zum Inhalt
Header Image

Lebensqualität – ein neuer politischer Leitbegriff der Zukunft?

-
Plenary / Panel
in deutscher Sprache
Co-chair, ESDN - European Sustainable Development Network; Director, EU Coordination - Environment, Austrian Federal Ministry of Agriculture, Forestry, Environment and Water Management, Vienna
Präsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte Oberösterreich, Linz
Chairwoman, AUVA - Austrian Workers' Compensation Board; Vice President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna
Stellvertretende Vorsitzende, World Future Council
Ressortleiterin Lokalredaktion, Salzburger Nachrichten, Salzburg Chair

Mag. Elisabeth FREYTAG-RIGLER

Co-chair, ESDN - European Sustainable Development Network; Director, EU Coordination - Environment, Austrian Federal Ministry of Agriculture, Forestry, Environment and Water Management, Vienna

 Studium der Handelswissenschaften, Wirtschaftsuniversität Wien
1986-1988 Assistant Export Manager, Josef Riedel GmbH
seit 1988 Österreichisches Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
seit 1990 Abteilungsleiterin, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
  Während der EU-Beitrittsverhandlungen Attaché an der Ständigen Vertretung in Brüssel
1996-1997 Ungarisches Umweltministerium
seit 2002 Gender Mainstreaming Beauftragte, Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Dr. Johann KALLIAUER

Präsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte Oberösterreich, Linz

  Jusstudium
seit 1982 Mitglied der Vollversammlung der Arbeiterkammer Oberösterreich
seit 1992 Mitglied des Vorstandes der Arbeiterkammer Oberösterreich
1992-1999 Landessekretär-Stv., Gewerkschaft der Privatangestellten
seit 1999 Landessekretär, Umbenennung in Regionalgeschäftsführer im Jahr 2000, dzt. karenziert
1999-2003 Vizepräsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte Oberösterreich
seit 2003 Präsident, Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich; Vorsitzender, ÖGB Oberösterreich
2005-2008 Präsident, Internationaler Gewerkschaftsrat (Interalp IGR)

Renate RÖMER

Chairwoman, AUVA - Austrian Workers' Compensation Board; Vice President, Austrian Federal Economic Chamber, Vienna

seit 1982 Fachgruppe Güterbeförderung Wien
seit 1982 Mitglied, Fachverband Güterbeförderung
1986 Gründung einer Tankreinigungsfirma für Straßentankfahrzeuge
1992-2000 Obfrau, Außenstelle der WKW/Floridsdorf-Donaustadt
1995-2000 Landesinnungsmeister, Molker/Käser Wien
2000-2004 Spartenobfrau, Sparte Transport/Verkehr, Wirtschaftskammer Wien (WKW)
1995-2010 Delegierte zum Wirtschaftsparlament WKW
1995-2004 Delegierte zum Wirtschaftsparlament WKÖ
seit 2004 Vizepräsidentin, Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
seit 2009 Obfrau, AUVA - Allgemeine Unfallversicherung
seit 2009 Vizepräsidentin des KfV
2012 Gründung der Public Relations Wien

Beate WEBER

Stellvertretende Vorsitzende, World Future Council

1979-1990 Abgeordnete des Europäischen Parlaments, Stellvertretende Vorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Umweltfragen, Gesundheit und Verbraucherschutz
1990-2006 Oberbürgermeisterin der Stadt Heidelberg
1992-1993 Mitglied der "Kommission Zukunft Stadt 2000" des Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau
1993-1996 Mitglied der "Global Independant Commission on Population and Quality of Life", UNESCO et al.
2000-2006 Mitglied im Vorstand von ICLEI (Local Governments for Sustainability)
seit 2006 Ratsmitglied des World Future Council - Weltzukunftsrat

Sylvia WÖRGETTER

Ressortleiterin Lokalredaktion, Salzburger Nachrichten, Salzburg

1991 Eintritt in die Lokalredaktion, Salzburger Nachrichten
1994 Wechsel ins innenpolitische Ressort mit den Arbeitsschwerpunkten Gesundheits- und Sozialpolitik
2006 Stellvertretende Ressortleiterin Innenpolitik, Salzburger Nachrichten
2009 Zusätzlich Chefin vom Dienst, Salzburger Nachrichten
seit 2011 Ressortleiterin Lokalredaktion, Salzburger Nachrichten

Zukunft : Lebensqualität

Timetable einblenden
kategorie: Alle Breakout Plenary