kultur und Wissenschaft in Wien und Mitglied der Wiener Landesregierung
 Studium der Rechtswissenschaften und Politikwissenschaft, Universität Wien, sowie der internationalen Beziehungen am Bologna-Center der Johns Hopkins University School of Advanced International Studies
1988-1996
1996-2001
seit 2001

Markus DEUTER

Oboist, Vienna

Oboist der musikFabrik NRW unter Johannes Kalitzke
 Bläseroktett Sabine Meyer, Zelenka Ensemble, Aulos Quintett
 Oboist des Münchner Kammerorchesters, Robert Schumann Kammerorchester, Stuttgarter Kammerorchester, Kölner
 Kammerorchester, Neues Orchester Köln, Bach Collegium Stuttgart, Gabrieli Consort and Players
1989-1993

Lorelei DOWLING

Bassoonist, Vienna

 Sydney Symphony Orchestra, Australia
 Bilkent Symphony Orchestra, Turkey
 Lecturer 'Centro Katarina Gurska' for Music, Madrid
 Klangforum Wien

Mag.a Maria GSTÄTTNER

Bassoonist and Composer, Vienna

Studium Fagott, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Wien Fagottistin, Grazer Philharmonischen Orchester, Oper, Graz wissenschaftliche Mitarbeiterin, PEEK - Projekt Quo Vadis, Teufelsgeiger, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien künstlerisches Doktorat, Kunstuniversität Graz
1996-2003
2005-2006
2010-2012
seit 2012
 Solistin und Kammermusikerin mit eigenen Kompositionen bei Festivals für World Music, Neue und improvisierte Musik (Musikverein Wien, Serbien World Music Festival)

Piotr PESZAT

Composer, Cracow

Ostrava Days (Ostrava), Nature Meets Music (Görlitz) GeoSounds (Leipzig)
 Composition Studies with Krzysztof Meyer at Music Academy in Cracow
 Master at The Royal Academy of Music in Aarhus in Simon Steen-Andersen's class and PhD at the Music Academy in Cracow in Magdalena Dlugosz' class
 Participated in workshops and festivals where his compositions were presented:
2011
2012

Nathan PLANTE

Trumpet Player; Managing Director, Musikverlag Edition Plante, Vienna

San Francisco Conservatory of Music, BA unter Mario Guarneri Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin unter Bill Forman
2000-2004
2004-2007
 Regelmäßige Aushilfe bei Ensemble MusikFabrik NRW, Ensemble Mosaik Berlin, Klangforum Wien

Walter SEEBACHER

Clarinettist; Teacher, Tiroler Landeskonservatorium, Innsbruck

Klarinettenstudium, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck (Prof.Kefer) und am Mozarteum in Salzburg (Prof.Brandhofer) Mitglied des Ensembles "Die Knödel" Klarinettist im Innsbrucker Symphonieorchester
1986-1996
1992-1999
seit 1994
  und Ensembles wie Camerata Salzburg, Klangforum Wien, Ensemble Phace

Christoph WALDER

Horn Player, Vienna

Thomas WALLY

Composer; Musician; Teacher at University of Music and Performing Arts, Vienna

Studierte Komposition bei Dietmar Schermann, Erich Urbanner und Chaya Czernowin sowie Violine Konzertfach Komposition an der Sibelius-Akatemia Helsinki bei Paavo Heininen, Violinunterricht erhielt er bei Päivyt Meller und Teilnahme beim Komponisten-Workshop Across the Frontiers der Bregenzer Festspiele Studium der Komposition bei Dietmar Schermann, Erich Urbanner und Chaya Czernowin sowie Violine Konzertfach bei Josef Hell in Wien
  bei Josef Hell in Wien.
  Weiters absolvierte er das 1. Musikwissenschafts-Diplom mit Auszeichnung. Violinmeisterkurse besuchte er unter anderem bei Dimetrius Polizoides, Hanna Weinmeister und Volkhard Steude
1999-2008
  Erkki Kantola
2005-2006
2007
2006-2008

