zum Inhalt
Header Image

Konzert „Die Interpretation des Neuen“ des Christian Wegscheider Trios Plus

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Culture / Lecture
in deutscher Sprache

Das Quartett spielt Werke des Tiroler Pianisten und Komponisten Christian Wegscheider.
Ausgehend von Ihrer musikalischen Heimat, dem Jazz , verbindet das Ensemble mühelos
Kompositionseinflüsse der  klassischen Musik mit Improvisationskonzepten des Jazz.

Christian Wegscheider, unweit von Alpbach aufgewachsen und ansässig, geht es vor allem um Audentizität. Bewußt verarbeitet er in seiner Musik die Einflüsse seiner ländlichen Umgebung und filtert diese durch die Brille eines international tätigen Musikers.
An diesem Abend wird auch eine neue Komposition zu hören sein, welche auf einem Alpbachtaler Volkslied basiert.

Eine spannende Wanderung durch verschiedene Welten, vom Ensemble in einen Guss gebracht.

Thaur/Innsbruck
Wien
Wien
Wiesing/Innsbruck

Nikolaus MESSNER

Thaur/Innsbruck

Studium des Violoncello am Salzburger Mozarteum bei Wilfried Tachezi und am Konservatorium in Innsbruck bei Max Engel Barockcello-Studium bei Lidewij Scheifes in Amsterdam und bei Roel Dieltiens in Antwerpen
1979-1986
 Besuch zahlreicher Meisterkurse u.a. bei Heidi Litschauer, Maria Kliegel, Anner Bylsma, Susanne Riebl, Tobias Stosiek
1990-1998
 Er unterrichtet an der Musikschule Innsbruck.

Christian WEGSCHEIDER

Wiesing/Innsbruck

Musikschule Innsbruck Freies Musikzentrum München, Jazzklavier und Theorie Musikhochschule in Graz, Klavier Jazz (Konzertdiplom) Lehramt Klavier, Jazz-Klassik (Diplom 1993) Förderungspreis für Jazz der Republik Österreich Studium bei Garry Dial in New York
1980-1986
1986
1987-1993
1990-1993
1993
1993-1994
 Führt sein eigenes Trio, mehrere CD Veröffentlichungen
 Komponiert Musik für Jazzensembles, Film, Theater, Chor etc.
 Aktuell Pianist für: Willy Resetarits, Christian Wegscheider Trio, Jazz Orchester Tirol, Pepe Lienhard BB, etc.

Kunst- und Kulturprogramm

Timetable einblenden