zum Inhalt
Header Image

Kulturelle Angebote: Zentrum und Peripherie

-
Universitätsaula
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Leiter, Sektion IV (Kultur), Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien
Künstlerischer Leiter, Klangspuren, Schwaz; Künstlerischer Leiter, Stiftung Internationaler Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni, Bozen
Direktor, Albertina, Wien
Regisseur; Staatsintendant a. D., München

Dr. Michael P. FRANZ

Leiter, Sektion IV (Kultur), Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Wien

Diverse Führungspositionen in der Bank Austria Creditanstalt Gruppe Managing Director, Credit Suisse Financial Services Selbstständiger-Berater: Schwerpunkt Beratung von Banken und Firmen in Osteuropa Managing Director Financial Services Sector, Basic Element Company, Moskau
1977-2001
  Geschäftsführer der Credit Suisse Life & Pensions Management GmbH und Chief Executive Officer Central and Eastern Europe
2001-2002
2003-2004
2004-2007
  Stabstelle für rechtliche und wirtschaftliche Angelegenheiten, Februar bis Juli 2007
  Leiter der Sektion IV (Kultur), seit August 2007

Peter Paul KAINRATH

Künstlerischer Leiter, Klangspuren, Schwaz; Künstlerischer Leiter, Stiftung Internationaler Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni, Bozen

 Klavierausbildung in Bozen, Wien und Moskau. Zunächst Tätigkeit als Konzertpianist, heute künstlerischer Leiter des Festivals für zeitgenössische Musik KLANGSPUREN Schwaz-Tirol, künstlerischer Leiter des Festivals für zeitgenössische Kultur TRANSART in Trentino Südtirol, künstlerischer Leiter des Internationalen Klavierwettbewerbs Ferruccio Busoni, Vizedirektor und Dozent am Bozner Konservatorium C. Monteverdi. Kainrath ist Mitbegründer und Präsident der Produktionsfirma Mediaart-production coop und produziert im Bereich Kultur, Kunst und Minderheiten zahlreiche Dokumentarfilme und Reihen für verschiedene Fernsehanstalten. Darüber hinaus zeichnet er für die Entwicklung verschiedener Kultur- und Kommunikationsprojekte verantwortlich. Koordinator für den Bereich Produktion im Rahmen der Manifesta 7 in der Region Trentino-Südtirol. Er lebt und arbeitet zwischen Südtirol, Wien und Bolivien.

Dr. Klaus Albrecht SCHRÖDER

Direktor, Albertina, Wien

Studium der Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Wien Nachrichtensprecher beim ORF - Österreichischer Rundfunk Stadt Wien, Koordination der Magistratsabteilungen für Kunst, Museen, Theater, Literatur, Film und Denkmalpflege im Kabinett und Vorbereitung der Erstellung des Kulturbudgets der Stadt Wien für den Gemeinderat Herausgeber und Chefredakteur der "Kunstpresse" (verkaufte Auflage 35.000), eine zweimonatlich erscheinende Zeitschrift zur Bildenden Kunst mit aktuellen Buch- und Ausstellungsrezensionen Direktor des von ihm 1985 initiierten Kunstforums Wien (eine privatwirtschaftliche Ausstellungshalle; Tochterunternehmen der Länderbank, später Bank Austria). Schwerpunkt der Ausstellungen: Bereich der bildenden Kunst vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart bei einem deutlichen Schwerpunkt auf Kunst der klassischen Moderne Vorstandsmitglied und kaufmännischer Direktor des neu gegründeten Leopold Museums Konsulent des Landes Salzburg für die Neuorganisation der Salzburger Landesmuseen Geschäftsführer der Albertina und Gründung der Fotosammlung der Albertina (Sammlungsbestand der Fotosammlung: 65.000 Fotografien und 300 historische Fotoapparate)
1976-1983
1981-1983
1987-1988
1988-1992
1985-2000
1996-1999
1996-2000
seit 1999

Dr. Hellmuth MATIASEK

Regisseur; Staatsintendant a. D., München

Intendant des Landestheaters Salzburg Generalintendant des Staatstheaters Braunschweig Freischaffender Regisseur für Oper, Schauspiel und Fernsehen Direktor der Otto-Falckenberg-Akademie (Schauspielschule der Stadt München) Generalintendant der Wuppertaler Bühnen Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz, München Leiter der Kultur-Strukturkommission für Baden-Württemberg Präsident der Bayerischen Theaterakademie August Everding im Prinzregententheater München
 Studium Schauspiel und Regie am Max-Reinhardt-Seminar
 Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Psychologie an der Universität Wien
 Gründer und Leiter des Avantgarde-Theaters "Kaleidoskop"
 Erste Engagements in Salzburg und Städt. Bühnen Köln
1962-1964
1964-1967
1967-1972
1972-1979
1979-1983
1983-1996
1997-1999
2000-2003
 Gastinszenierungen in Berlin, Hamburg, München, Wien, Salzburger Festspiele, Bregenzer Festspiele, Stockholm, Basel, Barcelona, Zagreb, Bern etc.

Kultur – Harmonie und Konflikt

Timetable einblenden

19.11.2008

15:00 - 15:15 Eröffnung Plenary
15:15 - 17:15 Kulturelle Angebote: Zentrum und Peripherie Plenary
18:00 - 20:30 Empfang der Stadt Innsbruck Social

20.11.2008

08:30 - 09:30 Gegenkulturen Plenary
10:00 - 11:00 Diskussion zum Panel „Gegenkulturen“ Plenary
11:00 - 13:15 Mittagspause Plenary
13:15 - 14:45 Jugendkultur Plenary
15:15 - 16:45 Kultur als Kampfmittel Plenary
17:00 - 18:30 Special Lecture Plenary
19:00 - 20:30 „Lauschergreifend LIVE!“ – Eine Veranstaltung des Österreichischen Komponistenbundes Culture

21.11.2008

08:00 - 09:30 Kultur als Ausrede Plenary
10:00 - 10:45 Präsentation der Studie „Kultur und Wirtschaft“ Plenary
10:45 - 12:00 Abschlussdiskussion mit den anwesenden ReferentInnen Plenary
12:00 - 12:00 Ende der Veranstaltung Plenary