Yukiko WATANABE

Composer, Köln

 Studied composition and piano at Toho Gakuen School of Music Japan with Keiko Harada and Michio Mamiya
 She has attended numerous international academies and received guidance from Rebecca Saunders, Georg Friedrich Haas, Georges Aperghis, Steven Kazuo Takasugi and Chaya Czernowin
 Currently she is studying Konzertexamen at the Hochschule für Musik Köln under Johannes Schöllhorn

Michael WENDEBERG

Conducter and Pianist, Geneva

Pianist with the Ensemble Intercontemporain with Pierre Boulez Conductor at the National Theatre Mannheim
2000-2005
2010-2011
  Collegium Novum, Zurich
 worked, inter alia, with Staatskapelle Berlin, the Musikfabrik Köln, the Neue Vokalsolisten Stuttgart, Kammerensemble Neue Musik Berlin, the Philharmony Ljubljana, the Symphonic Orchestra Wuppertal

Bernhard ZACHHUBER

Clarinettist, Vienna

Studium, Musikhochschule Wien
1983-1990

Reinhard ZMÖLNIG

Horn Player, Vienna

Militärmusik Salzburg Studium Horn Musikhochschule Wien bei Prof. Berger Orchesterakademie RSO Wien
1995
1996
2001-2003

Dr. Monika SOMMER-SIEGHART

Head, Arts Programme, European Forum Alpbach, Vienna

Studium der Geschichte und Museologie an den Universitäten Graz und Wien (Sponsion 1999, Promotion 2003) wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Kommission für Kulturwissenschaften und Theatergeschichte Lektorin an der Universtität Wien, Universität Klagenfurt und an der Webster University Vienna Gründungsmitglied von schnittpunkt. ausstellungstheorie & praxis Junior Fellow, Internationales Forschungszentrum Kulturwissenschaften, Wien wissenschaftliche Assistentin von Wolfgang Kos, Direktor des Wien Museums, und Schlüsselfigur im Neupositionierungsprozess Zertifikatskurs Management von NPO-Organisationen, Österreichisches Controller Institut Co-Direktorin des Masterlehrgangs für Ausstellungstheorie & -praxis "educating-curating-managing", Universität für angewandte Kunst, Wien Vorsitzende des Beirats für Museumsförderung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, seit 2014: Bundeskanzleramt Realisierung des Projekts im öffentlichen Raum "INSITU. Zeitgeschichte findet Stadt. Nationalsozialismus in Linz", gem. mit Dagmar Höss, Heidemarie Uhl im Rahmen von Linz - Kulturhauptstadt Europas 2009 Kuratorin, Wien Museum Leiterin des Kulturprogramms des Europäischen Forums Alpbach Co-Kuratorin des Dauerausstellungsbereichs "Erdöl/Erdgas" im Technischen Museum Wien, Gesamtprojektleitung: Martina Griesser-Stermscheg Co-Kuratorin der Sonderausstellung "Von wegen stilles Örtchen. Toiletten in Wien" im Brennpunkt - Museum für Heizkultur, gem. mit Beatrice Jaschke /2016 Co-Kuratorin der Ausstellung "41 Tage. Kriegsende 1945 - Verdichtung der Gewalt" auf dem Wiener Heldenplatz, dem Joanneumsviertel Graz und dem OÖ. Kulturquartier, gem. mit Dieter A. Binder, Georg Hoffmann, Heidemarie Uhl museologische Beratung für das Dom Museum Wien, gem. mit Beatrice Jaschke museologische Beratung für die Tiroler Landesmuseen, Neuaufstellung Zeughaus
1993-2003
1999-2003
2001-2005
2001
2002-2003
2003-2007
2005
seit 2006
2006-2014
2008-2009
2008-2013
seit 2014
2014
2014
2015
seit 2014
2016

Kulturprogramm

Timetable einblenden
kategorie: Alle Culture