zum Inhalt
Header Image

Lebensraum: Energie und Umwelt

-
Erwin-Schrödinger-Saal
Plenary / Panel
in deutscher Sprache

Gewissheit und Sicherheit: Zentrale Fragen für den, der Energie verbraucht, aber auch für den, dem die Zukunft unserer Erde am Herzen liegt.
Wie sind Klimapolitik und Energiepoitik in Einklang zu bringen?
Welche Antwort gibt es angesichts endlicher Ressourcen?
Ist ein Ausstieg aus fossilen (oder atomaren) Energieträgern überhaupt denkbar?

Leiterin, Institut für Meteorologie, Universität für Bodenkultur Wien
Freier Publizist, Stadtbergen
Member of the Management Board, Flughafen Wien AG, Vienna
Ehemaliger Vizekanzler und Bundesminister für Finanzen der Republik Österreich; Vorstandssprecher, Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG, Wien
Geschäftsführer, ProgTrans AG, Basel
Editor-in-Chief, Der Standard, derStandard.at, Vienna

Dr. Helga KROMP-KOLB

Leiterin, Institut für Meteorologie, Universität für Bodenkultur Wien

Universität Wien, Inst. f. Meteorologie und Geophysik (Universitätsassistentin) Habilitation an der Univ. Wien San Jose State University California (Guest Associate Prof.) BOKU Wien, Inst. f. Meteorologie und Physik (Univ.-Prof.; wiederholt Institutsvorstand) BOKU Senatsvorsitz
1971-1995
1982
1985-1986
1995-2003
2003-2006

Dirk MAXEINER

Freier Publizist, Stadtbergen

 Redakteur beim "Stern". Danach Idee und Entwicklung des Umweltmagazins "Chancen", dort Chefredakteur bis 1988. Anschließend bis 1993 Chefredakteur der Zeitschrift "natur" - der zu dieser Zeit größten europäischen Umweltzeitschrift. Seit 1993 freier Autor. Veröffentlichungen in zahlreichen Zeitschriften und Magazinen (darunter Bild-Zeitung, Financial Times Deutschland, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Frankfurter Rundschau, die tageszeitung, Die Welt, Welt am Sonntag, The Wall Street Journal Europe, Der Spiegel, Die Weltwoche, Die Zeit, Merian, brand eins, Manager-Magazin) Zusammen mit Michael Miersch Verfasser mehrerer Bestseller, darunter "Ökooptimismus" und das "Lexikon der Öko-Irrtümer", die wegen ihrer provokanten Thesen in der Öffentlichkeit heftig diskutiert wurden.

Dr. Günther OFNER

Member of the Management Board, Flughafen Wien AG, Vienna

Head of Training, Assistant to the Chairman of the Management Board, Österreichische Volksfürsorge Jupiter Versicherungs-AG Managing Director, Friedrich Funder Instituts für Journalistenausbildung und Medienforschung Deputy Director, Politische Akademie Member of the Management Board, Chief Financial Officer, BEWAG - Burgenländische Elektrizitätswirtschafts AG Chairman of the Management Board, UTA Telekom AG Member of the Management Board, Burgenland Holding AG Chief Executive Officer, Head of M&A EVN AG, EVN Mazedonien/Albanien Member of the Management Board, Flughafen Wien AG
 University of Vienna, Doctor of Laws
1981-1984
1981-1992
1992-1994
1994-2004
2004-2005
2005-2011
2005-2011
since 2011

Dipl.-Ing. Josef PRÖLL

Ehemaliger Vizekanzler und Bundesminister für Finanzen der Republik Österreich; Vorstandssprecher, Leipnik-Lundenburger Invest Beteiligungs AG, Wien

Studium an der Universität für Bodenkultur Wien, Studienrichtung Landwirtschaft, Studienzweig Agrarökonomie Referent der Niederösterreichischen Landes-Landwirtschaftskammer Wirtschaftspolitischer Referent im Österreichischen Bauernbund; Assistent der Abgeordneten Agnes Schierhuber im EU-Parlament Direktor des Wiener Bauernbundes Kabinettschef von Bundesminister Wilhelm Molterer im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) Direktor des Österreichischen Bauernbundes Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) Bundesparteiobmann der Österreichischen Volkspartei
1987-1993
1993-1998
1998-2000
1999-2000
2000-2001
2001-2003
2003-2008
seit 2008

Dr. Stefan ROMMERSKIRCHEN

Geschäftsführer, ProgTrans AG, Basel

Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn, Diplom: 1976 Forschungsassistent am Institut für Industrie- und Verkehrspolitik der Universität Bonn sowie bei der Gesellschaft für wirtschafts- und verkehrswissenschaftliche Forschung e.V. Bonn Promotion (Dr. rer. pol.) mit einem verkehrswissenschaftlichen Thema Prognos AG, Basel, ab 1989 Bereichsleiter Verkehr (Vizedirektor)
 
1971-1976
1976-1980
1979
1981-2003

Dr. Alexandra FÖDERL-SCHMID

Editor-in-Chief, Der Standard, derStandard.at, Vienna

Studium Publizistik, Politik, Geschichte Promotion Der Standard, zuerst Mitarbeit in Linz und Wien Deutschland-Korrespondentin Mitglied in der außenpolitischen Redaktion Deutschland-Korrespondentin EU-Korrespondentin in Brüssel Ressortleiterin Wirtschaft Chefredakteurin, Der Standard Co-Herausgeberin, Der Standard und derStandard.at
1989-1993
1996
ab 1990
1993-1998
1998-1999
1999-2005
2005
2006
seit 2007
seit 2012

Reformgespräche

Timetable einblenden

21.08.2006

12:00 - 12:15 Eröffnung Plenary
12:15 - 14:00 Sorge um Existenz, um Arbeitsplatz, um Ressourcen. Wissenschaftliche Analyse – Politische Antworten Plenary
14:30 - 16:30 Wirtschaftsraum: Fairer Wettbewerb, Menschenrechte im Globalisierungsprozess, Standortfragen, Sicherheit durch Regulierung? Plenary
16:30 - 17:00 Empfang gegeben von FOPI – Forum der Forschenden Pharmazeutischen Industrie Social
17:00 - 18:30 Special Lecture: Hat die EU ein Image-Problem? Plenary

22.08.2006

07:00 - 08:30 Lebensraum: Energie und Umwelt Plenary
09:00 - 10:30 Arbeitswelt der Zukunft: Sicherheit durch soziale Gesundheit. Europäisches Sozialmodell auf dem Prüfstand Plenary
10:45 - 12:00 Ladies‘ Lounge (nur mit Anmeldung: fiw@wko.at) Plenary
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 04: Familie, Schule, Betrieb. Wo sind die Kraftfelder der Zukunft? – Plädoyer für eine aktivierende Arbeitsmarktpolitik Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 05: Günstig – Sicher – Sauber: Energiepolitische Strategien für Österreich Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 02: Ohne Forschung keine Sicherheit: Vom Patientenrecht auf medizinischen Fortschritt Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 03: Das magische Dreieck der Infrastrukturliberalisierung: Markt – Regulierung – Daseinsvorsorge Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 01: Rollenbilder – Geschlechterrollen Breakout
12:30 - 16:00 Arbeitskreis 06: Potential Mitarbeiterbeteiligung Breakout
18:30 - 21:30 Empfang gegeben von WKÖ – Wirtschaftskammer Österreich und FOPI – Forum der Forschenden Pharmazeutischen Industrie Social

23.08.2006

08:00 - 10:30 Politische Perspektiven Plenary
10:30 - 10:45 Schlussworte Plenary